Die besten PC-Lautsprecher: Brüllwürfel für den Schreibtisch

Creative Inspire S2 Wireless: ab 120 Euro

7,6 stars

(7,6 von 10 Punkten)

Was uns gefällt:
+ integriertes Bluetooth
+ kleine Satelliten mit großem Klang
+ satter Bass
+ Bluetooth-Dongle für PC und Mac im Lieferumfang

Was uns nicht gefällt:
– verzerrt bei hohen Lautstärken
– gelegentlich Probleme mit der Bluetooth-Verbindung

Wir meinen: Angesichts der kompakten Abmessungen liefert das Creative Inspire S2 Wireless einen recht ordentlichen Klang. Dank integriertem Bluetooth bietet das System mehr Flexibilität bei der Positionierung.

Kabellose Lautsprechersysteme sind keine Seltenheit, gut klingende Drahtlos-Boxen dagegen schon. Abgesehen von der Aussicht, ohne Kabelverhau Musik hören zu können, konnten wir uns für das Gros der Bluetooth-Würfel nicht begeistern. Einen nicht unerheblichen Teil der Schuld tragen die verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten. Mit einem Kaufpreis von 120 Euro stellt das Creative Inspire S2 Wireless eine erfreuliche Ausnahme dar.

Das System besteht aus einem vergleichsweise kompakten Subwoofer und zwei Mini-Satelliten. Am rechten Lautsprecherchen gibt es Kopfhörerausgang und AUX-Eingang sowie Lautstärkeknöpfe und Ein/Aus-Taste. Um das Bluetooth-Pairing zu starten, hält man den Lautstärke-Hoch-Button einfach ein paar Sekunden lang gedrückt. Ganz so kabelfrei, wie der Name verspricht, ist das System leider nicht. Zumindest Bassbox und Lautsprecher halten per Strippe Kontakt. Die Verbindungskabel sind leider fest angebracht und lassen sich nicht abstecken. Immerhin fallen sie mit einer Länge von knapp zwei Metern großzügig dimensioniert aus. Neben dem Computer halten auch A2DP-kompatible Bluetooth-Handys und -MP3-Player als Tonquelle her. Im Test gibt es allerdings hin und wieder Probleme mit dem Verbindungsaufbau.

Angesichts der drahtlosen Fähigkeiten und der kompakten Abmessungen sind wir überrascht, wie gut die Boxen klingen. Klar haben wir schon bessere Systeme gehört, aber die waren dann eben auch entsprechend teurer, größer und hatten kein Bluetooth zu bieten. Die Tiefen sind ordentlich ausgeprägt, und die Höhen weisen erfreulich viele Details auf. Bei sehr hohen Lautstärken verzerrt der Klang jedoch zunehmend. Für kleine Zimmer reicht der Sound einwandfrei aus.

JBL Duet III: ab 110 Euro

7,0 stars

(7,0 von 10 Punkten)

Was uns gefällt:
+ integriertes Bluetooth
+ schickes, modernes Design
+ klarer Klang

Was uns nicht gefällt:
– etwas schlapper Bass
– kein AUX-Eingang

Wir meinen: Wer auf satte Bässe verzichten kann, erhält mit dem JBL Duet III ein schickes und kompaktes Soundsystem, das einen kristallklaren Sound zu bieten hat.

JBLs Duet-III-System sieht schick aus und passt mit seinen schlanken, in die Höhe gewachsenen Lautsprechern auch auf kleine oder chronisch vollgemüllte Schreibtische. Auf der Oberseite der rechten Box sitzt ein Knopf für die Lautstärkeregelung. Dreht man ihn ganz nach links, schaltet sich das System aus.

Am rechten Lautsprecher schließt der Anwender Tonquelle von Stromversorgung an. Die Verbindung zur linken Box geschieht mittels Standard-Cinch-Kabel – sollte Länge nicht ausreichen, lässt sie sich durch eine großzügigere Strippe aus dem Elektronikhandel des Vertrauens ersetzen. Das im Lieferumfang enthaltene Klinkenkabel für die Verbindung zum PC oder MP3-Player fällt mit gut 1,5 Metern ordentlich lang aus. Einen zusätzlichen AUX-Eingang bietet Duet III leider nicht.

Das System klingt recht gut und gibt feine Details wieder. Allerdings mangelt es den Lautsprechern schlichtweg an Bass. Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat und ohne gewaltigen Tiefen leben kann, sollte die Duet III in Erwägung ziehen. Alle anderen fahren mit einer vergleichbar teuren Lösung wie dem Logitech Z-2300 deutlich besser.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Die besten PC-Lautsprecher: Brüllwürfel für den Schreibtisch

  • Am 31. Dezember 2011 um 09:53 von Jochen

    Lautsprecher
    Hallo
    Ich habe die Microlab Solo6C 2.0 Holz . Kann sie nur empfehlen .Verarbeitung gut , klang in der Klasse wohl
    kaum zu schlagen Kosten 120,- € etwa .Bass ok mittlere und hohe Töne sehr gut . Wer am Pc Musik hören möchte ist damit auf der richtigen Seite.Fernbedienung zwei Chinch Eingänge umschaltbar per FB. Stromversorgung ist gefordert sind Aktivboxen .Lautstärke geht über Zimmerlautsärke in guter Qualität. Ich kann dieses Prodkt bestens empfehlen .

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *