Neue Kameras im Juli: Panasonic FX70, Sony Alpha DSLR-A290 und A390

Ricoh GXR mit S10-ModulRicoh GXR mit S10-Modul

Ende letzten Jahres hat Ricoh mit seiner GXR-Systemkamera für Furore gesorgt. Erstmals tauschen Fotografen hier nicht nur das Objektiv, sondern auch gleich den Bildsensor aus. Beide Komponenten bringt der Hersteller in den sogenannten Aufnahmemodulen unter. Während die Bildqualität bei unserem Südamerika-Kameratest durchaus überzeugen konnte, machen die herben Anschaffungskosten der Digicam einen Strich durch die Rechnung. Zumindest bis jetzt.

Zum Marktstart im Dezember betrug die unverbindliche Preisempfehlung für Gehäuse alleine 460 Euro. Für das S10-Aufnahmemodul mit Dreifach-Zoom wollte Ricoh 370 Euro haben. Und diese Kombination war noch die günstigste Möglichkeit, an die Kamera zu kommen – für 830 Euro. Ab Mitte Juli steht ein Bundle aus GXR und S10-Modul für 599 Euro in den Regalen. Deutlich günstiger, aber immer noch vergleichsweise heftig.

Das dreifach vergrößernde Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 72 Millimetern ab. Dahinter sitzt ein 10-Megapixel-Bildsensor mit einer Größe von 1/1,7 Zoll. Wirklich überwältigend sind die Features: Von RAW-Aufnahme über manuelle Einstellungsmöglichkeiten bis hin zur digitalen Wasserwaage ist alles geboten. Fotobegeisterte, die eine kompakte Ergänzung zu ihrer Spiegelreflexkamera suchen, sind hier an der richtigen Adresse.

Der größte Vorteil von Ricohs GXR-System dürfte jedoch die Erweiterbarkeit sein. So gibt es derzeit noch das P10-Modul mit 10,7-fach-Zoom und schnellem BSI-Sensor sowie den A12-Baustein mit lichtempfindlichem Chip im APS-C-Format und 50-Millimeter-Festbrennweite. Im Herbst dieses Jahres soll zudem ein Aufnahmemodul mit APS-Bildsensor und Weitwinkel-Festbrennweite folgen. Die nachstehende Tabelle zeigt die technischen Daten der GXR mitsamt S10-Modul.

Hersteller Ricoh
Modell GXR+S10
Preis 599 Euro
Bildsensor 1/1,7-Zoll-CCD
Auflösung 10,0 Megapixel
Optischer Zoom 3-fach
Brennweitenbereich 24 – 72 mm
Lichtstärke F2,5 – F4,4
Belichtungszeiten 1/2000 – 180 s
Bildstabilisator mechanisch
Empfindlichkeiten ISO 100 – 3200
Max. Fotoauflösung 3648 x 2736 Pixel
Max. Videoauflösung 640 x 480 Pixel @ 30 fps
Dateiformate RAW, JPEG (Foto),
Manuelle Aufnahmemodi P, A, S, M
Display 3,0 Zoll
Sucher digital (optional)
Speichermedien SD/SDHC
Anschlüsse USB, AV, HDMI
Abmessungen 11,4 x 7,0 x 4,4 cm
Gewicht 325 g

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Kameras im Juli: Panasonic FX70, Sony Alpha DSLR-A290 und A390

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *