Auch an anderer Stelle haben die Koreaner noch gespart. Die Schlagwörter wie GPS, UMTS oder WLAN dürfen natürlich nicht im Datenblatt fehlen, aber auf einen Helligkeitssensor achtet ja ohnehin niemand. Stimmt. Es sei denn, er fehlt. Denn so muss man die Displaybeleuchtung selbst regeln, und das sogar ziemlich häufig. Denn wer die Anzeige immer auf Vollgas laufen lässt, reduziert die Akkulaufzeit maßgeblich – und wer sie permanent dimmt, erkennt nichts mehr, wenn er das Haus verlässt. Immerhin gibt es ein Widget, dass sich auf dem Homescreen platzieren lässt, um die Helligkeit flott umzuschalten.

Außerdem fehlt beim GT540 der Annäherungssensor. Wenn man das Handy zum Telefonieren an den Kopf hält, bleibt das Display also zunächst an. Da das resistive Touchscreen-Display aber ohnehin nicht empfindlich genug ist, um auf die Haut der Backe zu reagieren, stört das nicht. Schon eher schade ist, dass das Smartphone beim Gesprächsende das Display nicht automatisch wieder einschaltet. Aber auch daran gewöhnt man sich. Und irgendwie muss sich der verhältnismäßig günstige Preis ja zusammensetzen.

Auf der Rückseite befindet sich die Linse der 3-Megapixel-Kamera. Blitz oder Foto-LED stehen ihr nicht zur Verfügung. Die Fotos geraten recht ordentlich, wirken maximal etwas zu weichgezeichnet. Fans von vielen Einstellungsmöglichkeiten kommen bei der Kamera auf ihre Kosten.

Leistung

Auch in diesem Abschnitt spüren wir den günstigen Preis. Im Inneren des Optimus werkelt ein 600 MHz schneller Qualcomm-Prozessor, dem 256 MByte RAM zur Seite stehen. Eigentlich gar nicht so schlecht – aber unterm Strich dennoch zu wenig. Speziell beim Wechseln zwischen verschiedenen Apps geht dem LG schnell die Kraft aus. In der Praxis hilft hier ein Taskmanager, der regelmäßig geöffnete Programme schließt und somit für freien Arbeitsspeicher sorgt. Ein entsprechendes Tool hat LG wohlwissend vorinstalliert. Der Nutzer kann geöffnete Programme von Hand schließen, aber auch einstellen, dass der TasKiller alle noch laufenden Programme beim Abschalten des Displays beenden soll. Das ist zwar eine Lösung für das Problem, weniger versierte Nutzer dürften davon aber dennoch nur wenig begeistert sein.

Die Akkulaufzeit ist ordentlich. Mit einer Akkuladung hält das Optimus in unserem Test etwa 1,5 Tage durch – inklusive automatischem E-Mail-Abruf, Synchronisation des Google-Kontos, der Nutzung von Social Networks sowie einigen Gesprächen. In der Praxis wird man das Gerät dann aber wohl doch – wie im übrigen alle Smartphones mit dieser Ausstattung – täglich anschließen. Denn wenn das LG keine zwei Tage komplett durchhält, ist das Risiko, nachmittags mit leerem Akku zu „stranden“, einfach zu hoch.

Die Sprachqualität ist gut. Verbindungsabbrüche oder ähnliche Probkeme hatten wir nicht. Weniger wichtig: Videotelefonie funktioniert mangels Front-Kamera nicht.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem vergleichsweise günstigen Handy ist, aber alle Vorteile eines modernen Smartphones inklusive App Store nutzen möchte, ist beim GT540 gar nicht so falsch aufgehoben. Hier gibt es deutlich mehr Funktionen als bei einem „normalen“ Touchscreen-Handy im vergleichbaren Preisbereich.

Man sollte sich aber bewusst sein, dass man einen Kompromiss eingeht – beispielsweise aufgrund der verhältnismäßig lahmen Reaktionen oder aufgrund des resistiven Touchscreens. Andere Geräte in dieser Preisklasse sind zwar auch nicht besser, aber für nicht viel mehr Geld gibt es beispielsweise auch das HTC Magic. Das hat zwar schon zwei Jahre auf dem Buckel, ist aber immerhin mit kapazitivem Touchscreen ausgestattet.

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu Günstig, aber lahm: Android-Smartphone LG GT540 Optimus im Test

  • Am 11. September 2010 um 00:15 von Carsten Stöwer

    Lahm?
    LG GT 540 TOP habe bis jetzt jedes Iphone testen können und muss sagen nie wieder Iphone! Das LG bietet nicht mehr und nicht weniger und passt in jede Tasche. GPS,WLAN funzt super. TOP warum Iphone und Co wenn es auch günstig geht. schaut es euch mal an ihr werdet begeistert sein!!!

  • Am 26. September 2010 um 20:51 von addy

    lg gt 540
    dem kann ich nur zustimmen

  • Am 27. September 2010 um 15:09 von PyRo

    GT 540
    Finde auch das es ein Top Smartphone ist.
    Nur leider wurde bei diesem Gerät leider die
    zweite Kamera vergessen, wenn man bedenkt
    das viele Leute heutzutage Software wie Skype benutzen.

    Was ich auch total blöd finde ist, dass das
    GPS ersteinmal nur in Verbindung mit einer
    Internetflat interessant ist.
    Aber man kann das Googlemaps auch durch
    eine Vollwertige Navisoftware wie Navigon ersetzen.

  • Am 31. Dezember 2010 um 10:09 von verriss

    Alles Unsinn
    Das Gerät ist top für den Preis. Weder ist es lahm, noch schlecjt verarbeitet. Update auf Android 2.1 ist jetzt auch draussen. Es läuft gut und problemlos auf dem Gerät. 1.6 war auch okay. Ich würde das Gerät wieder kaufen.

  • Am 1. Februar 2011 um 20:49 von hannes

    farge
    kann man sich das update nur downloaden wenn man das handy hat.
    wen nein wo?

  • Am 5. Februar 2011 um 11:15 von toni08111953

    genial das ding
    was erwartet denn der tester von einem smartphone das 119€ (soviel hat meines gekostet) kostet. das preis leistungsverhältnis ist einfach top. bei mir funktioniert alles einwandfrei und die geschwindigkeit ist völlig in ordnung. für mich ein vollwertiges netbook für unterwegs. und für gewisse problemchen gibt es ja genug app`s. navi mit google maps ist auch einwandfrei und das mit sprachausgabe. was will man mehr. und die tastatur lässt sich auch super bedienen und ist im querformat auch groß genug. und zoomen ist auch kein problem.drauftippen +oder – fertig. wo ist das problem?und mit der aldi internetflaterate für 7,99€ ein ideales smartphone für unterwegs. bin mit dem teil mehr als zufrieden!!

  • Am 15. März 2011 um 19:51 von lilli

    LG GT540
    ich krieg das handy

    hat es internet ferbindung?

    welche farbe ist am coolsten?

    ist es cool?

    BITTE BEATWORTET DIESE FRAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Am 23. August 2011 um 08:44 von Elias Lackner

      AW: LG GT540
      lies und schau

    • Am 23. August 2011 um 08:48 von Elias Lackner

      AW: LG GT540
      internetverbindung : ja

      farbe : für mich schwarz oder weiß

      cool : aber sicher. wlan,android,umts,bluetooth,….. was will man noch mehr

  • Am 19. April 2011 um 10:43 von Matze

    Kommentar 15.3. 2011
    Servus Lilli!

    Bevor du dir das handy holst solltest du aber nochmal ein wenig an deiner Rechtschreibung arbeiten weil sonst wird das nichts, ach ja und lesen solltest du können! 🙂

  • Am 17. Mai 2011 um 19:35 von Benjamin

    überhaupt nich lahm
    das is ein sehr gutes smartphone, und das display is perfekt, nicht zu klein und nicht zu groß und das design ist auch richtig cool
    denkt doch mal an das positive un nich nur an das negative
    dieser testbericht is fail -.-

  • Am 23. August 2011 um 08:42 von Elias Lackner

    lg gt540 optimus
    ich werde mir das handy kaufen weil es von meinen voraussetzungen passt.vor allem hat es ja auch einen super preis. freue mich schon drauf!!!

  • Am 16. September 2011 um 08:21 von Michael

    Sehr günstiges Handy- noch immer TOP zufrieden
    Mein erstes Android und auch LG-Handy :-)!
    Kann so ein Experiment gut gehen?
    Ja, und wie! :-)))

    Für den Preis kann man absolut nicht meckern… Natürlich gibts heute wieder andere Geräte in der alten Preisempfehlung, dafür kostet es im Moment (September 2011) nun unter 100€ (mit Versand) im Internet!

    Gut ist, das man über leichte Umwege Android 2.3 zum laufen bekommt. Das scheint anfangs extrem technisch, undurchblickbar zu sein, aber es trügt. Hält man sich an eine der zahlreichen Anleitungen gehts oft einfach und schnell. Und es macht Spaß wen man sieht was heute alles möglich ist!

    Außerdem, 2.1 gibts offiziell von LG. Hat aber gedauert! Ein vorher ernanntes inoffizielles Update ist auch nötig, der interne Speicher nimmt gerade mal Angry Birds und 2-3 weitere Spiele auf, das wars dann. Das war aber das größte Manko! Auch das Display könnte grösser sein, aber selbst heute ist 3,2 Zoll auch nicht sooo winzig :-)). Durch das Plastik wirkt das Handy zwar billig aber dafür kriegt man es auch so günstig und – wichtig- es ist sehr leicht. Das Design schaut cool und anders aus. GPS ist auch toll.

    So, also zusammengefasst: Ja, wen es billig ist, kann man es auch heute noch kaufen. Mit reinem Gewissen! Ein bischen selbst Hand anlegen (inoffizielle Updates- ACHTUNG WEGEN GARANTIE ist aber dann weg!) muss schon sein. Keine Angst, klappt gut. Android hat mich voll überzeugt. Zu Recht so beliebt. Alleine wegen den vielen Apps und da die Geräte im Vergleich zum Eier-Pfohne viel, viel günstiger sind.

  • Am 6. November 2011 um 19:26 von handy tester

    lg
    lg gt540 finde ich beste handy besser als iphone und Co. es ist auch günsttig ich kaufe selber immer lg handy bis jetz hatte ich noch gar kein andres handys als lg

  • Am 11. April 2012 um 23:57 von Sunny

    bin gespannt!!
    Ich habe mir das Handy auch grade eben bestellt 😀 Ich bin echt gespannt 😀 Was man so hört ist ja gar nicht übel 😀 Brauche eig. nur ein Handy für den Übergang, weil mein Samsung GT-5230 ein echtes Schrotti ist, welches mitlerweile auch (was man bedenken muss) schon 2 1/2 Jahre gedient hat! Deshalb wirds nichtmehr so toll sein 😀 😀 Eigentlich war ja auch mein altes Samsung gut 😀 Würds mir dennoch nicht mehr kaufen… 😀 😀 Bin jetzt echt Neugierig! Ich hoffe mein LG ist bald daaaaa 😀 😀

    Grüüüßle SUNNY 😀

  • Am 16. September 2012 um 13:18 von Brüggemann, Inge

    Enttäuschend…..
    Unsere Kids haben die Handys zum Geburtstag bekommmen. Endlich mal nen Android handy. Extra ne Flat gebucht. Extra ne große Speicherkarte mit 8 GB. Doll. Nutzt nix, denn Apps kann man überhaupt keine runterladen. Weil nämlich nicht genug Speicherplatz auf dem Handy ist. Das war dann wohl wieder mal eine Fehlinvestition. Schade um das Geld.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *