Fotos mit Orientierungssinn: GPS-Kameras und Geotagging-Möglichkeiten im Überblick

Mehr Infos über das Motiv

Bisher stand stets der Standort der Aufnahme im Vordergrund der Betrachtung, nicht aber das Motiv selbst. Häufig interessiert jedoch gerade, was auf dem Bild eingefangen ist, beispielsweise ein Berg oder ein bestimmtes Gebäude in der Stadt. Auch hier machen die Smartphones dank Augmented Reality vor, was schon möglich ist. So zeigt das Handy mit geeigneten Apps wie Wikitude, Layar, Ubique oder Junaio, was man sieht.

Reiseführer auf dem iPhone: Junaio gibt Informationen zu dem, was man vor Ort mit eigenen Augen sieht.
Reiseführer auf dem iPhone: Junaio gibt Informationen zu dem, was man vor Ort mit eigenen Augen sieht.

Noch sind die Digitalkameras mit GPS nicht so weit, aber beispielsweise die genannten Sony-Digicams zeigen die Möglichkeiten. Sie verfügen über integrierte Kompasse, so dass sich aus Ort, Richtung und dem Zugriff auf eine Internet-Datenbank auf das Motiv selbst schließen lässt. Die Software Geosetter blendet, sogar in Abhängigkeit der eingestellten Brennweite des Zooms, den jeweiligen Bildausschnitt ein und bietet in Kombination mit Google Maps und Wikipedia am PC daheim sehr ähnliche Möglichkeiten wie Augmented Reality unterwegs mit dem Smartphone: Programm aufrufen, Foto laden und auf den Info-Link klicken.

Für Ortsunkundige ein "wertloses" Foto. Über den Geotag, die Aufnahmerichtung und eine Online-Datenbank ist das Motiv aber sofort identifiziert.
Für Ortsunkundige ein „wertloses“ Foto. Über den Geotag, die Aufnahmerichtung und eine Online-Datenbank ist das Motiv aber sofort identifiziert.

Fazit

Ein Bild, das ohne genaue Ortskenntnis ziemlich wertlos wäre, eröffnet mit in den Exif-Informationen gespeicherten Positionsdaten völlig neue Dimensionen. Was derzeit noch etwas Handarbeit bedeutet, wird in naher Zukunft vermutlich vollautomatisch eingeblendet. Die folgende Tabelle zeigt noch einmal alle aktuell auf dem Markt erhältlichen und für die nächsten Wochen angekündigten Kameras mit integriertem GPS-Receiver auf einen Blick.

Tabelle anzeigen: Kameras mit integriertem GPS-Receiver im Vergleich

Kameras mit integriertem GPS-Receiver im Vergleich

Hersteller Canon Casio Fujifilm Fujifilm Panasonic Panasonic Panasonic Pentax Samsung Samsung Sony Sony Sony Sony Sony Sony Hersteller
Modell PowerShot SX230 HS Exilim EX-H20G FinePix F550EXR FinePix XP30 Lumix DMC-FT3 Lumix DMC-TZ10 Lumix DMC-TZ22 Optio WG1-GPS ST1000 WB650 Alpha SLT-A55V Cyber-shot HX100V Cyber-shot DSC-HX5V Cyber-shot HX7V Cyber-shot HX9V Cyber-shot TX100V Modell
Preis 285 Euro 250 Euro 320 Euro 200 Euro 360 Euro 230 Euro 370 Euro 330 Euro 175 Euro 170 Euro 680 Euro 470 Euro 195 Euro 300 Euro 370 Euro 380 Euro Preis
Bildsensor 1/2,3-Zoll-CMOS 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,0-Zoll-EXR-CMOS 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CMOS 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD 1/2,3-Zoll-CCD CMOS (23,5 x 15,6 mm) 1/2,3-Zoll-BSI-Sensor 1/2,4-Zoll-BSI-Sensor 1/2,3-Zoll-BSI-Sensor 1/2,3-Zoll-BSI-Sensor 1/2,3-Zoll-BSI-Sensor Bildsensor
Auflösung 12 Megapixel 14 Megapixel 16 Megapixel 14 Megapixel 12 Megapixel 14,5 Megapixel 14,1 Megapixel 14 Megapixel 12 Megapixel 12 Megapixel 16,2 Megapixel 16 Megapixel 10 Megapixel 16 Megapixel 16 Megapixel 16 Megapixel Auflösung
Optischer Zoom 14-fach 10-fach 15-fach 5-fach 4,6-fach 12-fach 16-fach 5-fach 5-fach 15-fach abhängig vom Objektiv 30-fach 10-fach 10-fach 16-fach 4-fach Optischer Zoom
Brennweitenbereich 28 – 392 mm 24 – 240 mm 24 – 360 mm 28 – 140 mm 28 – 128 mm 25 – 300 mm 24 – 384 mm 28 – 140 mm 35 – 175 mm 24 – 360 mm abhängig vom Objektiv 27 – 810 mm 25 – 250 mm 25 – 250 mm 24 – 384 mm 25 – 100 mm Brennweitenbereich
Lichtstärke F3,1 – F5,9 F3,2 – F5,7 F3,5 – F5,3 F3,9 – F4,9 F3,3 – F5,9 F3,3 – F4,9 F3,3 – F5,9 F3,5 – F5,5 F3,6 – F4,8 F3,2 – F5,8 abhängig vom Objektiv F2,8 – F5,8 F3,5 – F5,5 F3,5 – F5,5 F3,3 – F5,9 F3,5 – F4,6 Lichtstärke
Bildstabilisator optisch mechanisch mechanisch mechanisch optisch optisch optisch nur digital optisch optisch mechanisch optisch optisch optisch optisch optisch Bildstabilisator
Empfindlichkeiten ISO 100 – 3200 ISO 80 – 3200 ISO 100 – 12.800 ISO 100 – 3200 ISO 80 – 1600 ISO 80 – 6400 ISO 80 – 6400 ISO 80 – 6400 ISO 80 – 4800 ISO 80 – 3200 ISO 100 – 12.800 ISO 100 – 3200 ISO 125 – 3200 ISO 125 – 3200 ISO 100 – 3200 ISO 125 – 3200 Empfindlichkeiten
Max. Fotoauflösung 4000 x 3000 Pixel 4320 x 3240 Pixel 4608 – 3456 Pixel 4320 x 3240 Pixel 4000 x 3000 Pixel 4000 x 3000 Pixel 4320 x 3240 Pixel 4228 x 3216 Pixel 4000 x 3000 Pixel 4000 x 3000 Pixel 4912 x 3264 Pixel 4608 x 3456 Pixel 3648 x 2736 Pixel 4608 x 3456 Pixel 4608 x 3456 Pixel 4608 x 3456 Pixel Max. Fotoauflösung
Max. Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel @ 24p 1280 x 720 Pixel @ 30p 1920 x 1080 Pixel @ 30p 1280 x 720 Pixel @ 30p 1920 x 1080 Pixel @ 30p 1280 x 720 Pixel @ 30p 1920 x 1080 Pixel @ 50i 1280 x 720 Pixel @ 30p 1280 x 720 Pixel @ 30p 1280 x 720 Pixel @ 30p 1920 x 1080 Pixel @ 50i 1920 x 1080 Pixel @ 50p 1920 x 1080 Pixel @ 50i 1920 x 1080 Pixel @ 50i 1920 x 1080 Pixel @ 50p 1920 x 1080 Pixel @ 50p Max. Videoauflösung
Dateiformate JPEG (Foto), H.264 (Video) JPEG (Foto), H.264 (Video) JPEG, RAW (Foto), H.264 (Video) JPEG (Foto), MJPEG (Video) JPEG, MPO (Foto), AVCHD, MJPEG (Video) JPEG (Foto), MJPEG und AVCHD Lite (Video) JPEG, MPO (Foto), AVCHD (Video) JPEG (Foto), MJPEG (Video) JPEG (Foto), MP4 (Video) JPEG (Foto), H.264 (Video) JPEG, RAW (Foto), AVCHD, MP4 (Video) JPEG (Foto), AVCHD, MP4 (Video) JPEG (Foto), AVCHD, MP4 (Video) JPEG (Foto), AVCHD, MP4 (Video) JPEG (Foto), AVCHD, MP4 (Video) JPEG (Foto), AVCHD, MP4 (Video) Dateiformate
Manuelle Einstellungen P, A, S, M P P, A, S, M P P P, A, S, M P, A, S, M P P P, A, S, M P, A, S, M P, A, S, M P, M P P, M P Manuelle Einstellungen
Display 3,0 Zoll, 461.000 Pixel 3,0 Zoll, 461.000 Pixel 3,0 Zoll, 461.000 Pixel 2,7 Zoll, 230.000 Pixel 2,7 Zoll, 230.000 Pixel 3,0 Zoll, 461.000 Pixel 3,0 Zoll, 461.000 Pixel 2,7 Zoll, 230.000 Pixel 3,5 Zoll, 1.152.000 Pixel 3,0 Zoll (AMOLED) 3,0 Zoll, 921.000 Pixel 3,0 Zoll, 921.000 Pixel 3 Zoll, fest, LCD 3,0 Zoll, 921.000 Pixel 3,0 Zoll, 921.000 Pixel 3,5 Zoll, 1.230.000 Pixel Display
Sucher nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein elektronisch elektronisch nein nein nein nein Sucher
Zubehörschuh nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein ja nein nein nein nein nein Zubehörschuh
Speichermedien SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC microSD SD, SDHC SD, SDHC, SDXC, Memory Stick SD, SDHC, SDXC, Memory Stick SD, SDHC, Memory Stick SD, SDHC, SDXC, Memory Stick SD, SDHC, SDXC, Memory Stick SD, SDHC, SDXC, Memory Stick Speichermedien
Stromversorgung Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Stromversorgung
Akkulaufzeit (CIPA) 210 Fotos 600 Fotos 300 Fotos 200 Fotos 310 Fotos 300 Fotos 260 Fotos 260 Fotos k. A. k. A. 380 Fotos 303 Fotos 310 Fotos 290 Fotos 410 Fotos 220 Fotos Akkulaufzeit (CIPA)
Abmessungen 10,6 x 6,2 x 3,3 cm 10,3 x 6,8 x 2,9 cm 10,4 x 6,3 x 3,3 cm 9,9 x 6,8 x 2,4 cm 10,4 x 6,4 x 2,7 cm 10,3 x 6,0 x 3,3 cm 10,5 x 5,8 x 3,3 cm 11,6 x 5,9 x 2,9 cm 10,0 x 6,1 x 1,9 cm 10,7 x 6,1 x 2,8 cm 12,4 x 9,2 x 8,5 cm 12,2 x 9,3 x 8,7 cm 10,3 x 5,8 x 2,9 cm 10,2 x 5,8 x 2,9 cm 10,5 x 5,9 x 3,4 cm 9,7 x 5,9 x 1,8 cm Abmessungen
Gewicht 223 g 216 g 195 g 148 g 175 g 218 g 219 g 147 g 156 g 214 g 441 g 525 g 170 g 178 g 215 g 130 g Gewicht
Besonderheiten       wasserdicht und stoßfest wasserdicht und stoßfest Touchscreen wasserdicht und stoßfest WLAN, Touchscreen   dreh- und schwenkbares Display         OLED-Display Besonderheiten

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Fotos mit Orientierungssinn: GPS-Kameras und Geotagging-Möglichkeiten im Überblick

  • Am 23. Februar 2011 um 11:33 von Abi

    Direktes Geotagging bei DSLR Kameras ab dem ersten Schnappschuss
    Das Problem, das sich der GPS Empfänger erst einmal verbinden muss und man somit nicht gleich losschießen kann, erübrigt sich bei Systemen, die mit einem unabhängigen GPS Empfänger arbeiten, der sich per Bluetooth mit der Kamera verbindet. Dadurch, dass der GPS Empfänger seine eigene Batterie hat, ist er immer auf Empfang. Gute Bluetooth-Module an der Kamera verbinden sich binnen einer Sekunde, wenn man die Kamera anschaltet, so dass man ab dem ersten Auslösen die richtigen GPS Koordinaten speichert.

  • Am 12. Mai 2011 um 21:32 von P.a.c.o.

    Karte zu Fotos mit GPS im Browser
    Wer einfach nur schnell im Browser die Aufnahmeposition des Fotos auf einer google maps Karte sehen will:

    http://whereis.silverpeaks.de

  • Am 30. Januar 2012 um 06:53 von Nils Lahrmann

    Schreibe
    Ja, es gibt andere Lösungen, aber ich finde trotzdem, das der Artikel zu Recht das Manko des integrierten GPS gerade bei Spiegelreflexkameras (Februar 2012) auf den Punkt bringt und zudem gut geschrieben ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *