Auf der Oberseite des Logitech Z305 finden sich drei große Knöpfe – Ein/Aus, Lauter und Leiser – mit erhabenen Symbolen, so dass man sie auch ohne direkte Sicht fehlerfrei zuordnen kann. Auf der Unterseite ist direkt neben dem fest verkabelten USB-Kabel ein Audioeingang als 3,5-mm-Klinkenbuchse angebracht, über den man iPods, Smartphones und andere Geräte angeschließen kann. Ein entsprechendes Kabel ist aber nicht im Lieferumfang enthalten.

Die drei großen Tasten auf der Oberseite erlauben eine einfache Bedienung, eine Lautstärkeanzeige gibt es aber nicht.
Die drei großen Tasten auf der Oberseite erlauben eine einfache Bedienung, eine Lautstärkeanzeige gibt es aber nicht.

Sobald man den Lautsprecher ordentlich auf dem Display fixiert hat, ist die „Installation“ eine Sache von Sekunden: Man muss lediglich das kurze USB-Kabel einstecken. Über dieses Kabel wird der Logitech Z305 gleichzeitig mit Strom und Audio-Content versorgt. Das Einzige, was man eventuell noch machen muss, ist die Umstellung der zu nutzenden Soundkarte in der Windows-Systemsteuerung.

Anfänglich waren wir etwas skeptisch, was den von Logitech versprochenen „360-Grad-Sound“ betrifft. Aber der Z305 klingt definitiv besser als jeder andere Zusatzlautsprecher für Notebooks, der uns bisher unter die Finger kam. Wenn man beim Anstöpseln des Lautsprechers nicht gerade Bose-Klangqualität erwartet sondern realistisch bleibt, wird der Z305 den vollmundigen Ankündigungen des Herstellers durchaus gerecht und liefert eine recht beeindruckende Bandbreite über verschiedene Genres hinweg ab. Das gilt auch im Test mit Michael Jacksons Off the Wall-Album und verschiedenen Filmen. Das störende Bass-Geklapper des kleinen Bruders Z205 konnten wir hier auch nicht feststellen.

Auf der Unterseite findet sich direkt neben dem USB-Kabel ein Slot für 3,5-mm-Klinke-Kabel.
Auf der Unterseite findet sich direkt neben dem USB-Kabel ein Slot für 3,5-mm-Klinke-Kabel.

Fazit

Trotz rundum guter Leistung ist der Logitech Z305 natürlich kein Konkurrent für ein ausgewachsenes Desktop-Soundsystem mit separatem Subwoofer, aber für normale Hörgewohnheiten bei vernünftigen Schallpegeln reicht er völlig aus. Dafür ist er im Gegensatz zu einem Desktop-Soundsystem portabel und wird komfortabel vom Notebook mit Strom versorgt. Alles in allem ist der Logitech Z305 ein kompakter, einfach zu transportierender Lautsprecher mit solider Leistung.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Logitech Z305: Simpler Notebook-Zusatzlautsprecher mit gutem Klang

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *