Apple Magic Trackpad im Test: endlich Multitouch auf iMac und Mac Mini

Produkt Bilder: Apple Magic Trackpad

Bild 1 von 4
Ungewöhnlich: Bei Apple sitzen die Maustasten auf der Unter- und nicht auf der Oberseite des Eingabegeräts.

Das Trackpad steht genau im richtigen Winkel auf dem Tisch.

Zurück zum Test

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Apple Magic Trackpad im Test: endlich Multitouch auf iMac und Mac Mini

  • Am 4. August 2010 um 11:11 von Toady

    Front Row
    "Front Row, Apples Media-Center-Pendant, verweigert seltsamerweise die Zusammenarbeit mit dem Pad. "

    Das ist keineswegs seltsam, sondern war zu erwarten. Das Trackpad soll die Maus ersetzen und bildet die Bewegungen entsprechend auf den Mauszeiger ab. Front Row lässt sich nicht mit der Maus steuern, wieso sollte man dies auf einmal mit dem Trackpad tun können? Prinzipiell wäre es aber natürlich schön, die Gesten mit entsprechenden Multimediafunktionen zu erweitern.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *