Die besten iPod-Docks: edel, unverwüstlich und luxuriös

Zurück in die Zukunft: Bernstein ITR10

Volles Rohr beziehungsweise volle Röhre gibt’s bei Bernstein: Das ITR10 bietet einen integrierten Röhrenverstärker. Passend zur steinalten Technik – wobei das Alter klanglich übrigens alles andere als ein Nachteil ist – kommt auch das Gehäuse im Retro-Design. Acht vertikale Schlitze dominieren die Frontansicht. Durch sechs Öffnungen stellen die Lautsprecher eine Musikleistung von insgesamt 50 Watt in den Raum, hinter den zwei mittig angebrachten Spalten funkeln diabolisch die beiden Röhren hervor.

Dank Röhrenverstärker soll das Bernstein ITR10 einen sehr weichen und seidigen Klang bieten.
Dank Röhrenverstärker soll das Bernstein ITR10 einen sehr weichen und seidigen Klang bieten.

Ganz so schwer wie ein 35 mal 29 mal 12 Zentimeter großer Bernstein ist das ITR10 nicht, doch das Kirschholzgehäuse dürfte dennoch für ausgeleiherte Postbotenarme sorgen. Sollte der veranstaltete Krach die Polizei auf den Plan rufen, gibt’s eine Kopfhörerbuchse für den Nachbarkompatiblen Musikgenuss. Auf der dunklen Seite der Geräuschbelästigungsmacht findet sich der Cinch-Ausgang zum zusätzlichen Anschluss eines Subwoofers. Einen 3,5-Millimeter-Klinken- sowie einen Stereo-Cinch-Eingang bringt der Hersteller ebenso unter wie einen UKW-Tuner für den Radioempfang. Preis? 500 Euro für den schicken Bernstein.

600-Watt-Retro-Knaller: Geneva XL

Dieses 38-Kilogramm-Dock ist nicht nur in puncto Masse das Schwergewicht in diesem Artikel. Mit 600 Watt übertrifft das Geneva XL die Gesamtleistung aller anderen iPod-Docks, und der Preis von 2000 Euro sucht ebenfalls nach Seinesgleichen. Das 61 mal 55 mal 37 Zentimeter große Holzgehäuse ist wahlweise mit rotem, weißem oder schwarzem Japanlack beschichtet. Die Farbe wird aus dem in Asien heimischen Lackbaum gewonnen und zeichnet sich durch eine extrem hohe physikalische und chemische Widerstandsfähigkeit aus.

Das Genevasound XL hat insgesamt sechs Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von 600 Watt an Bord.
Das Genevasound XL hat insgesamt sechs Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von 600 Watt an Bord.

Bluetooth oder WLAN bietet das XL nicht, doch dafür sind ein Slot-In-CD-Laufwerk und ein UKW-Radio an Bord. iPods verbinden sich mittel auf der Oberseite angebrachtem Dock, für applefremde MP3-Player oder sonstige Audioquellen gibt es eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse sowie einen Stereo-Cinch-Eingang. Ach ja: Sind 2000 Euro noch nicht exklusiv genug? Der große Bruder Geneva XXL kostet bis zu 3500 Euro.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die besten iPod-Docks: edel, unverwüstlich und luxuriös

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *