Razer Lachesis (5600 dpi): beleuchtete Gaming-Maus für Rechts- und Linkshänder

von Craig Simms und Gerald Strömer am , 14:05 Uhr

Pro
  • komfortable beidhändige Nutzung möglich
  • gut platzierte Tasten
  • benutzerdefiniertes Beleuchtungssystem
Con
  • Profilumschalter befindet sich an der Unterseite der Maus
Hersteller: Razer Listenpreis:
ZDNet TESTURTEIL: EXZELLENT 9,0 von 10 Punkte
Fazit:

Wer eine beleuchtete und beidhändig nutzbare Gaming-Maus sucht, sollte sich die Lachesis von Razer definitiv näher ansehen.

Wer als Linkshänder eine Gaming-Maus sucht, muss im Vergleich zum gesamten Angebt am Markt mit einer eher spärlichen Auswahl leben. Die Razer Lachesis adressiert dagegen auch diesen Kundenkreis. Sie ist zwar keine explizite Linkshänder-Maus, eignet sich durch ihre beidhändige Nutzbarkeit aber für alle Zocker gleich gut.

Die Razer Lachesis [1] ist eine Lasermaus mit einer Auflösung von 5600 dpi, die vom Hersteller mit einem Listenpreis von 69,99 Euro geführt wird. Am deutschen Markt ist sie aber schon zu Preisen ab 54 Euro erhältlich.

Design und Ausstattung

Die Welt der Gaming-Mäuse bevorzugt ganz deutlich Rechtshänder. Es gibt zwar auch ein paar beidhändig nutzbare Nager für Spieler, aber die breite Masse ist auf rechtshändige Anwender ausgerichtet. Wenn es ein Unternehmen gibt, dass sich besonders um Linkshänder kümmert, dann ist dies wohl Razer: Derzeit bietet der US-amerikanische Hersteller insgesamt sieben verschiedene beidhändig nutzbare Gaming-Mäuse [2] an.

Die Lachesis von Razer – Namensvetter der größten Vipern der Welt [3], die wiederum nach der gleichnamigen griechischen Schicksalsgöttin [4] benannt sind – ist dünner und streckt sich weiter in die Länge als die typische beidhändige Maus. Dadurch gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit, sie zu halten: Die Hand umschließt das Gehäuse und sitzt rechts und links daneben auf der Mausmatte auf. Im Gegenzug ist die Maus aber auch unglaublich komfortabel und auf eine Art und Weise geformt, die ihre längliche Bauform und die dadurch bedingten Griffposition nicht zum Problem werden lassen.

Die Software ist und bleibt ein Highlight von Razer-Mäusen - selbst bei der vergleichsweise einfachen Lachesis. [5]
Die Software ist und bleibt ein Highlight von Razer-Mäusen – selbst bei der vergleichsweise einfachen Lachesis.

Die Lachesis ist ziemlich zurückhaltend gestaltet, wenn man die Standards anderer Gaming-Mäuse anlegt: Der „Bling-Bling-Faktor“ der Maus ist aufgrund der von Razer bevorzugten gummierten schwarzen Kunststoffhülle minimal. Dieses uniforme Schwarz wird nur von einem pulsierenden Razer-LED-Logo auf dem Rücken der Maus und den ebenfalls beleuchteten Kanten des Scrollrads aufgelockert.

Unterhalb des Scrollrads sitzen zwei Tasten, mit denen man die DPI-Einstellung bei Bedarf nachjustieren kann. Um wie viel ein Tastendruck den DPI-Wert verändert, kann übrigens über die Software der Maus festgelegt werden. Vor-/Zurück-Tasten sind auf beiden Seiten der Maus vorhanden, so dass sowohl Rechts- als auch Linkshänder dieses Komfort-Feature nutzen können.

Die gesamte Oberseite der Maus ist aus einem einzigen Stück Kunststoff geformt, wobei linke und rechte Maustaste durch das Mausrad voneinander getrennt werden. Das Ganze ist elegant und funktioniert sehr gut; es gibt lediglich einen kleinen Haken: den Profil-Umschalter. Der befindet sich nämlich auf der Unterseite der Maus. Will man in ein anderes Profil wechseln, muss man den Nager daher auf den Rücken legen. Etwas Positives hat dieses Konzept aber auch: Man wechselt so mitten im hektischen Geballere so nicht unbeabsichtigt in einen anderen Modus und verliert beispielsweise die dringend benötigte Tastenbelegung.

Letztlich wird eine Maus aber nicht nur durch ihre Hardware definiert. Die Software von Razer war schon immer eines der Highlights dieses Herstellers – und die Lachesis ist hier keine Ausnahme. Sie ermöglicht die übliche Tastenanpassung, unabhängige Einstellungen der Empfindlichkeit der X- und Y-Achsen, eine Anpassung der Beschleunigung sowie eine Justierung des USB-Polling-Speeds.

Einer der Pluspunkte der Software ist die ausgeklügelte Makro-Verwaltung. [6]
Einer der Pluspunkte der Software ist die ausgeklügelte Makro-Verwaltung.

Dazu kommen noch die Profile sowie die exzellenten Makro-Tools. Im Gegensatz zu der von Konkurrenten erlaubt die Razer-Software die Änderung einzelner Tastenaktionen, so dass man diese nicht komplett neu aufnehmen muss. Eine Verzögerungsanpassung ist natürlich ebenfalls an Bord.

Wer seine Maus auch optisch individualisieren will, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Via Software kann man den RGB-LEDs unter Rücken-Logo und Scrollrad eine bestimmte Farbe zuweisen, die man aus einem Pool von 65.536 potenziellen Kandidaten auswählen kann.

Performance

Was soll man groß sagen: Beim Ego-Shooter Serious Sam: HD erweist sich die Razer Lachesis als exzellentes Handwerkszeug: Das Zielen und die Umsetzung von Bewegungen erfolgt präzise und sauber, das Ganze fühlt sich absolut natürlich an.

Fazit

Wenn man als Linkshänder eine beleuchtete Gaming-Maus sucht, sollte man der Razer Lachesis durchaus einen zweiten Blick gönnen. Die Maus ist ausgesprochen komfortabel, arbeitet präzise, ist vielfältig an persönliche Vorlieben anpassbar und kostet – zumindest nach den Maßstäben hochwertiger Gaming-Mäuse – nicht die Welt.

Spezifikationen

  • Peripherie-Typ - Maus
  • Kommunikation - Kabel

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41556746/razer-lachesis-5600-dpi-beleuchtete-gaming-maus-fuer-rechts-und-linkshaender/

URLs in this post:

[1] Razer Lachesis: http://store.razerzone.com/store/razerusa/de_DE/pd/productID.207541300/categoryId.35210500

[2] beidhändig nutzbare Gaming-Mäuse: http://store.razerzone.com/store/razerusa/de_DE/DisplayCategoryProductListPage/categoryID.35210500

[3] größten Vipern der Welt: http://de.wikipedia.org/wiki/Buschmeister

[4] griechischen Schicksalsgöttin: http://de.wikipedia.org/wiki/Lachesis_%28Mythologie%29

[5] Image: https://www.cnet.de/i/story_media/41556746/razer_lachesis_5600_dpi_detail_1.jpg

[6] Image: https://www.cnet.de/i/story_media/41556746/razer_lachesis_5600_dpi_detail_2.jpg