Geschwindigkeit

Bei der Geschwindigkeit steht die Pentax Optio W90 vergleichsweise gut da. Bis nach dem Betätigen des Einschalters das erste Foto im Kasten ist, vergehen lediglich 1,2 Sekunden. Die Auslöseverzögerung – also die Zeit, wie lange die Kamera braucht, um nach dem Druck auf den Auslöser ein Foto zu schießen – beträgt bei guten Lichtverhältnissen flotte 0,4 Sekunden. Bei Motiven mit niedrigem Kontrast verschlechtert sich der Wert auf 0,8 Sekunden.

Zwischen zwei Aufnahmen genehmigt sich die Kamera eine Auszeit von 1,8 Sekunden. Mit zugeschaltetem Blitz verlängert sich die Verschnaufpause auf lediglich 2,1 Sekunden. Der Serienbildmodus mit voller Auflösung reicht zwar nicht an die Dauerfeuermodi von Digicams mit rückseitig belichteten Bildsensoren heran, ist mit 1,4 Sekunden für eine Kamera dieser Klasse aber recht fix. Mit auf 5 Megapixel reduzierter Auflösung schaufelt die Pentax 2,7 Fotos pro Sekunde auf die Speicherkarte.

Bildqualität

Für eine kompakte Outdoor-Kamera ist die Bildqualität sehr gut. Die meisten Kandidaten in dieser Klasse liefern sehr weichgezeichnet wirkende Aufnahmen. Zwar macht die W90 hier keine Ausnahme, aber das Gros der Konkurrenten schlägt sie hier trotzdem. Ab ISO 80 ist ein leichtes Bildrauschen auf den Fotos zu erkennen, doch bei niedrigen Empfindlichkeiten hält Pentax die Bildstörungen noch recht gut in Schach, und die Fotos weisen viele feine Details auf.

Ab ISO 400 wirken die Bilder zunehmend weicher und verlieren bis zum maximalen Wert von ISO 1600 immer mehr Details. Bei verkleinerter Betrachtung weisen die Bilder auch bei hohen Empfindlichkeiten noch viele Feinheiten auf, doch die Farben machen einen zunehmend verwaschenen Eindruck. Die Pentax Optio W90 ist für den Outdoor-Einsatz gedacht, und sobald die Sonne am Himmel steht, gelingen die Aufnahmen sehr ordentlich.

Im Weitwinkel bringt die Optik eine Tonnenverzerrung aufs Bild. Nachdem Pentax sie bei Standbildern herausrechnet, ist die Deformation allerdings kaum auszumachen. Das gleiche gilt auch für die kissenförmige Verzeichnung im Telebereich. Sobald man jedoch ein Video aufnimmt, machen sich die Abbildungsfehler deutlich bemerkbar. Das Objektiv ist ziemlich scharf und lässt auch zu den Bildecken hin nicht nach. An Übergängen mit hohen Helligkeitsunterschieden hat die Linse erfreulich wenig mit violetten Farbsäumen zu kämpfen.

Die Farbwiedergabe der W90 ist mit Ausnahme des Neutral-Farbmodus nicht besonders akkurat. Ab Werk ist die Einstellung Bright aktiviert, die zwar weiter neben der Realität liegt, aber dafür nicht ganz so platt wirkende Bilder liefert. Die Ausleuchtung der Fotos gelingt gut, allerdings liegt der automatische Weißabgleich gelegentlich daneben. Bei Kunstlicht liefert er merklich zu warme Ergebnisse, die Tungsten-Einstellung bringt jedoch zu kalte Farben auf die Fotos. Bei Tageslicht schlägt sich der automatische Weißabgleich gut, am zuverlässigsten – wenngleich auch am Aufwändigsten – ist jedoch immer noch die manuelle Einstellung.

Abgesehen von der etwas weichen Bildwirkung und dem deutlichen Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt die W90 gute Videos auf. Die Qualität der 720p-Filmchen bewegt sich in etwa auf dem Niveau von HD-Pocket-Camcordern. Im Gegensatz zu den meisten Mini-Videokameras filmt die Pentax-Digicam jedoch auch unter Wasser und macht bei gelegentlichen Stürzen nicht gleich die Grätsche. Leider steht der optische Zoom während der Videoaufnahme nicht zur Verfügung.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Pentax Optio W90 im Test: tolle Outdoor-Kamera für die Skipiste

  • Am 8. November 2010 um 22:23 von killer

    Design
    Also ich würde nicht sagen das das Design hervorragend ist .
    Im gegenteil ich finde es potthässlich 🙂

    • Am 9. November 2010 um 10:58 von Stefan Möllenhoff

      AW: Design
      Hallo 🙂

      Ob schön oder hässlich, das ist sicherlich Geschmackssache – aber das Design ist hervorragend im Sinne von "sehr praktisch" 😉

      Beste Grüße,
      Stefan Möllenhoff, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *