Wer sich nicht mit Blende und Belichtungszeit herumschlagen, aber dennoch viele Freiheiten haben möchte, wählt die Programmautomatik. Hier lassen sich Parameter wie ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich und Belichtungskorrektur händisch einstellen.

Im 3D-Modus schießt die TZ22 20 Bilder hintereinander, während der Fotograf die Kamera horizontal über das Motiv bewegt. Aus dem Bilderstapel pickt sich die Elektronik schließlich zwei optimal gegeneinander versetzte Aufnahmen heraus, die sie dann zu einem 3D-Bild im MPO-Format verwurstet. Die Ergebnisse sind gut, allerdings darf sich das Motiv nicht bewegen, sonst ist der Effekt dahin.

Für Actionfotos von bewegten Motiven – beispielsweise Kinder, Haustiere oder Sportler – hat die TZ22 ein paar Serienbildmodi zu bieten. Masse statt Klasse, und die Chancen, das zufällig das richtige Bild dabei ist, stehen gut. Im schnellsten Dauerfeuermodus stemmt die Digicam 60 Bilder pro Sekunde, die Auflösung ist dann allerdings auf 3,5 Megapixel gedrosselt. Bei vollen 14 Megapixeln sind 10 Aufnahmen pro Sekunde möglich – Fokus, Belichtung und Weißabgleich werden allerdings nach dem ersten Bild nicht mehr angepasst. Verändern sich während der Fotoserie also die Aufnahmebedienungen, misslingen die Bilder.

Flexibler sind dagegen die beiden Aufnahmemodi mit 2 beziehungsweise 5 fps, die variierende Bedingungen kompensieren können. Der Autofokus hält recht zuverlässig mit, wenn sich das Motiv nicht zu schnell bewegt, und die Belichtung funktioniert gut. Unser Testgerät schafft allerdings im 5-fps-Modus durchschnittlich nur 3,2 Aufnahmen pro Sekunde.

Hersteller Panasonic Panasonic
Modell Lumix DMC-TZ18 Lumix DMC-TZ22
Preis 275 Euro 360 Euro
Bildsensor 1/2,33-Zoll-CCD 1/2,33-Zoll-CMOS
Auflösung 14,1 Megapixel 14,1 Megapixel
Optischer Zoom 16-fach 16-fach
Brennweitenbereich 24 – 384 mm 24 – 384 mm
Lichtstärke F3,3 – F5,9 F3,3 – F5,9
Belichtungszeiten 1/4000 – 60 s 1/4000 – 60 s
Bildstabilisator optisch optisch
Empfindlichkeiten ISO 80 – 6400 ISO 80 – 6400
Max. Fotoauflösung 4320 x 3240 Pixel 4320 x 3240 Pixel
Max. Videoauflösung 1280 x 720 Pixel @ 30 fps 1920 x 1080 @ 50 fps
Dateiformate JPEG (Foto), MJPEG (Video) JPEG, MPO (Foto), AVCHD (Video)
Manuelle Einstellungen P, A, S, M P, A, S, M
Display 3,0 Zoll (320 x 240 Pixel) 3,0 Zoll (480 x 320 Pixel), Touchscreen
GPS nein ja
Speichermedien SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC
Stromversorgung Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku
Akkulaufzeit (CIPA) 340 Fotos 260 Fotos
Anschlüsse USB, AV USB, AV, HDMI
Mikrofon Mono Stereo
Abmessungen 10,5 x 5,8 x 3,3 cm 10,5 x 5,8 x 3,3 cm
Gewicht 210 g 219 g

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic Lumix DMC-TZ22 im Test: schneller 16-fach-Superzoomer mit GPS und Touchscreen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *