Fazit

Die Sony Cyber-shot DSC-HX7V überzeugt mit flotten Reaktionen, flexiblem Objektiv, toller Ausstattung und verhältnismäßig guter Bildqualität bei schwierigen Lichtverhältnissen. Zwar könnten die Fotos schärfer gelingen und die Farben realitätsnaher sein, doch im Großen und Ganzen befriedigt die Digicam die Ansprüche von Schnappschussfotografen. Die Automatiken liefern recht zuverlässig gute Ergebnisse, und für erste Experimente mit Blende und Belichtungszeit gibt es einen manuellen Modus. Leider hat uns die Kamera in puncto Bedienung nicht immer überzeugt – wer sich die HX7V kaufen möchte, sollte sie unbedingt vorher im Laden ausprobieren.

Aufnahmegeschwindigkeit (in Sekunden)
(kürzere Balken bedeuten bessere Leistung)

Zeit bis zur ersten Aufnahme   
Zeit zwischen zwei Aufnahmen   
Auslöse- verzögerung (Zwielicht)   
Auslöse- verzögerung (Tageslicht)   
Panasonic Lumix DMC-TZ22

1.9 
1.1 
0.7 
0.4 
Sony Cyber-shot DSC-HX7V

1.7 
1.4 
0.7 
0.4 
Nikon Coolpix S8100

1.1 
1.5 
0.7 
0.4 
Sony Cyber-shot DSC-HX5V

1.8 
1.5 
0.8 
0.4 
Canon Ixus 1000 HS

2.9 
2.3 
0.8 
0.6 

Serienbildgeschwindigkeit (in Fotos pro Sekunde)
(längere Balken bedeuten bessere Leistung)
Sony Cyber-shot DSC-HX7V

10 

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Cyber-shot DSC-HX7V im Test: kompakte Zehnfach-Zoom-Kamera mit toller Ausstattung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *