Fazit

Die größte Enttäuschung bei der Canon IXUS 130 stellt der geringe Unterschied zum Vorgängermodell IXUS 120 IS dar. Die zwei zusätzlichen Megapixel verbessern die Bildqualität nicht, die Aufnahmegeschwindigkeit hat sich nicht gesteigert, es gibt keine aufregenden neuen Features und die Akkulaufzeit kann immer noch nicht begeistern. Wer eine schicke und einfach zu bedienende Ultrakompakte sucht, die außerdem noch sehr ordentliche Fotos liefert, ist hier genau richtig. Für Actionfotografen eignet sich die Digicam allerdings nicht.

Geschwindigkeit (in Sekunden)
(kürzere Balken bedeuten bessere Leistung)

Zeit bis zur ersten Aufnahme   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen (mit Blitz)   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen (ohne Blitz)   
Auslöseverzögerung (Zwielicht)   
Auslöseverzögerung (Tageslicht)   
Panasonic Lumix DMC-FP8

1.7 
2.4 
1.9 
0.6 
0.4 
Samsung ST550

1.5 
2.6 
2 
0.7 
0.5 
Nikon Coolpix S640

1 
2.7 
2.4 
0.8 
0.4 
Canon IXUS 130

1.5 
4.9 
2.7 
0.7 
0.5 
Canon IXUS 120 IS

1.4 
6.2 
2.9 
0.9 
0.6 

Serienbildgeschwindigkeit (in Fotos pro Sekunde)
(längere Balken bedeuten bessere Leistung)
Canon IXUS 130

0.8 

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon IXUS 130: solide, unspektakuläre Ultrakompaktkamera

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *