Ausstattung

In Sachen Ausstattung hat Canon an etlichen Schrauben gedreht. So ist die Sensorauflösung von 12 auf 14 Megapixeln gestiegen, und die Vergrößerungsfähigkeiten haben sich von 12- auf 14-fach gesteigert. Die folgende Tabelle zeigt, wie die SX210 IS im Vergleich zur Vorgängerin und den beiden Konkurentinnen Nikon Coolpix S8000 und Fujifilm FinePix F80EXR dasteht.

Tabelle anzeigen: Canon PowerShot SX210 IS und SX200 IS, Nikon Coolpix S8000 sowie Fujifilm FinePix F80EXR im Vergleich

Tabelle anzeigen: Canon PowerShot SX210 IS und SX200 IS, Nikon Coolpix S8000 sowie Fujifilm FinePix F80EXR im Vergleich

Hersteller Canon Canon Fujifilm Nikon
Modell PowerShot SX200 IS PowerShot SX210 IS FinePix F80EXR Coolpix S8000
Preis 220 Euro 300 Euro 220 Euro 230 Euro
Bildsensor 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,0-Zoll-Super-CCD-EXR 1/2,3-Zoll-CCD
Auflösung 12 Megapixel 14,1 Megapixel 12 Megapixel 14,2 Megapixel
Optischer Zoom 12-fach 14-fach 10-fach 10-fach
Brennweitenbereich 28 – 336 mm 28 – 392 mm 27 – 270 mm 30 – 300 mm
Lichtstärke F3,4 – F5,3 F3,1 – F5,9 F3,3 – F5,6 F3,5 – F5,6
Bildstabilisator optisch optisch mechanisch optisch
Empfindlichkeiten ISO 80 – 1600 ISO 80 – 1600 ISO 100 – 1600 ISO 100 – 3200
Max. Fotoauflösung 4000 x 3000 Pixel 4320 x 3240 Pixel 4000 x 3000 Pixel 4320 x 3240 Pixel
Max. Videoauflösung 1280 x 720 Pixel @ 30 fps 1280 x 720 Pixel @ 30 fps 1280 x 720 Pixel @ 24 fps 1280 x 720 Pixel @ 24 fps
Manuelle Einstellungen P, A, S, M P, A, S, M P, M P
Display 3,0 Zoll, 230.000 Pixel 3,0 Zoll 3 Zoll, 230.000 Pixel 3,0 Zoll, 921.000 Pixel
Abmessungen 10,3 x 6,1 x 3,8 cm 10,6 x 5,9 x 3,2 cm 9,9 x 5,9 x 2,8 cm 10,3 x 5,7 x 2,7 cm
Gewicht 220 g 215 g 138 g 183 g

Wie die meisten Kompaktkameras bietet die SX210 IS jede Menge Szenenprogramme. Zwei der Aufnahmemodi sind recht außergewöhnlich: Die Miniatur-Funktion simuliert die Wirkung von Tilt-Shift-Objektiven und lässt alle Aufnahmen wirken, als wären sie winzige Modelle. Am stärksten ist der Effekt bei Fotos von erhöhten Positionen aus. Der Fischaugen-Modus verzerrt die Bilder – wie der Name verrät – fischaugenförmig. Erfreulicherweise lassen sich sowohl Intensität als auch Position der Effekte anpassen.


Der Miniatur-Effekt lässt alles winzig klein wirken.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon PowerShot SX210 IS: 14-Megapixel-Superzoomer im Test

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *