Spartipps der Woche: Aldi-PC, Lautsprechersysteme, tragbarer DVD-Player

von Friedrich Schmidt am , 19:00 Uhr

Schnäppchenjäger aufgepasst: Aldi Süd hat ab Donnerstag einen günstigen PC mit aktuellem AMD-Llano-Prozessor im Angebot. Zur gleichen Zeit ist in nördlichen Filialen ein tragbarer DVD-Player mit DVB-T-Tuner und umfangreichem Zubehör erhältlich. Wer auf der Suche nach neuen Lautsprechern ist, wird diese Woche bei Teufels Sonderangeboten fündig. Zu den weiteren preiswerten Technik-Highlights zählen ein Blu-ray-Heimkinosystem und ein extrem flacher 32-Zoll-TV mit LED-Backlight. Beide Geräte sind übrigens 3D-tauglich.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten Teufel, HifiShopBerlin und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

Desktop-PC bei Aldi Süd für 400 Euro

Ab Donnerstag stauben preisbewusste Käufer bei Aldi Süd [1] den Multimedia-PC Medion Akoya E4050 D [2] für knapp 400 Euro ab. Er besitzt einen Quadcore-Prozessor von AMD mit integrierter DirectX-11-Grafikeinheit und bietet für das Geld eine gute Grundausstattung. Im Vergleich mit ähnlich konfigurierten PCs ist eine Preisersparnis von circa 50 Euro denkbar.

Medion Akoya E4050 D
Über den Medion Datenhafen sind externe Festplatten ruckzuck betriebsbereit.

Der Medion Akoya E4050 D ist mit dem Quadcore [3]-Prozessor AMD A8-3800 ausgestattet. Die CPU aus der aktuellen Llano [4]-Serie arbeitet mit 2,4 GHz Taktfrequenz, besitzt 4 MByte L2-Cache [5] und kommt mit der integrierten DirectX-11 [6]-kompatiblen Grafikeinheit Radeon HD 6550D. Während die CPU-Leistung nicht ganz an Intels aktuelle Sandy-Bridge [7]-Prozessoren des selben Preissegments heranreicht, schlägt AMDs eingebaute Radeon-Grafik die Chips des Konkurrenten deutlich. Somit ist der Rechner bei moderater Qualitätseinstellung auch für das ein oder andere Spiel geeignet.

Die Speicherausstattung ist mit 4 GByte DDR3-SDRAM [8] und einer Terabyte-Festplatte für die meisten Anwendungsfälle ausreichend bemessen. Das optische Laufwerk soll zu DVD-RAM [9]-Medien und Rohlingen mit zwei Datenschichten [10] kompatibel sein. Für die Integration ins Heimnetz besitzt der Rechner eine schnelle Gigabit-Ethernet [11]-Schnittstelle und ein 802.11n-WLAN [12]-Modul.

Insgesamt drei USB-3.0 [13]-Schnittstellen und fünf Stück des älteren Standards 2.0 stehen Käufern zur Verfügung. HDMI [14] und ein Multikartenleser für alle gängigen Medienformate sind ebenfalls mit an Bord. Der HD-Audio-Chip des Mainboards [15] erlaubt den Anschluss aktiver Lautsprechersysteme mit bis zu acht Kanälen.

Als Betriebssystem ist Microsoft [16] Windows 7 Home Premium 64 Bit [17] vorinstalliert. An Anwendungsprogrammen bringt der PC Microsoft Office 2010 Starter, Microsoft Mathematics, Windows Live Essentials, CyberLink Power2Go, Corel Draw Essentials, Ashampoo Snap, Burning Studio, Photo Commander und Photo Optimizer mit. Ein Internet-Security-Paket von Kaspersky schützt den Rechner drei Monate lang kostenlos vor Schadsoftware.

Das Zubehör des Computers umfasst Netzkabel, USB-Tastatur, optische USB-Maus, Windows-Recovery-DVD und Support-Datenträger. Der Garantiezeitraum erstreckt sich über drei Jahre.

Lautsprecher-Sonderangebote bei Teufel

Der Lautsprecher-Direktverkäufer Teufel hat zur Zeit wieder einige Schnäppchen parat [18]. Bis zu 200 Euro können preisbewusste Heimkinofans sparen. Das Stereo-Boxenset Omniton 202 [19] gibt es beispielsweise bereits ab 130 Euro zu kaufen. Hier beträgt die Ersparnis 40 Euro.

Teufel Omniton 202
Die Lautsprecher sollen sich für die unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignen.

Mit dem Slogan „One speaker fits all“ preist Teufel seine Stereo-Boxen Omniton 202 an. Sie sind schnell aufgestellt und sollen sich für die unterschiedlichsten Gelegenheiten, bei denen guter Sound gebraucht wird, eignen. Als Beispiele nennt Teufel etwa Partykeller, Videoschnitt, Garten, Büro, Wohnzimmer, Fitnessraum und vieles mehr.

Bei den Omniton 202 setzt der Hersteller auf eine Zwei-Wege-Topologie. Für die Hochtonwiedergabe sorgen 25-Millimeter-Gewebe-Kalotten, den Tieftonbereich übernehmen Schallwandler mit 13 Zentimetern Durchmesser. Wer den Chassis in die Augen blicken möchte, kann die Frontabdeckungen abnehmen. Die Bassreflex-Lautsprechergehäuse besitzen ein Volumen von 4,5 Litern.

Die Nennimpedamz [20] der Boxen liegt bei 4 bis 8 Ohm. Dauerhaft sind sie mit 60 Watt, maximal mit bis zu 120 Watt belastbar. Dank einer Empfindlichkeit von 90 dB ist auch der Einsatz an nicht allzu potenten Verstärkern möglich. Die Schraubklemmen sorgen für einen festen Halt der Lautsprecherkabel und sind auch für den Einsatz von Bananensteckern [21] geeignet.

Die Boxen kommen zusammen mit einer Schnellinstallationsanleitung. Wer noch weiteres Zubehör wie zum Beispiel Kabel benötigt, wird bei Teufel ebenfalls fündig und kann ggf. Versandkosten sparen. Käufer profitieren von zwölf Jahren Garantie auf die Lautsprecher und zwei Jahren auf Elektronik-Komponenten.

Tragbarer DVD-Player mit DVB-T-Tuner für 90 Euro

Ab Donnerstag verkauft Aldi Nord den tragbaren DVD-Player Medion Life P72020 [22] für knapp 90 Euro. Er spielt Mediendateien von USB-Sticks und Speicherkarten ab, empfängt DVB-T-Programme und ist für den Einsatz im Auto gerüstet. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Geräten sparen Käufer in etwa 10 Euro.

Medion Life P72020
Der tragbare DVD-Player kommt mit umfangreichem Zubehör.

Das Display des tragbaren Medion Life P72020 ist sieben Zoll groß, besitzt 480 mal 234 Pixel [23] und ist um 180 Grad schwenkbar. Das Gerät kommt mit einer Vielzahl an Medienformaten zurecht. Neben DVD-Filmen, VCDs [24], SVCDs [25], Musik-CDs und selbstgebrannten Medien unterstützt es auch die Verwendung von USB [26]-Sticks und Speicherkarten. An Kompressionsformaten beherrscht der Player MPEG-4 [27], Xvid [28], MP3 [29] und JPEG [30].

Für den Fernsehempfang ist das Gerät mit einem DVB-T [31]-Tuner bestückt. Auf den Komfort eines elektronischen Programmführers [32] müssen Käufer nicht verzichten. Der Zugriff auf Teletextseiten stellt ebenfalls kein Problem dar. Zur Klangwiedergabe können sich Anwender zwischen den eingebauten Stereo-Lautsprechern mit 2 Watt Gesamtausgangsleistung (RMS [33]) und den mitgelieferten Stereo-Ohrhörern entscheiden.

Bei der Wiedergabe von DVDs steht Anwendern ein zweistufiger Zoom sowie eine Zeitlupenfunktion zur Verfügung. Desweiteren bietet der Player eine mehrsprachige Bedienoberfläche und eine Kindersicherung. Der integrierte Akku versorgt das Gerät bis zu drei Stunden lang mit Strom.

Das Zubehör des DVD-Players besteht aus Fernbedienung mit Batterie, Netzadapter, Autoadapter, Stereo-Ohrhörer, A/V-Kabel, DVB-T-Antenne, Befestigungskit für Kopfstützen und Tragetasche.

3D-Blu-ray-Heimkinosystem Sony [34] BDV-E880 für 400 Euro

Bei HifiShopBerlin [35] ist das Heimkinosystem Sony BDV-E880 [36] zu einem Preis von rund 400 Euro erhältlich. Es spielt Blu-ray-Filme in 3D ab, kommt mit 5.1-Lautsprechern und besitzt eine Docking-Station für den iPod. Filmfans, die bei diesem Angebot zuschlagen, sparen im Vergleich [37] mit anderen günstigen Online-Händlern im Schnitt 20 Euro. Den Preis des herstellereigenen Shops unterbietet der Händler um rund 100 Euro.

Sony BDV-E880
Musik von iPods spielt das System dank der Docking-Station direkt ab.

Wer sein Heimkino 3D-tauglich machen will, schlägt mit dem BDV-E880-System von Sony zwei Fliegen mit einer Klappe. Es besteht aus einem 3D-fähigen Blu-ray [38]-Player mit praktischen Zusatzfunktionen und einem 5.1 [39]-Lautsprechersystem.

Das Boxenset besteht aus zwei Standboxen für die vorderen Stereo-Kanäle, zwei kompakten Effektlautsprechern sowie einem Center-Speaker und einem Subwoofer [40]. Die Gesamtausgangsleistung von 1000 Watt kann sich sehen bzw. hören lassen. Damit bei hohen Pegeln kein Rauch aufsteigt, setzt Sony auf energieeffiziente S-Master-Digitalendstufen [41]. Abregundete Kanten an den Boxen sollen sich positiv auf das Hörfeld auswirken. Damit auch Heimkino-Anfänger einen zufriedenstellenden Klang erzielen, ist das System mit einer automatischen Einmessfunktion ausgestattet.

Der Receiver spielt neben 2D- und 3D-Blu-ray-Filmen auch herkömmliche DVDs und selbstgebrannte Scheiben ab. Audiophilen Gemütern dürfte die Unterstützung klanglich überlegener SACDs [42] zusagen, die bei anderen Systemen recht selten anzutreffen ist. Das Abspielen von Dateien per USB [26]-Stick ist ebenfalls möglich. Das Gerät unterstützt unter anderem die Formate MPEG-4 AVC [43], MKV [44], Xvid HD [28], AAC [45], MP3 [29] und WMA [46]. Die hochauflösenden Mehrkanaltonformate Dolby TrueHD [47] und DTS-HD [48] bereiten dem Set auch keine Probleme.

Der Receiver bringt zwei HDMI [14]-Eingänge und einen weiteren Ausgang mit. Ein zusätzlicher USB-Port dient zum Anschluss eines optional erhältlichen WLAN [49]-Sticks. Wer eine Netzwerkdose in Reichweite hat, kann den Receiver auch per Ethernet [50]-Kabel ins Heimnetz integrieren. Dank DLNA [51]-Unterstützung ist dann die Wiedergabe von Dateien möglich, die auf beliebigen anderen Geräten im Heimnetz gespeichert sind. Umständliches Suchen und Kopieren von Musik und Videos gehört damit der Vergangenheit an. Desweiteren haben Käufer Zugriff auf die Bravia-Internet-Video-Plattform mit kostenlosen Inhalten wie zum Beispiel YouTube [52]-Videos und kommerziellen Diensten.

Der Lieferumfang setzt sich zusammen aus Blu-ray-Receiver, Fernbedienung mit Batterien, Lautsprechern, Lautsprecherkabeln, Einmessmikrofon, Docking-Station, USB-Kabel, Videokabel, UKW-Wurfantenne, Montagematerial und Dokumentation. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

32-Zoll-3D-TV mit LED-Backlight für 470 Euro

Neben weiteren Schnäppchen der Woche verkauft Amazon [53] den 3D-fähigen LCD-Fernseher LG 32LW4500 [54] für rund 470 Euro. Er besitzt einen 32 Zoll großen Bildschirm und ist dank Edge-LED-Beleuchtung besonders flach. Wer sich dieses Angebot nicht entgehen lässt, spart im Vergleich [55] mit dem zweitbilligsten Online-Angebot bereits 40 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers schlägt Amazon um fast 230 Euro. Der Versand erfolgt kostenlos.

LG 32LW4500
LGs 3D-Brillen kommen dank Polarisationstechnik ohne Batterie aus.

Der 3D-Fernseher LG [56] 32LW4500 besitzt einen 32 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD [57]-Auflösung und LED-Hintergrundbeleuchtung [58]. Durch den Einbau der Lichtquellen im Bildschirmrahmen fällt das Gehäuse mit nur knapp 3,5 Zentimetern äußerst flach aus. Actionreiche Szenen profitieren von der 2,6 Millisekunden kurzen Reaktionszeit [59]. Die Motion-Clarity-Index-400-Technik soll sowohl bei 2D- als auch 3D-Signalen für eine scharfe und klare Bildwiedergabe sorgen.

Das Gerät ist für den Empfang von DVB-C [60]– und DVB-T [60]-Signalen gerüstet. Die unsichtbar integrierten Lautsprecher liefern eine Ausgangsleistung von insgesamt 20 Watt. Ihr virtueller Raumklang soll den Erwerb zusätzlicher Lautsprechersysteme überflüssig machen.

An Schnittstellen hat der 32LW4500 unter anderem drei mal HDMI [14], VGA [61], Scart [62] und einen Komponenteneingang [63] zu bieten. Ein seitlich angebrachter USB [26]-Port nimmt Speichersticks mit Mediendateien entgegen. Zu den abspielbaren Dateiformaten zählen DivX HD [64], MP3 [29] und JPEG [30]. LGs Smart-Energy-Saving-Plus-Technik hält die Leistungsaufnahme in Grenzen, indem sie sowohl die Hintergrundbeleuchtung als auch die Farbwerte dynamisch an das Umgebungslicht anpasst.

Der Lieferumfang des TV-Geräts besteht aus Standfuß, Fernbedienung mit Batterien, Dokumentation und zwei Polfilterbrillen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41556143/spartipps-der-woche-aldi-pc-lautsprechersysteme-tragbarer-dvd-player/

URLs in this post:

[1] Aldi Süd: http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_29025.htm

[2] Multimedia-PC Medion Akoya E4050 D: http://aldi.medion.com/md8362/sued/?refPage=aldi

[3] Quadcore: http://de.wikipedia.org/wiki/Quadcore

[4] Llano: http://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Fusion#Llano

[5] L2-Cache: http://de.wikipedia.org/wiki/L2-Cache#Cachehierarchie

[6] DirectX-11: http://de.wikipedia.org/wiki/DirectX#DirectX_11

[7] Sandy-Bridge: http://de.wikipedia.org/wiki/Sandy_Bridge

[8] DDR3-SDRAM: http://de.wikipedia.org/wiki/DDR3#DDR3-SDRAM

[9] DVD-RAM: http://de.wikipedia.org/wiki/DVD-RAM

[10] zwei Datenschichten: http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Layer#Formate_mit_zwei_Datenschichten

[11] Gigabit-Ethernet: http://de.wikipedia.org/wiki/Gigabit_Ethernet#Gigabit-Ethernet

[12] 802.11n-WLAN: http://de.wikipedia.org/wiki/802.11n

[13] USB-3.0: http://de.wikipedia.org/wiki/USB_3.0#USB_3.0

[14] HDMI: http://de.wikipedia.org/wiki/HDMI

[15] Mainboards: http://de.wikipedia.org/wiki/Mainboard

[16] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[17] 64 Bit: http://de.wikipedia.org/wiki/64-Bit

[18] zur Zeit wieder einige Schnäppchen parat: http://www.teufel.de/sale/sonderangebote.html

[19] Stereo-Boxenset Omniton 202: http://www.teufel.de/sale/omniton-202-p1057.html

[20] Nennimpedamz: http://de.wikipedia.org/wiki/Nennimpedanz

[21] Bananensteckern: http://de.wikipedia.org/wiki/Bananenstecker

[22] tragbaren DVD-Player Medion Life P72020: http://www.aldi-nord.de/aldi_multimedia_angebote_ab_do_29__september_206_850_12715_205.html

[23] Pixel: http://de.wikipedia.org/wiki/Pixel

[24] VCDs: http://de.wikipedia.org/wiki/Video-CD

[25] SVCDs: http://de.wikipedia.org/wiki/SVCD

[26] USB: http://de.wikipedia.org/wiki/USB

[27] MPEG-4: http://de.wikipedia.org/wiki/MPEG-4

[28] Xvid: http://de.wikipedia.org/wiki/Xvid

[29] MP3: http://de.wikipedia.org/wiki/MP3

[30] JPEG: http://de.wikipedia.org/wiki/JPEG

[31] DVB-T: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T

[32] elektronischen Programmführers: http://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Program_Guide

[33] RMS: http://de.wikipedia.org/wiki/RMS-Leistung#Begriff_RMS-Leistung

[34] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[35] HifiShopBerlin: http://www.hifishopberlin.de/de/index.php?id=BDVE880&partner=evendi

[36] Heimkinosystem Sony BDV-E880: http://www.sony.de/product/hch-systems-with-blu-ray-disc/bdv-e880

[37] Vergleich: http://www.evendi.de/Sony-BDV-E880-Heimkino-Systeme-_P314144.html

[38] Blu-ray: http://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray

[39] 5.1: http://de.wikipedia.org/wiki/5.1

[40] Subwoofer: http://de.wikipedia.org/wiki/Subwoofer

[41] Digitalendstufen: http://de.wikipedia.org/wiki/Digitalverst%C3%A4rker

[42] SACDs: http://de.wikipedia.org/wiki/Super_Audio_Compact_Disc

[43] MPEG-4 AVC: http://de.wikipedia.org/wiki/H.264

[44] MKV: http://de.wikipedia.org/wiki/Matroska

[45] AAC: http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Audio_Coding

[46] WMA: http://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Media_Audio

[47] Dolby TrueHD: http://de.wikipedia.org/wiki/Dolby_TrueHD

[48] DTS-HD: http://de.wikipedia.org/wiki/DTS-HD

[49] WLAN: http://de.wikipedia.org/wiki/WLAN

[50] Ethernet: http://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet

[51] DLNA: http://de.wikipedia.org/wiki/DLNA

[52] YouTube: http://de.wikipedia.org/wiki/YouTube

[53] Amazon: http://www.amazon.de/LG-32LW4500-LED-Backlight-Fernseher-Full-HD-schwarz/dp/B004QF0PQY/ref=br_lf_m_695131031_1_7_img?ie=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF&s=ce-de&pf_rd_p=253857907&pf_rd_s=center-3&pf_rd_t=101&pf_rd_i=695131031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=1N63H1HK3P9TTZWY1JJ7

[54] 3D-fähigen LCD-Fernseher LG 32LW4500: http://www.lg.com/de/tv-heimkino-blu-ray/tv/LG-3d-tv-32LW4500.jsp

[55] Vergleich: http://www.evendi.de/LG-32LW4500-LCD-TV-_P312036.html

[56] LG: http://www.cnet.de/unternehmen/lg/

[57] Full-HD: http://de.wikipedia.org/wiki/Full_HD

[58] LED-Hintergrundbeleuchtung: http://de.wikipedia.org/wiki/LED-Backlight

[59] Reaktionszeit: http://de.wikipedia.org/wiki/Reaktionszeit_%28Flachbildschirm%29

[60] DVB-C: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-C

[61] VGA: http://de.wikipedia.org/wiki/VGA-Anschluss

[62] Scart: http://de.wikipedia.org/wiki/Scart

[63] Komponenteneingang: http://de.wikipedia.org/wiki/Component_Video

[64] DivX HD: http://de.wikipedia.org/wiki/DivX