Sony hat zudem Move-Unterstützung für etliche große kommende Spieltitel wie LittleBigPlanet 2, SOCOM 4 und R.U.S.E. angekündigt. Das bedeutet, dass das Spiel optional mit Move zusammenarbeitet. Diverse existierende Spielen wie Tiger Woods PGA Tour 11 und Heavy Rain sollen sich nach dem Herunterladen eines Patches ebenfalls mit Move spielen lassen.

Vergleich mit der Nintendo Wii

Natürlich wäre dieser Test ohne die notwendigen Vergleiche mit Nintendos Wii nicht vollständig. Obwohl beide Controller eine ähnliche Technologie nutzen, unterschiedet sich die Interaktion mit der Spielkonsole spürbar. Da Move eine Kamera zur Verfügung steht, bietet das System unserer Meinung nach eine etwas bessere Präzision und Kontrolle.

Die mitgelieferte Eye-Kamera ist der größte Unterschied zur Bewegungssteuerung mit Nintendos Wii. Die Controller beider Konsolen integrieren Lagesensoren, aber die Erfassung ist bei PlayStation Move dank optischer Unterstützung einen Tick präziser.
Die mitgelieferte Eye-Kamera ist der größte Unterschied zur Bewegungssteuerung mit Nintendos Wii. Die Controller beider Konsolen integrieren Lagesensoren, aber die Erfassung ist bei PlayStation Move dank optischer Unterstützung einen Zacken präziser.

Nintendos Genauigkeitserweiterung Wii MotionPlus liefert sich hinsichtlich der Bewegungserkennung eine Kopf-an-Kopf-Rennen mit PlayStion Move, wird aber nur von einer Handvoll Wii-Spielen unterstützt. Es benötigt zudem einen separaten Aufsatz, der den Controller ziemlich klobig aussehen lässt. Im Vergleich dazu gefällt uns der kompakte, in sich komplette Move-Controller besser.

Hinsichtlich der Grafik ist es schwer, Wii und PS3 fair zu vergleichen. Denn in Sachen grafischer Präsentation lässt die PlayStation 3 die Wii natürlich ganz klar hinter sich. Da die Bewegungskontrolle der Wii aber fast so gut wie die der PS3 ist, muss man letztlich für sich selbst entscheiden, ob man das HD-Gaming der PS3 dem optisch anspruchsloseren Gameplay mit der Wii vorzieht – wirklich vergleichen kann man das aber nicht.

Wenn man bereits eine Nintendo Wii besitzt, dürfte die leichten Verbesserungen hinsichtlich Kontrolle und Präzision keinen Neukauf wert sein. Wenn man es ganz nüchtern betrachtet, dürfte aber die bei der PS3 gebotene Kombination aus HD-Grafik und Spielen, die besser aussehen und mehr Gegenwert fürs Geld bieten, insgesamt die bessere Wahl zu sein. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass Wii-Controller Batterien oder Akkus mit zusätzliche Ladegeräten benötigen, während die der Move-Controller von Haus aus über einen internen Akku verfügt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schon im Test: Sony-PlayStation-Bewegungssteuerung Move Starter Bundle Kit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *