Spartipps der Woche: 40-Zoll-3D-TV, Media-Player, Aldi-Notebook

von Friedrich Schmidt am , 17:02 Uhr

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese Woche stauben preisbewusste Technik-Fans unter anderem einen 3D-tauglichen 40-Zöller und einen Media-Player mit 8 GByte Speicher ab. Ab Donnerstag ist außerdem bei Aldi Nord ein hervorragend ausgestattetes 17,3-Zoll-Notebook mit spieletauglichem Grafikchip erhältlich. Weitere preiswerte Technik-Highlights sind diese Woche eine externe Terabyte-Festplatte und ein Navigationssystem mit Freisprechfunktion.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben notebooksbilliger.de halten Pixmania, Aldi Nord, Reichelt Elektronik und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

40-Zoll-3D-Fernseher Toshiba 40TL838G für 580 Euro

Im Online-Shop notebooks-billiger.de gibt es den LCD-Fernseher Toshiba 40TL838G für circa 580 Euro zu kaufen. Er besitzt einen 40 Zoll großen Full-HD-Bildschirm mit LED-Backlight und ist 3D-fähig. Im Vergleich mit anderen günstigen Internet-Angeboten sparen Käufer im Schnitt 50 Euro.

Toshiba 40TL838G
Der Fernseher ist für den Einsatz von Shutter-Brillen vorbereitet.

Der Toshiba 40TL838G bietet Käufern 40 Zoll Bilddiagonale, 1920 mal 1080 Pixel und eine platzsparende Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung. Das dynamische Kontrastverhältnis beträgt fünf Millionen zu eins, der maximale Helligkeitswert 400 Candela pro Quadratmeter. Mit Hilfe einer optional erhältlichen Active-Shutter-Brille ist er in der Lage, dreidimensionale Bilder darzustellen.

Für eine geschmeidige Bildwiedergabe soll das 200-Hz-Active-Motion-Rate-Verfahren sorgen. Das Gerät bringt Tuner für analoges Kabelfernsehen, DVB-C und DVB-T mit. Die integrierten Stereo-Lautsprecher bieten eine Ausgangsleistung von insgesamt 20 Watt. Zur direkten Wiedergabe von Mediendateien und zum Anschluss eines optional erhältlichen WLAN-Adapters besitzt der Fernseher zwei USB-Ports.

Nach der Integration ins Heimnetz können Käufer dank DLNA-Unterstützung bequem vom Wonzimmer aus auf ihre Mediensammlung zugreifen. Per HbbTV rufen Besitzer Zusatzinfos zum laufenden Programm und weitere Online-Inhalte wie zum Beispiel Mediathek-Clips aus dem Web ab. Zur Verbindung mit digitalen Zuspielern stehen Käufern insgesamt vier HDMI-Anschlüsse bereit.

Der Lieferumfang des TV-Geräts beinhaltet Standfuß, Fernbedienung mit Batterien und Bedienungsanleitung. Die Garantiedauer erstreckt sich über zwei Jahre.

8-GByte-Media-Player Archos 43 Vision für 80 Euro

Nur rund 80 Euro verlangt der Internet-Shop Pixmania für den mobilen Media-Player Archos 43 Vision. Er besitzt 8 GByte Speicherplatz, einen 4,3 Zoll großen Bildschirm und dient bei Bedarf auch als digitales Diktiergerät. Im Vergleich mit den günstigsten Online-Angeboten der Konkurrenz sparen Käufer circa 15 Euro.

Archos 43 Vision
Der Media-Player unterstützt Sprachaufzeichnung.

Mit seinem 8 GByte großen internen Speicher bietet der Archos 43 Vision Platz für über 130 Stunden Musik in CD-Qualität. Per microSDHC-Slot können Anwender den Speicher nach Belieben erweitern. An Audioformaten beherrscht er neben MP3, APE und WAV auch die klanglich hochwertigen Open-Source-Codecs Ogg Vorbis und FLAC. Zu den unterstützten Videoformaten zählen MPEG-4 und FLV.

Der Touchscreen des Media-Players ist 4,3 Zoll groß und besitzt 480 mal 272 Bildpunkte. Zur Anpassung des Klangs an den eigenen Geschmack hat der Player einen Equalizer zu bieten. Sein eingebautes Mikrofon ermöglicht Käufern die Aufzeichnung von Sprache. Desweiteren bietet das Gerät eine Kalenderfunktion und eine Stoppuhr. Der integrierte Akku soll bei Filmwiedergabe bis zu sechs Stunden lang durchhalten, bei Musikwiedergabe sind es bis zu 18 Stunden.

Der Lieferumfang des Media-Players besteht aus Kopfhörer, USB-Kabel und Bedienungsanleitung. Die Garantiedauer beträgt ein Jahr.

17,3-Zoll-Notebook [1] bei Aldi Nord für 700 Euro

Nördlich des Aldi-Äquators ist ab Donnerstag das Notebook Medion Akoya P7812 für knapp 700 Euro erhältlich. Es besitzt einen 17,3 Zoll großen Bildschirm, viel Speicherplatz und einen spieletauglichen Grafikchip. Schnäppchenjäger, die sich dieses Angebot nicht durch die Lappen gehen lassen, sparen im Vergleich mit ähnlich konfigurierten Notebooks circa 50 Euro.

Medion Akoya P7812
Das Notebook bietet eine reichhaltige Ausstattung fürs Geld.

Das Medion Akoya P7812 besitzt einen 17,3 Zoll großen Bildschirm mit LED-Backlight und 1600 mal 900 Bildpunkten. Als Prozessor ist ein Intel Core i5-2430M verbaut. Er besitzt zwei Rechenkerne, arbeitet mit 2,4 GHz Taktfrequenz und unterstützt Hyper-Threading. Intels Turbo-Boost-Technik verhilft dem Notebook zwar nicht zum Abheben, stattdessen übertaktet sie bei Bedarf einzelne Rechenkerne auf bis zu 3 GHz. Dadurch erhalten Anwendungen, die nur mit einem Thread arbeiten, mehr Rechenleistung.

Die Speicherausstattung lässt mit 8 GByte DDR3-SDRAM und 1 TByte Festplattenkapazität kaum Wünsche offen. Ein zweiter Festplattenschacht steht Käufern für eine optionale Speichererweiterung zur Verfügung. Für Grafikberechnungen sorgt ein GeForce-GT555M-Chip aus dem Hause Nvidia. Er besitzt 1 GByte Grafikspeicher, unterstützt DirectX 11 und ist ausreichend schnell, um das ein oder andere Spiel zu bewältigen. Nvidias Optimus-Technik erlaubt ein einfaches Umschalten zwischen dem leistungsstarken Grafikchip und der energieeffizienten Grafikeinheit des Prozessors. So können Anwender die Kapazität des Acht-Zellen-Akkus optimal ausschöpfen.

Zum Auslagern von Dateien ist ein DVD-Brenner mit DVD-RAM- und Dual-Layer-Unterstützung verbaut. Für hohe Datenübertragungsraten im Heimnetz sorgen ein 802.11n-WLAN-Modul und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, Bluetooth 3.0 beherrscht das Gerät ebenfalls. Das Stereo-Lautsprechersystem bekommt im Tieftonbereich Unterstützung von einem Subwoofer und ist Dolby-Home-Theater-v4-zertifiziert. Die im Displayrahmen integrierte Webcam zeichnet Bilder mit 1,3 Megapixeln auf und bringt ein Mikrofon mit.

Videos in Full-HD-Auflösung überträgt das Notebook dank Intels Wireless-Display-Technik kabellos zum Fernseher. Ein zusätzlicher TV-Adapter ist dazu erforderlich. Zu den Schnittstellen am Gerät zählen unter anderem HDMI, zweimal USB 3.0, zweimal USB 2.0 und ein Multikartenleser. Die Tastatur besitzt wie das Pendant am Desktop-PC einen Ziffernblock. Das Touchpad ermöglicht die Steuerung von Anwendungen durch Fingergesten.

Neben dem Hauptbetriebssystem Microsoft [2] Windows 7 Home Premium 64 Bit befindet sich Medion FastBoot auf der Festplatte. Es soll in kürzester Zeit hochfahren und stellt Anwendern häufig benutzte Programme bereit. Das Software-Paket besteht aus Windows Live Essentials, Microsoft Office Starter 2010, CyberLink Power2Go, PowerProducer, PowerDVD, Media Show, Media Show Espresso, YouCam, Corel Draw Essentials, Ashampoo Burning Studio, Photo Commander, Snap und Photo Optimizer. Kaspersky Internet Security 2011 schützt den Rechner vor Viren und Malware. 90 Tage kostenlose Updates sind im Kaufpreis inbegriffen.

Das Zubehör des Notebooks setzt sich zusammen aus Akku, Netzteil, Windows-Recovery-DVD und Support-Datenträger. Käufer profitieren von drei Jahren Herstellergarantie.

Externe 2,5-Zoll-Terabyte-Festplatte für 90 Euro

Für gut 90 Euro ist diese Woche bei Reichelt Elektronik die externe Festplatte Toshiba STOR.E ART 3 verfügbar. Sie kommt in platzsparender 2,5-Zoll-Bauform und fasst 1 TByte an Daten. Im Vergleich mit den günstigsten Internet-Händlern sparen Käufer circa 10 Euro.

Toshiba STOR.E ART 3
Dank USB-Stromversorgung eignet sich die Platte hervorragend für den mobilen Einsatz.

Wer große Datenmengen auf kleinem Raum unterbringen möchte, sollte zu einer externen Festplatte mit 2,5-Zoll-Bauform wie der Toshiba STOR.E ART 3 greifen. Sie bietet mit einer Speicherkapazität von 1 TByte Platz für ungefähr 130 DVD-Image-Dateien oder umfangreiche Mediensammlungen.

Das verbaute Laufwerk besitzt 8 MByte Cache und arbeitet mit 5400 Umdrehungen pro Minute. Als durchschnittliche Suchzeit gibt der Hersteller 12 Millisekunden an. Der Anschluss an den Rechner erfolgt per USB-2.0-Kabel. Da das Laufwerk seinen Strom über den USB-Port bezieht, kommt es ohne zusätzliches Netzteil aus.

Auf dem Laufwerk ist ein Datensicherungsprogramm vorinstalliert. Anstelle einer gedruckten Anleitung ist das Benutzerhandbuch in digitaler Form auf dem Datenträger abgespeichert. Die externe Platte ist kompatibel zu allen Windows-Versionen ab Windows XP.

Das Zubehör des externen Laufwerks setzt sich zusammen aus USB-Kabel, Garantiekarte und Schnellstartanleitung. Die Garantiedauer beträgt 24 Monate.

Navigationssystem Garmin nüvi 2360LT für 150 Euro

Amazon verkauft diese Woche das Navigationssystem Garmin nüvi 2360LT für rund 150 Euro. Es besitzt einen 4,3 Zoll großen Multitouch-Bildschirm, eine Bluetooth-Freisprechfunktion und bringt Kartenmaterial für 44 Länder mit. Preisbewusste Technik-Fans, die hier zuschlagen, sparen im Vergleich mit anderen günstigen Online-Shops mindestens 15 Euro. Der Versand erfolgt kostenlos.

Garmin nüvi 2360LT
Das Navigationsgerät ist per Sprache steuerbar.

Das Garmin nüvi 2360LT besitzt ein 4,3 Zoll großes Multitouch-Display mit 480 mal 272 Bildpunkten und entspiegelter Oberfläche. Ein Sensor passt den Bildschirminhalt automatisch an, falls das Gerät hochkant betrieben wird. Es stellt fotorealistische Kreuzungsansichten dar und blendet vergrößerte Straßenschilder ein, um dem Fahrer die Orientierung zu erleichtern. Das Gerät soll in der Lage sein, Verkehrsflusstendenzen zu erlernen und sich an den Fahrgewohnheiten des Käufers zu orientieren, um stets optimale Routen zu ermitteln.

Das Navi beherrscht nicht nur Sprachausgabe. Dank seiner Sprachsteuerungsfunktion gehorcht es dem Fahrer aufs Wort, sodass beide Hände dort bleiben können, wo sie hingehören: am Lenkrad. Damit sich das Navi während einer Unterhaltung mit Beifahrern nicht plötzlich angesprochen fühlt, kann der Anwender einen benutzerdefinierten Aktivierungsbefehl festlegen.

Dank TMCpro-Unterstützung erkennt das Gerät sich anbahnende Staus frühzeitig und schlägt dem Fahrer Alternativrouten vor. Käufer erhalten mit dem Gerät ein unbegrenztes Verkehrsfunkabonnement. Die ecoRoute-Funktion ermittelt bei Bedarf Strecken mit möglichst geringem Kraftstoffverbrauch anhand von Beschleunigungs- und Geschindigkeitswerten. Für Sicherheit während der Fahrt sorgt die integrierte Bluetooth-Freisprechfunktion. Das Kartenmaterial deckt 44 Länder West- und Osteuropas ab. Für die Fußgängernavigation soll das Gerät ebenfalls geeignet sein.

Der Lieferumfang des Navis besteht aus Kfz-Anschlusskabel mit Verkehrsfunkempfänger, Saugnapfhalterung, USB-Kabel und Schnellstartanleitung. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41557135/spartipps-der-woche-40-zoll-3d-tv-media-player-aldi-notebook/

URLs in this post:

[1] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[2] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/