Das N61JV gehört zu den wenigen Notebooks mit USB-3.0-Anschluss auf dem Markt. Der ZDNet-Test der USB-3.0-Festplatte Buffalo Drivestation HD-HXU3 zeigt, dass die die neue Technik in der Praxis gegenüber USB 2.0 deutlich höhere Übertragungsraten beim Kopieren von Dateien bietet.

HDMI und ein ExpressCard-34-Slot sind im Asus ebenso dabei wie eSATA und VGA. Leider befindet sich aufgrund des tief sitzenden Scharniers kein einziger dieser Anschlüsse an der Rückseite. Alle Stecker sitzen rechts und links im vorderen Bereich. Sollten die sperrigen Kabel von VGA, HDMI, Ethernet und eSATA gleichzeitig zum Einsatz kommen, ist ein Kabel-Chaos vorprogrammiert.

Die Produktbeschreibung des N61JV verspricht einen guten Klang dank optimierter Kammern. Das Versprechen wird nicht eingehalten. Anders als das 17-Zoll-Schwestermodell hat das N61 keinen Subwoofer. Das Klangbild ist relativ ausgewogen, aber es bietet keine Tiefen.

Optimus, der Grafik-Umschalter

Bisher mussten Nutzer von Doppel-GPU-Notebooks manuell mit einem Hardware-Schalter oder per Software zwischen einer leistungsstarken dedizierten Grafiklösung und einer schwachen integrierten Grafikeinheit umschalten. Dies hat Bildunterbrechungen von mehreren Sekunden zur Folge und Anwendungen mussten geschlossen werden.

Nvidia Optimus ermöglicht ein unterbrechungsfreies Umschalten zwischen der in die Core-i5-CPU integrierten Intel HD und der dedizierten Nvidia-GPU. Im Falle de N61JV ist es eine Nvidia GeForce GT325M. Dies klappt störungsfrei, weil der Frame-Buffer des Intel-Chips kontinuierlich für die Bildausgabe genutzt wird. In anderen Worten: Die schwache GPU ist stets aktiv und die GT325M schreibt bei Aktivität in deren Bildspeicher. Weil das so ist, muss auch nur die Intel HD mit dem Monitor verdrahtet sein.

Die Nvidia-Systemsteuerung bestimmt anhand vordefinierter Listen selbst, bei welchem Programm die dedizierte GPU aktiviert wird. Weil das speziell bei Benchmarks und manchen Spielen nicht reibungslos klappt, kann der Anwender Applikationen, die den leistungsstarken Grafikchip nutzen sollen, zusätzlich definieren. Nicht möglich ist hingegen das konstante Aktivieren oder Deaktivieren der einen oder anderen GPU.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Asus N61JV: Notebook mit 3D-Leistung und langer Akkulaufzeit?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *