Fazit

Mit der Ixus 1000 HS versucht Canon, der BSI-Konkurrenz aus Sony Cyber-shot DSC-HX5V und Konsorten das Wasser abzugraben. Die Sony-Kamera nutzt die Möglichkeiten des schnellen CMOS-Sensors effektiver, doch in manch einer Hinsicht ist die kompaktere Canon sicherlich die bessere Wahl. Die größten Kritikpunkte an der Ixus 1000 HS sind das langsame Ansprechverhalten, der fehlende Weitwinkel sowie die kurze Akkulaufzzeit. Wer darüber hinwegsehen kann, erhält mit der Digicam eine ausgezeichnete und extrem schlanke Megazoom-Kompaktkamera.

Aufnahmegeschwindigkeit (in Sekunden)
(kürzere Balken bedeuten bessere Leistung)

Zeit bis zur ersten Aufnahme   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen   
Auslöse- verzögerung (Zwielicht)   
Auslöse- verzögerung (Tageslicht)   
Sony Cyber-shot DSC-HX5V

1.8 
1.5 
0.8 
0.4 
Samsung WB650

1.9 
2 
0.7 
0.5 
Casio Exilim EX-FH100

3.4 
2.3 
0.9 
0.5 
Canon Canon Ixus 1000 HS

2.9 
2.3 
0.8 
0.6 
Panasonic Lumix DMC-TZ10

2.3 
2.1 
1 
0.6 


Serienbildgeschwindigkeit (in Fotos pro Sekunde)
(längere Balken bedeuten bessere Leistung)
Canon Canon Ixus 1000 HS

3.6 
Samsung WB650

0.9 

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon Ixus 1000 HS im Test: träge Superzoom-Kamera mit guter Bildqualität

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *