Sony Bravia KDL-40V5800: günstiger TV mit gutem Bild

von Pascal Poschenrieder und Patrick Wignall am , 17:40 Uhr

Pro
  • fantastische Bildqualität
  • gute Schwarzwerte
  • HD-fähiger Satellitentuner
Con
  • keine 100-Hz-Bildverarbeitung
  • etwas ungleichmäßige Hintergrundbeleuchtung
Hersteller: Sony Listenpreis:
ZDNet TESTURTEIL: SEHR GUT 8,4 von 10 Punkte
Fazit:

Der Sony Bravia KDL-40V5800 bietet eine fantastische Bildqualität und gute Schwarzwerte. Außerdem besitzt er einen HD-fähigen Onboard-Satellitentuner. Die Netzwerk- und Web-Features enttäuschen uns allerdings. Dennoch ist der Fernseher aufgrund seines tollen Preisleistungsverhältnisses eine Empfehlung wert.

Ein aktueller Sony-Fernseher mit einer 40 Zoll großen Bilddiagonale für weniger als 750 Euro? Vor einiger Zeit hätten wir uns das nie erträumt. Schließlich kostet ein derartige TV-Gerät mit dem Schriftzug des japanischen Herstellers in der Regel eher das Doppelte. Umso mehr interessiert uns die Leistung des 750 Euro teuren KDL-40V5800, den wir ausführlich getestet haben.

Sony [1] hat für gewöhnlich die Angewohnheit, die Preise seiner Fernseher außergewöhnlich weit oben anzusetzen. Kunden sollen eben den Namen des Herstellers bezahlen. Nicht so beim KDL-40V5800: Beim 40 Zoll große LCD-Fernseher mit Full-HD [2]-Panel widersteht der Konzern der Versuchung. Trotz einer beeindruckenden Ausstattung inklusive HD-fähigem DVB-S2 [3]-Tuner und Internet Widgets [4] kostet das TV-Gerät lediglich rund 750 Euro.

Design und Ausstattung

Der KDL-40V5800 ist zwar nicht gerade der hübscheste Fernseher, den wir je gesehen haben. Mit seinem klavierlackschwarzen Gehäuse muss er sich aber dennoch nicht vor der Konkurrenz verstecken. Das Design geht in Richtung Understatement, wodurch der Sony kaum auffällt, wenn er ausgeschaltet in einer Ecke des Wohnzimmers steht. Unserer Meinung nach ist das durchaus positiv zu bewerten.

[5]
Mit vier HDMI-Ports, einer Ethernet-Schnittstelle und eine PC-Eingang bietet der KDL-40V5800 alle wichtigen Anschlüsse.

In Sachen Features sieht es ganz anders aus. Der KDL-40V5800 hat jede Menge Extras unter der Haube. Der Fernseher besitzt nicht nur ein 1080p-Panel, sondern verfügt zudem auch über einen DVB-S2 [3]-Tuner, der Fernsehen in HD-Qualität empfängt. Dank CI+ [6]-Slot ist sogar der HD+ [7]-Empfang ohne zusätzliche Hardware möglich. Auch ein DVB-C [8]– und ein DVB-T [9]-Tuner sind an Bord. Wer also keine Satellitenschüssel besitzt, greift einfach auf digitales Kabel- oder Antennen-TV zurück.

Die Einrichtung des Sony funktioniert vergleichsweise einfach. Ergeben sich Fragen, hilft das im Speicher des Fernsehers abgelegte, digitale Handbuch weiter. Per Taste auf der Fernbedienung lässt es sich jederzeit aufrufen, sobald Schwierigkeiten auftauchen. Die meisten Funktionen finden sich im bereits von der Playstation 3 [10] und der PSP [11] bekannten XrossMediaBar-Interface. Mit der komfortablen und gut ausgelegten Fernbedienung ist die Bedienung kinderleicht. Einige Untermenüs lassen sich auch direkt über eine eigene Taste aufrufen. Wer beispielsweise etwas an den Bild- oder Ton-Optionen ändern möchte, drückt einfach den entsprechenden Knopf auf der Fernbedienung.

Zudem finden sich im Onscreen-Menü praktische Szenen-Modi. Sie agieren als systemweite Presets und enthalten bestimmte Audio und Video-Einstellungen für verschiedene Szenarien. Es gibt beispielsweise einen Modus für Filme, einen für Sportsendungen und einen zum Spielen.

Trotz seines vergleichsweise niedrigen Preises hat der KDL-40V5800 Sonys AppliCast [12]-System an Bord. Es besteht aus Internet Widgets und einen Netzwerk-Streaming-Client. In der Praxis enttäuscht uns die Lösung allerdings auf ganzer Linie. Die Widgets enthalten nur einfache Programme wie eine Wetter-App oder einen RSS-Reader. Aufwändigere Lösungen, beispielsweise zum Ansehen von Youtube-Videos, fehlen. Etwa gleich teure Geräte von LG [13], Samsung [14] oder Panasonic können da deutlich mehr. Der Client für die Wiedergabe von Netzwerk-Streams ist ebenfalls alles andere als perfekt. Ihm geht eine Unterstützung für wichtige Formate wie DivX [15] und MKV [16] ab, wodurch der Nutzwert nahezu Null ist.

Leistung

Das Bild des KDL-40V5800 überzeugt uns umso mehr. Die Schwarzwerte des Fernsehers sind für ein Gerät dieser Preisklasse außergewöhnlich gut. Sie verhelfen dem Display zu einem tollen Bild mit hohen Kontrasten. Auch die Farbwiedergabe ist fantastisch: Die Farben wirken äußerst lebendig, ohne dabei unnatürlich auszusehen – wie es bei vielen anderen günstigen LCD-Geräten der Fall ist.

Unter anderem verdankt der TV sein gutes Bild dem integrierten Bildprozessor Bravia Engine 3 [17]. Er verhilft dem Fernseher zu einer außergewöhnlich hohen Schärfe und zu unglaublich feinen Details bei HD-Material. Auch bei SD-Quellen wie DVB-T-Fernsehen ist das Bild dank der intelligenten Verarbeitung trotz 40-Zoll-Diagonale sehr genießbar. Es treten kaum Artefakte auf, obwohl das Signal sehr stark komprimiert ist.

[18]
Die lebendigen Farben und hohen Kontraste des Sony sorgen für ein Bild, das Zuseher in seinen Bann zieht. Allerdings stört ein Ruckeln von schnellen Bewegungen den sonst guten Gesamteindruck.

Dennoch haben wir ein paar Kleinigkeiten am Bild zu bemängeln. Dem Sony mangelt es an einer 100-Hz-Engine, wodurch schnelle Bewegungen nicht ganz so scharf und ruckelfrei wirken wie bei teureren Modellen mit dem Feature. Hinzu kommt, dass wir bei dunklen Szenen besonders in den Ecken des Screens ein leichtes Durchscheinen der Hintergrundbeleuchtung bemerken. Allerdings ist dieses Problem die Regel und betrifft fast alle Geräte im unteren bis mittleren Preissegment.

Fazit

Der Sony Bravia KDL-40V5800 überzeugt uns mit seiner tollen Bildqualität. Sowohl bei HD- als auch bei SD-Material bringt er Farben leuchtend und Details scharf auf seinen Schirm. Allerdings fehlt eine 100-Hz-Verarbeitung, wodurch besonders schnelle Kameraschwenks etwas ruckeln. Außerdem begeistern uns die Netzwerk-Features des Sony nicht. Dennoch ist das Gerät unserer Meinung nach eines der besten LCD-Modelle dieser Preisklasse.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41527024/sony-bravia-kdl-40v5800-guenstiger-tv-mit-gutem-bild/

URLs in this post:

[1] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[2] Full-HD: http://de.wikipedia.org/wiki/1080p

[3] DVB-S2: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-S2#DVB-S2

[4] Internet Widgets: https://www.cnet.de/praxis/specials/41004478/tv_widgets+von+yahoo+so+funktioniert+das+surfen+mit+dem+fernseher.htm

[5] Image: https://www.cnet.de/i/story_media/41527024/1001_sony-bravia-kdl-40v5800_01.jpg

[6] CI+: http://de.wikipedia.org/wiki/CI%2B

[7] HD+: http://www.hd-plus.de/

[8] DVB-C: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-C

[9] DVB-T: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T

[10] Playstation 3: https://www.cnet.de/tests/tv/41501733/sony+playstation+3+slim+neues+design_+alte+ausstattung.htm

[11] PSP: https://www.cnet.de/tests/tv/41503597/sony+psp+go+im+test+downloads+statt+umds.htm

[12] AppliCast: http://www.sony.de/article/id/1237475576852

[13] LG: http://www.cnet.de/unternehmen/lg/

[14] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[15] DivX: http://de.wikipedia.org/wiki/Divx

[16] MKV: http://de.wikipedia.org/wiki/Matroska

[17] Bravia Engine 3: http://www.sony.de/hub/bravia-lcd-fernseher/5/2

[18] Image: https://www.cnet.de/i/story_media/41527024/1001_sony-bravia-kdl-40v5800_02.jpg