Bildqualität

Bei unseren Tests kommen die bereits erwähnten Linsen EF-S 18-135mm und EF 50mm f1/1.4 zum Einsatz. In alltäglichen Situationen liefert die 550D ausgezeichnete Fotos. Nachdem der Bildsensor dem Chip der EOS 7D sehr ähnlich ist, stellt es keine Überraschung dar, dass die Bildqualität vergleichbar ausfällt. Bei der JPEG-Verarbeitung scheint Canon den Fokus allerdings etwas mehr auf gesättigtere Farben zu legen. Wie das Vorgängermodell 500D tendiert die DSLR jedoch zur Überbelichtung in hellen Bildbereichen und setzt bei schwierigen Lichtverhältnissen trotz des Auto Lighting Optimizers auf zu lange Belichtungszeiten.


Der Effekt des Auto Lighting Optimizers ist sehr subtil. In den dunkleren Bildbereichen im rechts unteren Teil der Aufnahme sind die Unterschiede am deutlichsten.

Die verschiedenen Einstellungen des Auto Lighting Optimizers haben auf alltägliche Situationen nur sehr schwach wahrnehmbare Auswirkungen. Im Studio oder unter kontrollierten Lichtbedingungen lässt sich allerdings ein spürbarer Unterschied feststellen.

RAW gegen JPEG

Im Test setzen wir zur Umwandlung der RAW-Fotos auf Canons Software Digital Photo Professional. Zum Exportieren kommen die Photoshop-Einstellungen Fürs Internet abspeichern mit einer Qualität von 80 Prozent zum Einsatz. Bei allen JPEG-Fotos steht der Auto Lighting Optimizer auf den Standard-Parametern. Wir speichern die Bilder auf die gleiche Art und Weise ab wie die RAW-Dateien.

Als erstes fotografieren wir mit ISO 100. Wie zu erwarten sehen die beiden Aufnahmen sehr ähnlich aus. Das RAW-Bild ist einen Tick weicher, da die kamerainternen Nachschärfer nicht zum Einsatz kommen. JPEG-Fotos versieht die 550D vor dem Abspeichern – wie jede Kamera auch – mit diversen Filtern.


Bei ISO 100 sind die Unterschiede zwischen RAW- und JPEG-Aufnahme nur in Sachen Schärfe feststellbar.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon EOS 550D im Test: 18-Megapixel-DSLR für Videofans

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *