Das bringt die E3: Microsoft Kinect, Nintendo 3DS und Sonys 3D-Spiele

von Stefan Möllenhoff am , 17:02 Uhr

Die Electronik Entertainment Expo findet dieses Jahr vom 15. bis 17. Juni in Los Angeles statt und ist eine der wichtigsten Messen für Computerspiele. Das Konsolen-Trio aus Microsoft, Nintendo und Sony hat seine Pressekonferenzen bereits hinter sich gebracht. Wie haben uns umgesehen, was uns in der nächsten Wochen und Monaten im Gaming-Bereich erwartet.

Die vergangene Electronic Entertainment Expo [1] war die E3 der Controller-Revolutionen. Sony [2] zeigte mit dem inzwischen PlayStation Move [3] getauften Motion Controller einen Konkurrenten zu Nintendos erfolgreicher Wii. Nintendo dagegen legte bei der Genauigkeit eins drauf und stellte das MotionPlus [4]-Addon vor, das Gamer für noch präzisere Rundumschläge in die Unterseite der Wiimote stecken.

Microsoft hat dieses Jahr das bereits auf der E3 2009 gezeigte Project Natal unter dem Namen Kinect offiziell vorgestellt.
Microsoft [5] hat dieses Jahr das bereits auf der E3 2009 gezeigte Project Natal unter dem Namen Kinect offiziell vorgestellt.

Microsoft geht mit Project Natal [6], das inzwischen als Kinect [7] bekannt ist, ganz andere Wege und nimmt dem Spieler sämtliche Controller aus der Hand. Eine RGB- und zwei 3D-Kameras erkennen die Positionen der Zocker im Raum und übertragen sie ins virtuelle Geschehen. Jetzt ist ein Jahr vergangen, und weder Microsofts noch Sonys Eingabesystem sind tatsächlich im Handel erhältlich. Lediglich Nintendo hat seine Neuvorstellungen zeitnah in die Regale gebracht.

Neben einer Spielekonsole mit 3D-Display hat Nintendo auch eine Reihe von neuen, alten Spielen vorgestellt, darunter den Klassiker Goldeneye.
Neben einer Spielekonsole mit 3D-Display hat Nintendo auch eine Reihe von neuen, alten Spielen vorgestellt, darunter den Klassiker Goldeneye.

Der diesjährige Trend zu 3D hält auch bei den Videospielen Einzug: Nintendo zeigt die 3DS [8], die über ein dreidimensionales Display verfügt, das ohne zusätzliche Brille auskommt. Sony stellt jede Menge 3D-Spiele vor, die auf der dank Update jetzt 3D-fähigen PS3 laufen. Microsoft dagegen hält sich hier bedeckt. Es gibt zwar Gerüchte, dass die ebenfalls frisch vorgestellte neue Version der Xbox 360 [7] dreidimensionale Inhalte darstellen können soll, der Hersteller außert sich dazu allerdings nicht.

So sieht der E3-Stand von Sony aus. Hier können Besucher diverse 3D-Spiele auf der Playstation ausprobieren.
So sieht der E3-Stand von Sony aus. Hier können Besucher diverse 3D-Spiele auf der Playstation ausprobieren.

Auf den folgenden Seiten sehen wir uns die wichtigsten Neuheiten an, die Microsoft, Sony und Nintendo auf die E3 2010 mitgebracht haben.

Project Natal heißt jetzt Microsoft Kinect

Microsoft hat bereits zwei Tage vor dem Start der Spielemesse in Los Angeles seine E3-Pressekonferenz abgehalten. Im Fokus stand das zuvor als Project Natal bekannte Kinect – der Konkurrent zu Playstation Move und Wii. Im Gegensatz zu Sony und Nintendo drücken die Redmonder ihren Gamern jedoch keine Controller in die Hand. Ein Kamera- und Mikrofonsystem, das wie die Sensorbar der Wiimotes in der Nähe des Fernsehers steht, beobachtet die Spieler und setzt ihre Bewegungen ins Spiel um. Der menschliche Körper selbst wird zum Controller.

Microsoft zeigt auf der E3 eine neue Xbox 360 und das vormals als "Project Natal" bekannte Kinect.
Microsoft zeigt auf der E3 eine neue Xbox 360 und das vormals als „Project Natal“ bekannte Kinect.

Die ersten Spiele, die Microsoft bei der Präsentation von Project Natal auf der E3 2009 zeigte, wirken zwar unterhaltsam, beschränken sich jedoch auf das Casual-Gaming-Genre. Es geht darum, Farbe auf eine Leinwand zu werfen und entgegenfliegende Bälle mit dem eigenen Körper abzuwehren. Zwei Monate später schließlich hatte Ina Fried von CNET.com die Gelegenheit, ein Rennspiel mit der Bewegungserkennung ausprobieren. Die beiden Füße stempeln imaginäre Brems- und Gaspedale auf den Boden, die Hände reißen ein gedachtes Lenkrad von links nach rechts und zurück. Das Video dazu gibt’s hier [6].

Project Natal heißt seit letztem Sonntag Kinect – ein Neologismus aus Kinetic und Connect. Bei der Präsentation hat Microsoft weder Kosten noch Mühen gescheut und dutzende Artisten vom Cirque du Soleil ins Galen Center in Los Angeles gekarrt. Die folgende Fotostrecke zeigt unsere Eindrücke von dem Event.

Microsoft zeigt auf der E3 2010 ein paar weitere Titel, die nicht nur auf Gelegenheitsdaddler, sondern auch auf Hardcore-Gamer abzielen. Neben dem bereits bekannten Rennspiel gibt es ein Star-Wars-Game und ein Jump-’n‘-Run-Adventure zu sehen. Auch ein Wii-Sports-Clone namens Your Shape sowie ein Tanzspiel im Stil von We Dance und ein virtuelles Haustier à la Nintendogs flimmern auf der Pressekonferenz auf der überdimensionalen Leinwand. Microsoft scheint sagen zu wollen: „Wir können alles, was die Konkurrenz auch kann, aber ohne Controller!“.

Zum Marktstart sollen 15 Spiele für Microsoft Kinect zur Verfügung stehen.
Zum Marktstart sollen 15 Spiele für Microsoft Kinect zur Verfügung stehen.

Und noch mehr: Das Kinect-System dient auch als Multimediazentrale. Der Videoplayer beispielsweise lässt sich dabei mit Sprachbefehlen wie „Xbox: Play“ und „Xbox: Pause“ steuern. Ein Videotelefonie-Programm ist ebenfalls mit von der Partie. Wir hatten in Los Angeles die Gelegenheit, die aktuelle Version von Kinect auszuprobieren. Was dabei herausgekommen ist, gibt es in der folgenden Fotostrecke zu sehen.

Microsoft Xbox 360 „Slim“

Kinect soll erst gegen Ende des Jahres im Handel erhältlich sein. Als Marktpreis für die USA geistern 200 US-Dollar durchs Internet, offizielle Angaben gibt es noch nicht. Wer das Kamera-System an seine alte Xbox 360 anstöpseln möchte, muss außerdem noch einen Adapter kaufen. Oder gleich die neue Xbox 360 „Slim“, die den entsprechenden Port mitbringt. Im Bundle mit Kinect soll die schlankere Konsole Gerüchten zufolge für rund 400 US-Dollar den Besitzer wechseln. Auch hier gibt es allerdings noch keinerlei offizielle Angaben.

Technische Daten zur neuen Xbox 360 gibt es dafür massig: Die Unterhaltungsmaschine bringt jetzt 250 GByte Speicherkapazität mit und kommuniziert außerdem über WLAN nach IEEE 802.11 b, g und n mit der Außenwelt. Neben dem proprietären Kinect-Port verpasst Microsoft der Konsole außerdem einen S/PDIF-Anschluss. Der 45-Nanometer-Prozessor soll darüber hinaus stromsparender sein und sowohl den gefürchteten Red-Ring-of-Death [12] als auch die staubsaugergleichen Lüftergeräusche in die dunkle Vergangenheit verbannen. Was sich im Karton der neuen Xbox 360 versteckt, zeigt die Bildergalerie. Die schlechte Nachricht vorweg: Ein Blu-ray-Player ist immer noch nicht dabei.

Nintendo 3DS

Im Gegensatz zu Microsoft und Sony bietet Nintendo bereits seit fast vier Jahren eine Konsole mit Gestensteuerung an. Letztes Jahr zeigten die Japaner auf der E3 das MotionPlus-Upgrade für eine verbesserte Genauigkeit, jetzt wartet der Hersteller mit gar keinen Hardware-Neuerungen für die Wii auf. Im Bereich der tragbaren Konsolen tut sich dafür umso mehr. Die mobilen DS-Zeitvertreiber steigen mit der 3DS im wahrsten Sinne des Wortes in eine neue Dimension auf.

Die Nintendo 3DS soll erst nächstes Jahr im Handel erhältlich sein.
Die Nintendo 3DS soll erst nächstes Jahr im Handel erhältlich sein.

Wie ihre Vorgängerin DSi XL [14] bietet die 3DS ebenfalls zwei Bildschirme. Das Besondere ist allerdings, dass die obere Anzeige Inhalte dreidimensional darstellt. Und das ohne nervige Brille. Das Display kann zwar kein 3D, ist dafür aber berührungsempfindlich. Das 3D-Display löst bei 3,5 Zoll Diagonale 800 mal 240 Pixel auf.

800 mal 240 Bildpunkte – wie bitte? Genau das haben wir uns auch gefragt. In X-Richtung stehen jeweils 400 Pixel für das linke und 400 Pixel für das rechte Auge zur Verfügung. Die effekte Auflösung beträgt also 400 mal 240 Pixel. Der 3-Zoll-Touchscreen löst 320 mal 240 Bildpunkte auf. Nach eigener Aussage hat Nintendo auch hier mit einer räumlichen Darstellung experimentiert, doch scheinbar machen Fingerabdrücke den dreidimensionalen Effekt zunichte.

Neben dem 3D-Display bringt die 3DS außerdem eine 3D-Kamera beziehungsweise zwei 2D-Kameras mit. Mit einer Auflösung von zweimal 640 mal 480 Bildpunkten darf man hier natürlich keine Wunder erwarten, aber interessant ist es trotzdem. Bislang hat nur Fujifilm mit der FinePix W1 eine Consumer-3D-Digicam auf dem Markt. Außerdem soll es bei der 3DS auch möglich sein, 3D-Filme mobil anzusehen. Am Stand von Nintendo laufen dreidimensionale Trailer von Warner Brothers, Dreamworks und Disney auf der Konsole. Mehr Details und erste Eindrücke von der mobilen Nintendo-Konsole gibt’s in der Fotostrecke.

Unsere britischen Kollegen haben die 3DS [16] bereits in die Hände bekommen und erste Tests durchgeführt.

Neue alte Spiele

Das gute, alte N64 – Mario Kart, Goldeneye & Co. haben die CNET-Redaktion zusammengenommen wohl mehrere Jahre beschäftigt. Und jetzt sollen einige Klassiker ihren Weg zurück auf die Wii finden. Nintendo hat auf seiner E3-Pressekonferenz angekündigt, etlichen Spielen von der mittlerweile 15 Jahre alten Konsole wieder neues Leben einzuhauchen.

Fans von Donkey Kong können sich freuen: Es gibt bald ein neues Spiel mit dem leicht reizbaren Affen.
Fans von Donkey Kong können sich freuen: Es gibt bald ein neues Spiel mit dem leicht reizbaren Affen.

Neben dem legendären James-Bond-Shooter zeigte Nintendo auch Szenen von überarbeiteten Version von Kirby, Metroid, Donkey Kong Country und Kid Icarus. Letzterer Titel soll sogar in 3D erscheinen.

Sony goes 3D

Seit dem 10. Juni ist das bereits auf der CES [17] 2010 angekündigte 3D-Update für die Playstation 3 [18] verfügbar. Damit hat Sony jetzt nicht nur 3D-Fernseher [19], 3D-Blu-ray-Player [20] und zwei potenzielle 3D-Kameras [21], sondern auch eine 3D-Konsole im Angebot und versorgt damit Fans von räumlichem Multimediagenuss rundherum mit dem passenden Equipment.

Sony hat das 3D-Update für die PS3 bereits im Januar auf der CES angekündigt.
Sony hat das 3D-Update für die PS3 bereits im Januar auf der CES angekündigt.

Das 3D-Update für die PlayStation 3 ist kostenlos, die passenden Spiele hingegen nicht. Lediglich wer bereits einen Titel gekauft hat, der nun auch mit Tiefeneffekt in die Regale kommt, kann ihn für Lau aus dem Internet herunterladen. Die 3D-Games kosten mit 30 Euro etwas mehr als der durchschnittliche Blu-ray-Film. Bis Ende des Jahres will Sony mehr als 20 verschiedene Titel für räumliches Daddeln anbieten, darunter Mortal Kombat, Tron: Evolution, NBA 2K11, Motorzone Apocalypse und Gran Turismo 5.

PlayStation Move (your Body)!

Neben den 3D-Spielen drehte sich die Pressekonferenz auch um die Bewegungssteuerung PlayStation Move. Für den letztes Jahr auf der E3 angekündigten Controller stehen jetzt die Erscheinungstermine und Preise endgültig fest: Ab dem 15. September gibt es den WiiMote-Klon in Deutschland. Das Move-Bundle mit Controller, Eye-Camera, Demo-Disc und dem Spiel Sport Champions soll 60 Euro kosten. Einzelne Move-Controller wechseln für 40 Euro den Besitzer, die Kamera sowie das „Sony-Nunchuck [3]“ bietet der Hersteller für 30 Euro an. Wie das Playstation Move beim ersten Kurztest bei uns angekommen ist, zeigt die folgende Fotostrecke.

Fazit

Die große Controller-Revolution fand auf der E3 2009 [1] statt. Nicht so bei den Redmondern: Microsoft legt das Hauptaugenmerk nach wie vor auf seine Bewegungssteuerung Kinect. Sony und Nintendo hingegen orientieren sich dagegen stark in Richtung dreidimensionales Gaming. Besonders gespannt sind wir dabei auf die mobile 3D-Konsole Nintendo 3DS.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41533473/das-bringt-die-e3-microsoft-kinect-nintendo-3ds-und-sonys-3d-spiele/

URLs in this post:

[1] vergangene Electronic Entertainment Expo: https://www.cnet.de/digital-lifestyle/trends-technik/41004936/spielemesse+e3+controller_revolutionen+bei+nintendo_+microsoft+und+sony.htm

[2] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[3] PlayStation Move: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41528845/playstation+move+sony+greift+wii+mit+eigenem+motion+controller+an.htm

[4] MotionPlus: https://www.cnet.de/tests/peripherie/41500712/praezisions_addon+nintendo+wii+motionplus+im+test.htm

[5] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[6] Project Natal: https://www.cnet.de/videos/gadgets/41501264/erster+test+project+natal+ersetzt+den+xbox_controller.htm

[7] Kinect: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41533414/microsoft+stockt+auf+kinect+und+xbox+360+_slim_+werden+offiziell.htm

[8] 3DS: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41529491/dsi_xl_nachfolger+nintendo+3ds+unterwegs+ohne+brille+in+3d+spielen.htm

[9] Impressionen von der E3: Konsolen, Games & Co.: https://www.cnet.de/41533493/impressionen-von-der-e3-konsolen-games-co/?pid=1#sid=41533473

[10] Microsofts Kinect-Event mit dem Cirque du Soleil: https://www.cnet.de/41533412/microsofts-kinect-event-mit-dem-cirque-du-soleil/?pid=1#sid=41533473

[11] Gestensteuerung im Test: Wir haben Kinect ausprobiert: https://www.cnet.de/41533448/gestensteuerung-im-test-wir-haben-kinect-ausprobiert/?pid=1#sid=41533473

[12] Red-Ring-of-Death: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41523003/konsolen+sterben+wie+die+fliegen+60+prozent+aller+xbox+360+gehen+kaputt.htm

[13] Microsoft Xbox 360 "Slim": 250-GByte-Platte, WLAN und 3D: https://www.cnet.de/41533411/microsoft-xbox-360-slim-250-gbyte-platte-wlan-und-3d/?pid=1#sid=41533473

[14] DSi XL: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41525861/nintendo+dsi+xl+portable+spielkonsole+mit+zwei+4_2_zoll_displays.htm

[15] Nintendo 3DS: Tiefeneffekt ganz ohne 3D-Brille: https://www.cnet.de/41533471/nintendo-3ds-tiefeneffekt-ganz-ohne-3d-brille/?pid=1#sid=41533473

[16] 3DS: https://www.cnet.de/tests/entertainment/41535448/nintendo+3ds+portable+spielkonsole+mit+3d_darstellung+ohne+brille.htm

[17] CES: http://www.cnet.de/themen/ces-2014/

[18] 3D-Update für die Playstation 3: https://www.cnet.de/blogs/alpha/tv/41533174/playstation+3+ab+heute+ist+das+3d_update+verfuegbar.htm

[19] 3D-Fernseher: https://www.cnet.de/digital-lifestyle/kaufberatung/41533131/verfuegbare+3d_fernseher+im+vergleich+kino_action+mit+tiefeneffekt+fuer+zu+hause.htm

[20] 3D-Blu-ray-Player: https://www.cnet.de/digital-lifestyle/trends-technik/41527132/3d_faehige+blu_ray_player+im+ueberblick+diese+geraete+kommen+2010.htm

[21] zwei potenzielle 3D-Kameras: https://www.cnet.de/blogs/alpha/kameras/41531849/sony+nex_5+und+nex_3+paukenschlag+im+systemkamera_business.htm

[22] Playstation Move: Sonys Wiimote-Konkurrent im Test: https://www.cnet.de/41532124/playstation-move-sonys-wiimote-konkurrent-im-test/?pid=1#sid=41533473