Neue Handys vom MWC: Windows Mobile 7, Bada und Android

von Daniel Schraeder und Joseph Hanlon am , 17:33 Uhr

Nicht einmal mehr zwei Wochen bis zum Mobile World Congress in Barcelona – der größten Handymesse der Welt. Wir erwarten dort neue Android-Smartphones von HTC, Sony Ericsson & Co., Windows Mobile in der Version 7, günstige Touchscreen-Handys auf Basis von Bada und Brew sowie weitere heiße Neuheiten aus dem Mobilfunkbereich.

Die Bedeutung des Mobile World Congress [1]in Barcelona steigt von Jahr zu Jahr. Kaum ein Hersteller aus dem Mobilfunkbereich leistet es sich, nicht auf dem MWC [1] auszustellen – lediglich Apple [2] werden wir dort nicht zu Gesicht bekommen, aber die neue iPhone-Version wird ja wohl auch noch mindestens drei Monate auf sich warten lassen.

Aber es muss ja auch nicht immer Apple sein. Spätestens seit dem Nexus One ist klar, dass auch Smartphones mit dem Google [3]-Betriebssystem Android [4] auf höchstem Niveau angelangt sind. Am anderen Ende des Markts bringen Samsung [5] und Qualcom mit Bada beziehungsweise Brew Lösungen für Touchscreen-Handys im unteren Preisbereich auf den Markt. Dazwischen findet sich – eventuell – das neue Microsoft [6]-Betriebssystem Windows Mobile 7, das nun endlich Schluss machen soll mit der unattraktiven, altmodischen Oberfläche und den lahmen Reaktionen der aktuellen Version.

Neue Android-Smartphones

In den USA ist das Nexus One bereits auf dem Markt, bei uns kommt das Google-Handy im Frühjahr in die Läden. Die große Überraschung ist dieses Smartphone [7] sicherlich nicht mehr – dafür ist es schon zu bekannt. Aber der Nexus-Hersteller HTC [8] hat auch noch weitere Geräte in Petto, die durchaus für Aufregung sorgen werden. Wir rechnen mit vier neuen Modellen – darunter endlich auch ein Bruder des HD2 [9] mit Android-Betriebssystem. Die übrige Ausstattung dürfte identisch sein, darunter auch das gigantische 4,3-Zoll-Display mit kapazitivem Touchscreen. Derzeit wandert der Name Supersonic für das Modell durchs Netz. Wie auch immer es dann heißen mag – es dürfte das neue Top-Modell der Taiwaner werden.

HTC Supersonic
HTC Supersonic: Wir erwarten ein Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display – also den Google-Bruder des HD2 mit Windows Mobile.

Daneben erwarten wir eine aufgewertete Version des Hero. Unter dem Namen HTC Legend soll es ein Android-Smartphone mit dem typischen Knick im Gehäuse geben, das aus einem Aluminium-Block gefräst ist – die Unibody-Gehäuse von Apple lassen grüßen. Aber der iPhone-Hersteller hat es noch nicht geschafft, ein Smartphone aus dem leichten Metall auf den Markt zu bringen.

Darüber hinaus wird es Zeit für ein Android-Phone mit Tastatur für Business-Anwender. Hier macht der Name HTC Fantasy bereits die Runde. Wir vermuten, dass das Gerät optisch irgendwo zwischen dem Touch Pro 2 mit Windows Mobile sowie dem ersten Google-Phone G1 liegen wird.

Kein Geheimnis hingegen ist das Xperia X10 von Sony Ericsson [10], das auf dem MWC wohl offiziell präsentiert wird – ein Android-Smartphone mit hochwertiger Kamera, toller Multimedia-Ausstattung und eigener, angepasster Oberfläche.

Übrigens: Analysten zufolge sollen Android-Smartphones dem iPhone bis 2012 das Wasser abgraben. Wir sind also sehr gespannt, wie Apple darauf reagiert – das nächste iPhone wird sicherlich deutlich innovativer als der Umstieg vom 3G zum 3GS.

Sony Ericsson X10
Sony [12] Ericsson X10: Auf dem MWC präsentiert das Unternehmen sein Android-Smartphone offiziell.

Neues Windows Mobile?

Auch, wenn wir es noch nicht so ganz glauben: Scheinbar hat Microsoft auf dem Mobile World Congress Großes vor. Unsere Kollegen von ZDNet.com lesen aus einem Gespräch auf der Consumer Electronics Show zwischen den Zeilen [13], dass es in Barcelona Windows Mobile 7 zu sehen geben wird. Das neue Handy-Windows soll Schluss machen mit der inkonsistenten Bedienung, mit den Ressourcenproblemen und dem altmodischen Look & Feel, mit dem die aktuelle Version 6.5 zu kämpfen hat – und endlich verlorenen Boden wieder wett machen.

LG-Pressekonferenz auf der CES: Smartphones mit Windows Mobile 7
LG [14]-Pressekonferenz auf der CES [15] im Januar: Das Unternehmen will zum Marktstart von Windows 7 gleich mehrere Smartphones mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem auf den Markt bringen. (Foto: CNET.com)

Schluss soll sein mit der Ausrichtung auf den Business-Einsatz. Ähnlich wie beim iPhone mit integriertem iPod-Musikplayer soll hier nun die Microsoft-eigene Multimedia-Plattform des mäßig erfolgreichen iPod-Konkurrenten Zune zum Einsatz kommen. Außerdem haben die Entwickler wohl viel Zeit investiert, um die Handys besser mit Windows-Computern und der konzerneigenen Spielekonsole Xbox 360 sprechen zu lassen.

Darüber hinaus werden die Redmonder wohl den eigenen MyPhone-Dienst um diverse Multimedia-Funktionen ergänzen und sich auch damit bei Privatnutzern wieder in den Fokus bringen – doch das ist nur Kleinkrams gegen Project Pink. Angeblich arbeitet der Software-Konzern nämlich, ähnlich wie Google, nun auch an einem eigenen Handy. Das soll eine starke multimediale Ausrichtung haben – hoffentlich ändern sich bis zur eventuellen Markteinführung aber sowohl noch Name als auch Farbe des Geräts.

Project Pink - Microsoft Windows Mobile 7 Smartphone
Project Pink: Angeblich will Microsoft ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen. (Foto: CNET UK)

Samsung zeigt Bada

Während wir uns bei Microsofts Neuankündigungen noch nicht ganz so sicher sind, gehen wir stark davon aus, dass bei Samsung ein erster Blick auf Geräte mit dem hauseigenen Betriebssystem Bada möglich ist. Erste Screenshots haben wir schon im Dezember veröffentlicht.

Wir sind sehr gespannt, was es dann genau zu sehen gibt – denn Informationen sind bislang nur spärlich an die Öffentlichkeit gelangt. Fakt ist, dass es einen eigenen App Store geben wird, und dass der koreanische Hersteller viel Geld in die Hand nimmt, um Entwickler für Bada zu begeistern. Im Vergleich zu iPhone, Android, Windows Mobile & Symbian gibt es noch einiges aufzuholen – schließlich hat die Konkurrenz bereits Programme im sechsstelligen Bereich zum Download.

Mit Bada zielt Samsung wohl eine Ebene höher als Qualcom mit Brew – einem weiteren Touchscreen-Betriebssystem, das allerdings nicht zum Nachladen von Software gedacht ist. Stattdessen sollen Brew-Handys alle wichtigen Funktionen von Haus aus mitbringen und deutlich günstiger sein als die flexibleren Smartphones. HTC hat mit dem Smart bereits das erste Brew-Gerät vorgestellt. Vielleicht erhaschen wir ja noch weitere Modelle in Barcelona.

Zeit für eine Revolution bei Nokia

Der weltgrößte Handyhersteller geizt derzeit nicht mit Innovationen. Der jüngste Coup der Finnen: Die Maps-Software ist nun kostenlos – inklusive Navigationslösung fürs Handy. Doch im Vergleich zu iPhone und Android hat das Unternehmen dringend Nachholbedarf – zu überaltert wirkt die aktuelle Software Symbian S60 3rd Edition, die auf den meisten hochwertigen Geräten zum Einsatz kommt.

Genau das wird sich wohl in Barcelona ändern. Wir erwarten die Vorstellung der neuen Symbian-Version 4, die ein komplett überarbeitetes User-Interface bieten wird, das sich nicht mehr hinter Android und iPhone verstecken muss. Auch Optisch geht Nokia in die Vollen: Animationen sollen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde ablaufen – und damit zeigen, wo der Hammer hängt.

Symbian 4 UI
Nokia hat die neue Version 4 des hauseigenen Symbian-Betriebssystems inklusive neuer Oberfläche in Petto.

Noch nicht im Massenmarkt angekommen ist das Linux-basierte Maemo-Betriebssystem, das die Finnen auf einigen Smartphones und Tablets einsetzen. Auch hier erwarten wir nun die neue Version 6.

Dafür reduziert das Unternehmen wohl die Anzahl der neuen Geräte, die es in diesem Jahr präsentieren will – anstelle von zehn Modellen pro Produktkategorie könnten es unterm Strich „nur“ insgesamt zehn werden. Wenn die aber einen Blick wert sind, wird das nicht zu Nokias Nachteil sein.

Fazit

Der MWC wird spannender als jede Handymesse zuvor. Der Markt ist im Umbruch, Touchscreen und Multimedia haben gesiegt – und in zwei Wochen werden wir sehen, wo die Reise in den nächsten Monaten hingeht.

Auch Abseits der Betriebssysteme und Produktneuheiten der bekannten Hersteller rechnen wir mit Innovationen an allen Ecken und Enden. So zeigt das Fraunhofer Institut zum ersten Mal Telefonate in CD-Qualität über den UMTS-Nachfolger 4G, japanische Handyhersteller präsentieren Geräte, die sich teilen lassen, es wird Apps geben, Streaming-Lösungen für TV und Video, Spiele, Location Based Services – und so weiter. CNET.de ist vor Ort und wird über die spannendsten Neuerungen berichten.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41526810/neue-handys-vom-mwc-windows-mobile-7-bada-und-android/

URLs in this post:

[1] Mobile World Congress : http://www.cnet.de/themen/mwc/

[2] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[3] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[4] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[5] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[6] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[7] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[8] HTC: http://www.cnet.de/unternehmen/htc/

[9] HD2: https://www.cnet.de/tests/handy/41522605/schon+im+test+htc+hd2+das+beste+windows_phone+aller+zeiten.htm

[10] Xperia X10 von Sony Ericsson: https://www.cnet.de/tests/handy/41523381/angetestet+sony+ericsson+xperia+x10+mit+android.htm

[11] CES 2010: frische Fotos von Sony Ericssons Androiden Xperia X10: https://www.cnet.de/41525405/ces-2010-frische-fotos-von-sony-ericssons-androiden-xperia-x10/?pid=1#sid=41526810

[12] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[13] zwischen den Zeilen: http://blogs.zdnet.com/microsoft/?p=4913

[14] LG: http://www.cnet.de/unternehmen/lg/

[15] CES: http://www.cnet.de/themen/ces-2014/

[16] Erster Blick auf Samsungs neues Handy-Betriebssystem Bada: https://www.cnet.de/41524242/erster-blick-auf-samsungs-neues-handy-betriebssystem-bada/?pid=1#sid=41526810