Perfekte eBay-Bilder: Mini-Fotostudio für 30 Euro im Eigenbau

Jetzt geht’s ans Fotografieren

Das Mini-Studio ist startklar, jetzt fehlt nur noch der Auktionsgegenstand. Hier ist auch ein wenig Vorbereitung von Vorteil. Das Produkt sollte sauber sowie frei von Fingerabdrücken und Staub sein. Bei Kameras, digitalen Bilderrahmen, Handys und dergleichen empfielt es sich, ein paar hübsch anzusehende Fotos auf das Gerät zu kopieren, um etwas lebhaftere Bilder präsentieren zu können.

Anschließend positionieren wir den Gegenstand mittig auf der ebenen Fläche und machen uns ans Ausrichten der Scheinwerfer. Der Baustrahler unter dem Studio sollte sowohl den Unter- als auch den Hintergrund erhellen. Daher lassen wir ihn leicht geneigt von hinten gegen die Bodenplatte strahlen.


Je ein Baustrahler leuchtet von jeder Seite auf das Motiv, der dritte sitzt unterhalb der Konstruktion.

Die anderen beiden Lichter positionieren wir links und rechts sowie etwas oberhalb vom Motiv und richten sich leicht nach unten. Hier zahlt es sich aus, etwas mit der Beleuchtung herumzuprobieren. Je nach Motiv und gewünschtem Ergebnis sind unterschiedliche Positionierungen sinnvoll.

Bevor das Shooting losgehen kann, fehlt noch ein extrem wichtiger Punkt: der Weißabgleich. Unsere Scheinwerfer liefern kein weißes, sondern ein leicht gelbliches Licht. Spiegelreflexkameras und viele bessere Kompakt- und Bridgekameras bieten eine Funktion für den manuellen Weißabgleich. Dafür schießen wir ein Foto vom leeren Studio und wählen dieses in der Digicam als Referenz für ein richtiges Weiß. Sollte der Fotoapparat kein entsprechendes Feature bieten, muss eines der verfügbaren Presets aushelfen. Bei der Ricoh CX3 erhalten wir mit der Glühlampen-Einstellung die besten Ergebnisse beziehungsweise den weißesten Hintergrund.

Außerdem empfiehlt sich in den meisten Fällen ein Belichtungsausgleich. Je dunkler das zu fotografierende Objektiv ist, desto höher müssen wir den Regler für die Fotohelligkeit nach oben drehen. Meistens bewegen wir uns im Bereich von ein bis zwei zusätzlichen Blenden. So erhalten wir einen lupenrein weißen Hintergrund sowie ein ordentlich belichtetes Motiv.

Spiegelungen sollten ebenfalls vermieden werden. Das fängt bei einfachen Reflexionen der Scheinwerfer an und endet beim eigenen Abbild, das auf glänzenden Oberflächen zu sehen ist. Und wenn eine Spiegelung unvermeidbar ist, dann sollte man zumindest dafür sorgen, dass hier keine Peinlichkeiten zustandekommen.


Je flacher der Winkel beim Fotografieren, desto stärker ist die Spiegelung unter dem Objekt. Sind die Reflexionen unerwünscht, helfen entweder eine andere Kameraposition oder eine Lage mattweißes Transparenzpapier.

Bei größeren Objekten, die den Rahmen des Fotostudios zu sprengen drohen, knipsen wir mit hoher Brennweite und größerem Abstand zum Motiv. Dadurch verkleinert sich der Bildwinkel, und der Ausschnitt aus dem Hintergrund wird kleiner. Das verhindert, dass die Ränder der Milchglasscheiben auf den Bildern auftauchen. Die folgende Fotostrecke hält weitere Tipps zum Fotografieren und zur Bearbeitung der geschossenen Bilder bereit.

Fazit

Hunderte Euro für professionelles Equipment auszugeben, ist nicht notwendig. Mit lediglich gut 30 Euro Materialkosten haben wir uns ein Studio zusammengebaut, das schöne Produktbilder liefert. Wer eine halbe Stunde Zeit zum Basteln sowie eine Fahrt zum Baumarkt aufwendet, zieht mit attraktiven Fotos mehr potenzielle Käufer auf seine eBay-Auktionen – und lässt die Kassen klingeln.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Perfekte eBay-Bilder: Mini-Fotostudio für 30 Euro im Eigenbau

  • Am 2. Februar 2011 um 23:23 von Tarik

    Bitte detailieren
    Hallo,
    könnte ich bitte eine noch ausführliche Beschreibung bekommen??Ich verstehe das hier drinnen nicht so recht.
    Bitte helfen sie mir…

  • Am 26. März 2012 um 18:17 von A

    3000 EURO?
    3000 EURONEN? Die bekam der doch nur aufgebrummt, weil er sich stur stellte – selber Schuld.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *