Das Guide-Feature hält eine Reihe von Anleitungen für diverse Aufnahmeszenarien bereit. Es gibt zwei verschiedene Betriebsmodi: einen automatischen und einen fortgeschrittenen. Der Advanced-Modus erklärt, welche Parameter für die gewählte Aufnahmesituation eine Rolle spielen und erlaubt es dem Nutzer, diese anzupassen. Im Automatik-Modus dagegen erklärt die Kamera bloß, welche Einstellungen wichtig sind und konfiguriert sie selbsttätig. Unser einziger Kritikpunkt ist hier, dass die Einstellung der Aufnahmeparameter nicht immer so funktioniert wie im Normalbetrieb. Um beispielsweise die Verschlusszeit einzustellen, hält im Guide-Modus das Vier-Wege-Pad her, für gewöhnlich übernimmt allerdings das Einstellrädchen unter dem rechten Daumen diese Aufgabe. Das könnte bei Einsteigern für etwas Verwirrung sorgen.

Für Videomodus und Live-View-Betrieb gibt es rechts oben neben dem Display einen praktischen Umschalter für Sucher- und Display-Betrieb, auf dem mittig eine dedizierte Aufnahmetaste sitzt. Ansonsten hat sich gegenüber der D3000 auf der Rückseite nicht viel getan. Das Vier-Wege-Navigationspad fühlt sich bei der D3100 etwas besser an als bei der Vorgängerin.

Für die verschiedenen Aufnahmemodi – Einzelfoto, Serienbild, Selbstauslöser und leise Fotografieren – gibt es neben dem Modusrädchen ein kleines Hebelchen. Das gefällt uns besser als die Lösungen anderer Hersteller, die diese Einstellung gelegentlich tief in den Menüs verstecken. Apropos Menüs: Die Einstellungsdialoge der D3100 sind übersichtlich und praktisch gestaltet.

Der Schalter oben rechts neben dem Display dient zum Umschalten zwischen Live-View- und Sucherbetrieb. Darauf sitzt eine dedizierte Taste für die Videoaufnahme.
Der Schalter oben rechts neben dem Display dient zum Umschalten zwischen Live-View- und Sucherbetrieb. Darauf sitzt eine dedizierte Taste für die Videoaufnahme.

Neben einem Composite- und einem HDMI-Ausgang sowie einem USB-Port bietet die Nikon D3100 einen Anschluss für ein optional erhältliches GPS-Modul. Leider fehlen der DSLR auch ein paar Features, die andere Kameras in dieser Preisklasse bieten – etwa eine kabellose Blitzsteuerung. Am meisten enttäuscht uns allerdings, dass die D3100 keine Belichtungsreihenfunktion bietet. Eine vollständige Liste der Funktionen findet sich im Handbuch. Leider gibt es die Dokumentation zur Kamera ohne vorherige Registrierung mittels Seriennummer nur auf der englischsprachigen Nikon-Website.

Hersteller Nikon Nikon
Modell D3000 D3100
Preis (UVP) 450 Euro 650 Euro
Bildsensor CCD (DX-Format) CMOS (DX-Format)
Auflösung 10,2 Megapixel 14,2 Megapixel
Empfindlichkeiten ISO 100 – 1600 ISO 100 – 12.800
Bildprozessor Expeed Expeed 2
Serienbildmodus 3 fps 3 fps
Videomodus nein 1920 x 1080 Pixel @ 24 fps
Display 3 Zoll, 230.000 Pixel 3 Zoll, 230.000 Pixel
Abmessungen 12,6 x 9,7 x 6,4 cm 12,4 x 9,6 x 7,5 cm
Gewicht 485 g 455 g

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Nikon D3100 im Test: gemächliche Einsteiger-DSLR mit toller Bildqualität

  • Am 3. November 2010 um 17:11 von D3100 Besitzer

    Manuelle Einstellungen im Videomodus???!
    Sehr geerter CNET-Team,

    mir stellt sich bei dem Test um noch genauer zu sein bei der Aussage die " D3100 biete Manuelle Einstellmöglichkeiten im Videomodus" die Frage ob sie die Kamera überhaupt selbst getestet haben?

    • Am 3. November 2010 um 18:05 von Stefan Möllenhoff

      AW: Manuelle Einstellungen im Videomodus???!
      Hallo,

      der Test zu der Nikon D3100 stammt von unseren amerikanischen Kollegen, wir warten derzeit noch auf ein Testgerät der DSLR.

      Die Nikon D3100 übernimmt im Videomodus die Einstellung für die Blende, die zuletzt gewählt wurde. Das funktioniert natürlich nur, wenn auf dem Modusrädchen der manuelle Modus oder die Blendenpriorität gewählt ist.

      Das gleiche gilt für den ISO-Wert, allerdings korrigiert die Kamera hier offensichtlich nach, wenn eine Empfindlichkeit gewählt ist, die in Kombination mit der festgelegten Blende für zu lange Belichtungszeiten sorgen würde.

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

      • Am 7. November 2010 um 23:46 von D3100 Besitzer

        AW: AW: Manuelle Einstellungen im Videomodus???!
        Das kann ich leider nicht bestätigen. Ich kann da die Blende verändern wie ich will. Im Videomodus ist dann keine Veränderungen zu sehen ???

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *