Spartipps der Woche: Aldi-Notebook, 3D-Blu-ray-System, Desktop-PC

von Friedrich Schmidt am , 19:08 Uhr

Schnäppchenjäger aufgepasst: Wer auf der Suche nach einem neuen Rechenknecht ist, wird diese Woche bei Aldi fündig. In nördlichen Filialen ist ab Montag ein top ausgestattetes 15,6-Zoll-Notebook verfügbar. Einen preiswerten Desktop-Rechner mit Core-i3-Prozessor gibt es ab Donnerstag in ganz Deutschland zu kaufen. Weitere günstige Technik-Highlights sind diese Woche ein 3D-fähiges Blu-ray-Heimkinosystem, ein Full-HD-Camcorder von Sony und ein iPod-Soundsystem mit integriertem Akku.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten Redcoon, Photo Erhardt GmbH und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

15,6-Zoll-Notebook [1] Medion Erazer X6816 bei Aldi Nord für 700 Euro

Ab heute ist bei Aldi Nord das hervorragend ausgestattete Multimedia-Notebook Medion Erazer X6816 zu einem Preis von knapp 700 Euro erhältlich. Es besitzt einen 15,6 Zoll großen Bildschirm, einen Core-i7-Prozessor von Intel und einen leistungsfähigen Grafikchip. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Notebooks sparen Discounter-Kunden im Schnitt 50 Euro.

Medion Erazer X6816
Ein 8-Zellen-Lithium-Ionen-Akku soll für lange Betriebszeiten sorgen.

Das aktuelle Aldi-Notebook Erazer X6816 aus dem Hause Medion besitzt einen 15,6 Zoll großen Bildschirm mit 1366 mal 768 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. Als Prozessor ist ein Intel Core i7-2630QM verbaut. Er verfügt über vier Rechenkerne, 6 MByte Cache und Hyper-Threading. Seine Standardtaktfrequenz von 2 GHz kann er dank der Turbo-Boost-Technik bei Bedarf für einzelne Anwendungen zeitweise auf bis zu 2,9 GHz erhöhen. Die Speicherbestückung des Notebooks lässt kaum Wünsche offen. Seine Festplatte fasst 750 GByte, beim Arbeitsspeicher sind erstmals üppige 6 GByte verbaut.

Mit seinem GeForce-GT555M-Grafikchip ist das Notebook auch für aktuelle Computerspiele gewappnet. Er unterstützt DirectX 11 und besitzt 2 GByte eigenen Speicher. Nvidias Optimus-Technologie ermöglicht das einfache Umschalten zwischen der leistungsfähigen GeForce-Grafik und der energiesparenden Intel-HD-Grafikeinheit im laufenden Betrieb. Einen lebendigen Klang verspricht der Hersteller mit Hilfe des Dolby-Home-Theater-v4-zertifizierten Stereo-Lautsprechersystems, das im Tieftonbereich von einem Subwoofer unterstützt wird. Die integrierte Webcam besitzt 1,3 Megapixel und ein Mikrofon.

Zur Kommunikation mit der Außenwelt ist das Erazer X6816 mit einem Gigabit-Ethernet-Anschluss, schnellem 802.11n-WLAN und Bluetooth 3.0 ausgestattet. Der integrierte Brenner soll sowohl mit Dual-Layer-Rohlingen als auch mit langlebigen DVD-RAM-Medien zurecht kommen. Neben einem Multikartenleser besitzt das Notebook einen biometrischen Fingerabdrucksensor, der Anwendern das Anmelden am Rechner ohne Passworteingabe ermöglicht. Die direkte Steuerung von Multimedia-Anwendungen erfolgt über Sensortasten. An Schnittstellen sind unter anderem HDMI, VGA, zwei mal USB 3.0 und zwei mal USB 2.0 vorhanden.

Microsoft [2] Windows 7 Home Premium ist als 64-Bit-Version bereits vorinstalliert. Parallel dazu steht Anwendern mit Medion FastBoot ein zusätzliches Betriebssystem zur Verfügung. Es basiert auf Linux, soll in wenigen Sekunden starten und stellt Käufern häufig genutzte Programme wie zum Beispiel einen Webbrowser bereit. Das Software-Paket besteht aus den Anwendungen Windows Live Essentials, Microsoft Office Starter 2010, Microsoft Mathematics, CyberLink PowerDVD, Power2Go, PowerProducer, PowerDirector, MediaShow, YouCam, Corel Draw Essentials, Ashampoo Snap, Burning Studio, Photo Commander und Photo Optimizer. Kaspersky Internet Security 2011 schützt den mobilen Rechner vor Bedrohungen aus dem Internet. Drei Monate lang erhalten Käufer Gratis-Updates, danach ist der Erwerb einer kostenpflichtigen Lizenzverlängerung oder die Installation eines anderen Internet-Security-Programms notwendig.

Das Zubehör des Notebooks besteht aus Akku, Netzteil, Windows-Recovery-DVD und Medion-Support-Datenträger. Wie gewohnt profitieren Medion-Kunden von drei Jahren Herstellergarantie.

Bei Redcoon ergattern preisbewusste Filmfans das Heimkinosystem Samsung [3] HT-D5100 zu einem Preis von 265 Euro. Es bringt 5.1-Lautsprecher mit einer Gesamtausgangsleistung von 1000 Watt mit und ist in der Lage, 3D-Blu-rays abzuspielen. Im Vergleich mit anderen günstigen Online-Händlern sparen Käufer im Schnitt 30 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet der Shop um fast 165 Euro.

Samsung HT-D5100
Das Heimkikosystem ermöglicht den Zugriff auf Online-Inhalte wie Videos und Musik.

Im Samsung HT-D5100 befeuert ein selbst entwickelter Digitalverstärker mit dem Namen Crystal Amplifier Plus die Boxen. Er soll einen glasklaren und verzerrungsfreien Sound gewährleisten. Als Gesamtausgangsleistung gibt der Hersteller einen respektablen Wert von 1000 Watt (RMS) an. Damit Käufer bei der Optimierung der Klangeinstellungen nicht selbst Hand anlegen müssen, ist das System mit einer automatischen Einmessfunktion ausgestattet, die diese Aufgabe in nur 15 Sekunden erledigen soll.

Neben dreidimensionalen und herkömmlichen Blu-ray-Filmen spielt das System auch Audio-CDs und DVDs ab. Ein USB-Port für externe Speichermedien ist ebenfalls vorhanden. Zu den unterstützten Dateiformaten zählen unter anderem AVCHD, DivX, MKV, Xvid, AAC, MP3 und JPEG. An qualitativ hochwertigen Heimkinotonformaten beherrscht das Set Dolby TrueHD und DTS-HD.

Der eingebaute Radio-Tuner unterstützt RDS und bietet Käufern insgesamt 15 Senderspeicherplätze. Wer das HT-D5100 per Ethernet-Kabel oder optional erhältlichem WLAN-Stick mit dem Heimnetz verbindet, kann es auch für den Empfang von Internetradiosendern verwenden. Dank DLNA-Unterstützung ist dann auch der Zugriff auf Mediendateien möglich, die auf anderen vernetzten Geräten gespeichert sind. Die Samsung Smart Hub genannte Bedienoberfläche erlaubt Käufern außerdem die Suche nach Online-Inhalten wie zum Beispiel Nachrichtenclips, YouTube-Videos oder Facebook-Seiten.

Der Lieferumfang besteht aus Blu-ray-Receiver, vier Satelliten-Lautsprechern, Center-Lautsprecher, Subwoofer, Fernbedienung mit Batterien, Einmessmikrofon, FM-Antenne, Composite-Video-Kabel und Dokumentation. Ein für die Full-HD- und 3D-Wiedergabe obligatorisches HDMI-Kabel müssen Käufer separat erwerben. Der Hersteller bietet seinen Kunden zwei Jahre Garantie.

Multimedia-PC Medion Akoya E2305 D für 500 Euro

Ab Donnerstag verkauft Aldi deutschlandweit den Desktop-Rechner Medion Akoya E2305 D für rund 500 Euro. Er besitzt einen Core-i3-Prozessor der zweiten Generation, viel Speicherplatz und WLAN. Schnäppchenjäger, die sich dieses Angebot nicht durch die Lappen gehen lassen, sparen im Vergleich mit ähnlich konfigurierten Systemen ungefähr 50 Euro.

Medion Akoya E2305 D
Schnelle USB-3.0-Schnittstellen sind am Rechner vorhanden.

Beim Medion Akoya E2305 D gibt ein Core-i3-2100-Prozessor aus dem Hause Intel den Takt an. Er verfügt über zwei Rechenkerne, 3,1 GHz Taktfrequenz, 3 MByte Cache und Hyper-Threading-Technik. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GByte für die meisten Anwendungen ausreichend bestückt, die Festplatte bietet mit 1,5 TByte Kapazität reichlich Platz.

Als Grafikkarte ist eine AMD Radeon HD6670 mit 1 GByte DDR5-Speicher und DirectX-11-Unterstützung verbaut. Bei moderaten Bildeinstellungen kommt sie mit aktuellen Computerspielen zurecht. Der Soundchip des Mainboards ermöglicht den Anschluss aktiver Lautsprechersysteme mit bis zu sechs Kanälen. Zum Auslagern persönlicher Dateien ist ein DVD-Brenner mit DVD-RAM- und Dual-Layer-Unterstützung verbaut.

Zur Anbindung an das Heimnetz sind Käufer nicht auf eine Netzwerkdose in der Nähe des Rechners angewiesen: Neben einem Gigabit-Ethernet-Anschluss besitzt der Akoya auch ein eingebautes 802.11n-WLAN-Modul. Wie von Desktop-Rechnern der Marke Medion bereits gewohnt, ist auch das aktuelle Modell mit dem Medion Datenhafen ausgestattet. Es handelt sich dabei um eine Docking-Station für externe Festplatten des Herstellers, die jetzt auch den schnellen Übertragungsstandard USB 3.0 unterstützt. Neben einem USB-3.0-Port an der Vorderseite sind noch insgesamt fünf weitere USB-2.0-Anschlüsse vorhanden.

Beim Betriebssystem setzt Medion auf Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit. An Anwendungsprogrammen sind Microsoft Office Starter 2010, Windows Live Essentials, Corel Draw Essentials, CyberLink Power2Go, Ashampoo Snap, Burning Studio, Photo Commander und Photo Optimizer vorinstalliert. Zum Schutz vor Malware aus dem Web dient Kaspersky Internet Security 2011. Käufer erhalten nach erfolgter Produktaktivierung 90 Tage lang kostenlose Anti-Virus-Updates.

Zum Zubehör des Computers zählen kabelgebundene Tastatur und Maus, Netzkabel, Windows-Recovery-DVD und Medion-Support-Datenträger. Der Garantiezeitraum erstreckt sich über drei Jahre.

Full-HD-Camcorder Sony [4] HDR-CX130EB für 360 Euro

Im Online Shop der Foto Erhardt GmbH stauben Hobby-Regisseure den Full-HD-Camcorder Sony HDR-CX130EB für 360 Euro ab. Er besitzt einen 30-fachen optischen Zoom und bietet zahlreiche nützliche Funktionen. Im Vergleich mit anderen günstigen Internet-Händlern sparen Käufer im Schnitt 20 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet der Shop um beinahe 90 Euro.

Sony HDR-CX130EB
Der Camcorder zeichnet Videos auf Speicherkarten auf.

Das 29,8-Millimeter-Weitwinkelobjektiv des Sony HDR-CX130EB bietet Käufern einen 30-fachen optischen Zoom. Mit der Steady Shot genannten optischen Bildstabilisierung verspricht der Hersteller verwacklungsfreie Aufnahmen unabhängig von der Zoom-Einstellung. Selbst während dem Gehen soll das Verfahren noch zufriedenstellend arbeiten. Der Exmor-R-CMOS-Bildsensor erfasst Bewegtbilder mit scharfer Full-HD-Auflösung und schießt Fotos mit bis zu 3,3 Megapixeln.

Die Steuerung des Geräts erfolgt über einen 3 Zoll großen Touchscreen, der dank Clear-Photo-Technologie auch bei hellem Umgebungslicht und unter ungünstigen Betrachtungswinkeln gut erkennbar sein soll. An Datenträgern akzeptiert die HDR-CX130EB sowohl herstellereigene Memory-Sticks als auch SD-, SDHC- und SDXC-Karten. Zur verlustlosen Signalübertragung an HD-taugliche Fernseher dient ein integrierter HDMI-Anschluss.

Die Kamera bietet zahlreiche nützliche Funktionen, die Anwendern die Bedienung erleichtern. Im intelligenten Automatikmodus wählt die Kamera beispielsweise aus über 90 verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten die für die jeweilige Situation optimale aus. Der Tracking-Fokus erlaubt Anwendern die Wahl eines Motivs auf dem Touchscreen, damit die Kamera es automatisch scharf stellt. Dies soll auch bei bewegten Objekten und ungünstigen Lichtverhältnissen funktionieren. Damit Personenaufnahmen gut gelingen, besitzt das Gerät eine Gesicht- und Lächelerkennungsfunktion.

Das ständige Mitführen des Kamerazubehörs ist nicht notwendig, da das Gerät ein integriertes USB-Kabel besitzt. Es dient zur Übertragung von Fotos und Videos auf den PC und zum Wiederaufladen des Akkus. Desweiteren ist auf der Kamera ein Anwendungsprogramm gespeichert, das beim Anschließen an den Rechner automatisch startet und elementare Funktionen bietet. Die auf CD mitgelieferte Software erlaubt außerdem die Verwaltung von Videos und Fotos sowie den einfachen Upload von Videoclips zur Online-Plattform YouTube.

Das Zubehör des digitalen Camcorders besteht aus Akku, Netzteil, Netzkabel, Komponentenkabel, A/V-Kabel, USB-Kabel und Software-CD. Nach erfolgter Produktregistrierung gewährt Sony seinen Kunden 24 Monate Garantie.

iPod-Lautsprechersystem Logitech S715i für 100 Euro

Zu einem Preis von knapp 100 Euro ist bei Amazon diese Woche neben weiteren Technik-Schnäppchen das iPod-Lautsprechersystem Logitech S715i erhältlich. Es ist dank integriertem Akku und Reisetasche auch für den mobilen Einsatz geeignet. Da keine Versandkosten anfallen, sparen Käufer im Vergleich mit den günstigsten Angeboten der Konkurrenz mindestens 10 Euro. Den Preis des herstellereigenen Online Shops unterbietet Amazon um circa 50 Euro.

Logitech S715i
Das Soundsystem bietet viel Sound fürs Geld.

Wer Musik vom iPod oder iPhone ohne Kopfhörer genießen und auch andere Personen daran teilhaben lassen möchte, sollte einen Blick auf das Soundsystem Logitech S715i werfen. Es besitzt ein Dock für Player aus dem Hause Apple [5] und soll im Akkubetrieb bis zu acht Stunden lang ohne externe Stromversorgung Musik unters Volk bringen.

Um eine möglichst hohe Klangqualität zu erzielen, hat der Hersteller dem System insgesamt acht Antriebsspulen spendiert. Dazu zählen zwei Neodym-Hochtöner mit 1,3 Zentimetern Durchmesser, vier 5,1-cm-Tieftöner und zwei 7,6-cm-Neodym-Mitteltöner. Zur Verringerung von Verzerrungen setzte der Hersteller nach eigenen Angaben während des Entwicklungsprozesses auf Messverfahren per Laser-Strahl.

Das Soundsystem soll zu allen iPhone- und iPod-Versionen mit Universal-Dock-Anschluss kompatibel sein. Der Einsatz von Adaptern erübrigt sich dadurch. Die mitgelieferte Infrarotfernbedienung erlaubt neben der Kontrolle der Lautstärke auch die Auswahl von Musiktiteln. Um auch Musik von anderen tragbaren Geräten wie MP3-Playern oder Handys über die Lautsprecher auszugeben, ist ein 3,5-Millimeter-Klinkeneingang vorhanden.

Der Lieferumfang des Soundsystems beinhaltet Universalnetzteil, Infrarotfernbedienung, Reise-Etui und Bedienungsanleitung. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41554818/spartipps-der-woche-aldi-notebook-3d-blu-ray-system-desktop-pc/

URLs in this post:

[1] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[2] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[3] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[4] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[5] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/