Alles über Windows Phone 7: neue Smartphones, Apps, Dienste und mehr

Zielt Microsoft eher auf Privatkunden oder Businessnutzer?

Die Fokussierung auf Spiele und Entertainment in öffentlichen Präsentationen hat bei manchen Beobachtern die Frage aufgeworfen, ob Windows Phone 7 eher auf Privatnutzer als auf Businesskunden zielt. Microsoft verneint dies und verweist zurecht darauf, dass ein einfach zu bedienendes Smartphone bei beiden Zielgruppen gleichermaßen ankommt. Zudem verfügt das neue OS über Exchange-, Office- und Sharepoint-Integration.

Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass klassische Business-Features fehlen: Dazu gehören die Unterstützung von VPNs sowie die Möglichkeit, Programme ohne Umweg über den Marketplace firmenintern auszurollen und ein Telefon über das Unternehmensnetz zu administrieren. Der Vorgänger Windows Mobile 6.5 ermöglicht diese Szenarien. Microsoft verspricht die Nachrüstung von Windows Phone 7, nennt aber keinen Termin.

Welche Hardware-Formfaktoren unterstützt Windows Phone 7?

Um die Entwicklung von Windows Phone 7 zu vereinfachen und Drittherstellern eine fest definierte Plattform zur Verfügung zu stellen, hat Microsoft die Hardwarevielfalt deutlich begrenzt: Derzeit werden nur Geräte mit kapazitivem 480-mal-800-Pixel-Touchscreen unterstützt. Sie benötigen vorne drei Hardwaretasten (Zurück, Start und Suche) und können eine physikalische Tastatur haben. Weitere Variationsmöglichkeiten bietet Microsoft derzeit nicht.

Auch das Innenleben ist festgezurrt. Jedes Smartphone mit Windows Phone 7 muss mindestens über einen 1-GHz-Prozessor (ARM v7, Cortex/Scorpion), eine DirectX-9-GPU, 256 MByte RAM, 8 GByte ROM, 5-Megapixel-Kamera mit Blitz, Kompass, Helligkeitssensor, Näherungssensor, Radiotuner und GPS verfügen. Abweichungen nach oben sind möglich.

Wieviel werden Smartphones mit Windows Phone 7 kosten?

Microsoft adressiert mit Windows Phone 7 zunächst das High-End-Segment: Die ersten Smartphones mit dem neuen OS müssen mindestens eine 1-GHz-Snapdragon-CPU sowie einen Screen mit 480 mal 800 Pixeln Auflösung haben. Das lässt auf Gerätepreise vergleichbar dem leistungsfähiger Android-Smartphones schließen, also 400 Euro und mehr.

Ab 2011 wollen die Redmonder auch Displays mit nur 480 mal 320 Pixeln unterstützen. Dann könnten auch günstigere Windows-Phone-7-Smartphones erscheinen.

Welche neuen Smartphones wurden vorgestellt?

Für Deutschland wurden heute insgesamt fünf verschiedene Mobiltelefone mit Microsoft Windows Phone 7 angekündigt. Aus Taiwan kommen die drei Modelle HTC HD7, HTC 7 Trophy und HTC 7 Mozart. Die koreanischen Hersteller Samsung und LG bringen mit dem Omnia 7 I8600 und dem E900 Optimus 7 jeweils ein neues Gerät in den Handel. Der Marktstart für alle fünf Smartphones ist der 21. Oktober 2010.

Tabelle anzeigen: die neuen Windows-Phone-7-Smartphones auf einen Blick

Die neuen Phone-7-Smartphones im Überblick

Modell HTC HD7 HTC 7 Mozart HTC 7 Trophy LG E900 Optimus 7 Samsung Omnia 7
Größe 12,2 x 6,8 x 1,1 cm 11,9 x 6,0 x 1,2 cm 11,9 x 6,2 x 1,2 cm 12,5 x 6,0 x 1,2 cm 12,2 x 6,4 x 1,1 cm
Gewicht 162 Gramm 130 Gramm 140 Gramm 158 Gramm 138 Gramm
Display 4,3 Zoll, LCD 3,7 Zoll, LCD 3,8 Zoll, LCD 3,8 Zoll, LCD 4,0 Zoll, Super AMOLED
Auflösung 480 x 800 Pixel 480 x 800 Pixel 480 x 800 Pixel 480 x 800 Pixel 480 x 800 Pixel
Fotoauflösung 5 Megapixel 8 Megapixel 5 Megapixel 5 Megapixel 5 Megapixel
Blitz 2 x LED Xenon LED LED LED
Videoauflösung 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel 1280 x 720 Pixel
Schnittstellen/Konnektivität 3,5 mm Audioanschluss;
Micro-USB; Bluetooth 2.1 mit A2DP
3,5 mm Audioanschluss;
Micro-USB; Bluetooth 2.1 mit A2DP
3,5 mm Audioanschluss;
Micro-USB; Bluetooth 2.1 mit A2DP
3,5 mm Audioanschluss;
Micro-USB; Bluetooth 2.1 mit A2DP
3,5 mm Audioanschluss;
Micro-USB; Bluetooth 2.1 mit A2DP
Radio ja ja ja ja ja
Akku 1230 mAh 1300 mAh 1300 mAh 1500 mAh 1500 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 6,50 Stunden;
Standby-Zeit: 13 Tage
Sprechzeit: 6,75 Stunden;
Standby-Zeit: 15 Tage
Sprechzeit: 6,75 Stunden;
Standby-Zeit: 15 Tage
Sprechzeit: 7,00 Stunden;
Standby-Zeit: 17 Tage
Sprechzeit: 8,67 Stunden;
Standby-Zeit: 16 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quadband (850/900/1800/1900) Quadband (850/900/1800/1900) Quadband (850/900/1800/1900) Quadband (850/900/1800/1900) Quadband (850/900/1800/1900)
HSDPA ja ja ja ja ja
HSUPA ja ja ja ja ja
WLAN IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n IEEE 802.11b/g/n
Integrierter Speicher 16 GByte 16 GByte 8 GByte 16 GByte 8 GByte
Netzbetreiber o2 T-Mobile Vodafone Vodafone T-Mobile
Preis (UVP) 619 Euro 509 Euro 459 Euro k. A. k. A.
Verfügbarkeit ab 21.10.2010 ab 21.10.2010 ab Ende Oktober k. A. k. A.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Alles über Windows Phone 7: neue Smartphones, Apps, Dienste und mehr

  • Am 13. Oktober 2010 um 19:58 von Tom

    Programme
    Was die Programme und Spiele angeht hab ich mal in den Marktplatz geschaut. Sind momentan noch sehr teuer.

    • Am 8. November 2010 um 16:00 von Basti

      AW: Programme
      Ich kann Tom da nur zustimmen. Die Programme sind momentan noch sehr teuer. Gruß Basti (www.technic3000.info)

  • Am 17. Oktober 2010 um 09:55 von Morten

    SD Karte
    Mit der fehlenden Erweiterbarkeit und Austausch von SD-Karten, ist die W7 Version zur W6 ein wirklicher Rückschritt und eine Einschränkung, die es eigetnlich nicht geben sollte. Meiner Meinung nach sollte MS mal darüber nachdenkend und vielleicht einmal sogar einen Zusatzmöglichkeit entwickeln, über den man sogar USB Festplatten an die Geräte anschliessen könnte, anstatt den Benutzer dermaßen zu bevormunden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *