Spartipps der Woche: Aldi-Tablet, Heimkino-Lautsprecher, Kompaktkamera

von Friedrich Schmidt am , 16:03 Uhr

Kurz vor Weihnachten bieten die Discounter wieder eifrig Elektronikartikel an. Bei Aldi Süd gibt es ab Donnerstag ein gut ausgestattetes Android-Tablet zu kaufen. Im Norden ist unter anderem eine 14-Megapixel-Digicam erhältlich. Bei Lidl stauben Käufer ab Donnerstag ein preiswertes Grafiktablett ab. Wer seinem Heimkino ein Upgrade spendieren möchte, sollte sich bei Teufel umsehen, dort gibt es bis zu 29 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte. Außerdem ist bei Amazon ein preiswerter Full-HD-Beamer erhältlich.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten Teufel, Lidl und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

Android [1]-Tablet Medion Lifetab P9514 für 400 Euro

Südlich des Aldi-Äquators stauben preisbewusste Technik-Fans ab Donnerstag das Medion Lifetab P9514 zu einem Preis von knapp 400 Euro ab. Das Tablet besitzt ein 10 Zoll großes Display, nutzt Android als Betriebssystem und bietet einen ausgezeichneten Funktionsumfang. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Geräten sparen preisbewusste Technik-Fans circa 50 Euro.

Medion Lifetab P9514
Das Tablet beherrscht alle wichtigen Kommunikationstechniken.

Mit dem Lifetab P9514 versucht Medion, nun auch auf dem Tablet-Markt Fuß zu fassen. Zur Premiere liefert der Hersteller mit seinem Lifetab P9514 ein für das Geld sehr gut ausgestattes Gerät ab. Es besitzt einen 10 Zoll großen Multitouch-Bildschirm mit 1280 mal 800 Pixeln. Ein Lagesensor passt den Bildschirminhalt automatisch an die Ausrichtung des Tablets an. 32 GByte interner Speicher sind mit an Bord. Wem das nicht ausreicht, der kann dank microSDHC-Slot den Speicher nach Belieben erweitern. Für eine ordentliche Rechen- sowie Grafikleistung sorgen ein Tegra-Dual-Core-Prozessor und eine GeForce-GPU aus dem Hause Nvidia.

Zur Kommunikation mit der Außenwelt unterstützt das Tablet Bluetooth 2.1, WLAN und UMTS. Damit Käufer möglichst bald mit dem Surfen beginnen können, legt Aldi dem Gerät ein Starter-Set von Aldi Talk mit zehn Euro Startguthaben für eine Daten-Flatrate bei. Auf Wunsch können sie aber auch einen anderen Mobilfunkanbieter wählen. Das Lifetab ist mit jeweils einer Kamera an der Vorder- und Rückseite ausgestattet. Die Front-Webcam besitzt 2 Megapixel und eignet sich für Videochats, während die rückseitige Kamera mit 5 Megapixeln für die Aufzeichnung von Fotos und Videos prädestiniert ist. Dank integriertem GPS-Modul können Käufer das Gerät für Navigationszwecke nutzen.

Beim Betriebssystem setzt Medion auf Android 3.2. Das auf Linux basierende OS stellt Käufern über den Andorid Market mehr als 300.000 Apps zum Download bereit. Im Gegensatz zu manch anderer Mobilplattform stellt die Wiedergabe von Flash-Inhalten für das Lifetab P9514 kein Problem dar. Zur Tonwiedergabe besitzt das Gerät Dolby-Mobile-zertifizierte Stereo-Lautsprecher. Wer seine Umgebung nicht stören will, greift auf die mitgelieferten Markenohrhörer von AKG zurück. Der Anschluss an einen HD-tauglichen Fernseher erfolgt per HDMI-Adapterkabel. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku soll das Gerät bis zu acht Stunden lang mit Energie versorgen.

Das Zubehör des Tablet-PCs umfasst Netzteil, HDMI-Adapterkabel, Micro-USB-Kabel, Stereo-Ohrhörer, Reinigungstuch, Aufbewahrungstasche und SIM-Karte. Der Garantiezeitraum erstreckt sich über drei Jahre.

29 Prozent Rabatt bei Teufels Weihnachtssonderverkauf

Der Direktversender Teufel hat die Preise auf ausgewählte Lautsprecher und Heimkinosysteme um bis zu 29 Prozent reduziert. Das 5.1-Blu-ray-System Impaq 3000 ist beispielsweise für knapp 500 Euro erhältlich. Hier beträgt die Preisersparnis 200 Euro.

Teufel Impaq 3000 5.1-Blu-ray-System
Das Set ist für Räume mit bis zu 30 Quadratmetern Grundfläche geeignet.

Teufels Impaq-3000-Heimkino-System setzt sich aus einem Blu-ray-Receiver und 5.1-Lautsprechern zusammen. Die Haupteinheit beinhaltet Verstärker für alle sechs Kanäle mit einer Gesamtausgangsleistung von 600 Watt. Sie ist imstande, die qualitativ hochwertigen Raumklangformate Dolby TrueHD und DTS-HD zu dekodieren. Das integrierte Laufwerk spielt neben Blu-rays auch DVDs, Audio-CDs und selbstgebrannte Medien ab. Der integrierte Radio-Tuner unterstützt RDS. Zwei HDMI-Eingänge und ein weiterer Ausgang stehen Käufern zum Anschluss des Fernsehers und Peripheriegeräten zur Verfügung. Mediendateien spielt die Anlage außerdem via USB-Port ab.

Um ein harmonisches Raumklangbild zu erzielen, sind die Satellitenboxen mit jeweils zwei 80-Millimeter-Mitteltönern und einer 19-Millimeter-Hochtonkalotte ausgestattet. Die leicht gewölbte Gehäusefront soll das Abstrahlverhalten verbessern und so auch bei nicht optimalen Sitzpositionen einen hervorragenden Klang gewährleisten.

Der mitgelieferte Bassreflex-Subwoofer ist mit einem 200-Millimeter-Tieftöner bestückt und besitzt ein Gehäusevolumen von 24 Litern. Mit einer unteren Grenzfrequenz von 38 Hertz spielt der Tieftöner für ein Exemplar seiner Preisklasse ordentlich weit runter. Die Resonanzdämpferfüße sollen die Übertragung von Vibrationen an den Untergrund verhindern und sorgen für einen festen Stand.

Der Lieferumfang setzt sich zusammen aus Fernbedienung, Tischschale, Lautsprecherkabeln für alle Kanäle, vier Satelliten-Lautsprechern, Center-Lautsprecher, Subwoofer und Blu-ray-Receiver. Teufel gewährt seinen Kunden zwölf Jahre Garantie auf die Lautsprecher und zwei Jahre auf Elektronik-Teile.

10-Zoll-Grafiktablett bei Lidl für 50 Euro

Bei Lidl ist ab Donnerstag sowohl in einigen Filialen als auch im Online-Shop ein Grafiktablett der Marke Silvercrest für circa 50 Euro erhältlich. Es besitzt eine Arbeitsfläche mit gut 10 Zoll Diagonale, kommt mit einem kabellosen Eingabestift und Grafik-Software. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Grafiktabletts sparen Schnäppchenjäger mindestens 10 Euro.

Silvercrest Grafiktablett
Das Grafiktablett ist auch als Mausersatz verwendbar.

Wer am PC hin und wieder mit Bildbearbeitungs- oder Vektorgrafik-Programmen arbeitet, wird mit der Computermaus auf Dauer nicht glücklich. Um Zeichenbewegungen in den PC zu übertragen, ist ein Grafiktablett die bessere Wahl, da es Anwendern die von Papier und Bleistift gewohnten Handbewegungen ermöglicht.

Das bei Lidl erhältliche Grafiktablett der Marke Silvercrest bietet Käufern eine gut 10 Zoll große Arbeitsfläche im 16:10-Breitbildformat. Ein kabelloser Stift mit zwei programmierbaren Tasten dient zur Erfassung von Handbewegungen, seine Spitze ist in der Lage, 1024 unterschiedliche Druckstärken zu erkennen. Eine Halterung sorgt dafür, dass der Stift nach dem Gebrauch nicht verloren geht.

Die Arbeitsfläche besitzt eine Auflösung von bis zu 4000 lpi und stellt Anwendern insgesamt 26 programmierbare Makrotasten zur Verfügung. Außerhalb der Arbeitsfläche befinden sich außerdem fünf Hotkeys und zwei Drehtasten zur Steuerung von Anwendungen. Die Stromversorgung des Tablets erfolgt über die USB-Schnittstelle. Für den Stift wird eine Micro-Batterie benötigt, die zum Lieferumfang gehört.

Damit Anwender nach dem Kauf sofort ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, hat Silvercrest dem Tablet einige Programme beigelegt. Das Software-Paket besteht aus Corel Draw Essentials OEM, Macro Key Manager, Free Notes und Office Ink. Die Garantiedauer beträgt drei Jahre.

14-Megapixel-Digicam bei Aldi Nord für 60 Euro

Ab Donnerstag verkauft Aldi Nord die digitale Kompaktkamera Medion Life E43010 für knapp 60 Euro. Sie besitzt 14 Megapixel, zeichnet HD-Videos auf und bringt eine 4-GByte-Speicherkarte mit. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Kameras sparen Aldi-Kunden im Schnitt 15 Euro.

Medion Life E43010
Käufer haben die Wahl zwischen den Farben Schwarz, Silber und Blau.

Die digitale Kompaktkamera Medion Life E43010 verfügt über einen CCD-Sensor mit 14 Millionen Pixeln. Videos zeichnet sie mit 1280 mal 720 Bildpunkten im 16:9-Format auf. Ein digitaler Bildstabilisator wirkt verwackelten Aufnahmen entgegen. Zum Ablichten entfernter Motive besitzt die Kamera je einen fünffachen optischen und digitalen Zoom. Das Vorschau-Display bietet 2,7 Zoll Bilddiagonale.

Die Motivautomatik greift Anwendern unter die Arme, indem sie von selbst das passende Szenenprogramm ermittelt. Personenfotos sollen dank Gesichts- und Lächelerkennung sowie Blinzelwarnung stets gelingen. Die mitgelieferte Software erleichtert Käufern das Hochladen eigener Videoclips zur Online-Plattform YouTube.

Der integrierte Kartenslot nimmt Speicherkarten in den Formaten SD und SDHC entgegen. Damit die Kamera nach dem Auspacken sofort einsatzbereit ist, gehört ein Exemplar mit 4 GByte Speicherkapazität zum Lieferumfang. Dank PictBridge-Unterstützung ist es möglich, Bilder direkt über einen kompatiblen Drucker zu Papier zu bringen, ohne den PC anwerfen zu müssen.

Das Zubehör der Digitalkamera besteht aus Lithium-Ionen-Akku, Reserve-Akku, USB-Steckernetzteil, Speicherkarte, A/V-Kabel, USB-Kabel, Tasche, Handschlaufe und Software-CD. Käufer profitieren von drei Jahren Herstellergarantie.

Full-HD-Projektor Samsung [2] SP-A600B für 600 Euro

Bei Amazon ergattern preisbewusste Filmfans diese Woche den Heimkino-Projektor Samsung SP-A600B für rund 600 Euro. Er besitzt Full-HD-Auflösung, DLP-Technik und zwei HDMI-Anschlüsse. Im Vergleich mit den Angeboten günstiger Online-Shops sparen Käufer mindestens 70 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet der Händler um 330 Euro. Der Versand erfolgt kostenlos.

Samsung SP-A600B
Samsung verspricht eine einfache Installation und Einrichtung des Projektors.

Der Heimkino-Projektor Samsung SP-A600B setzt beim Bildwiedergabeverfahren auf Single-Chip-DLP-Technik. Dank nativer Full-HD-Auflösung ist er imstande, Blu-ray-Filme ohne Detailverlust an die Leinwand zu werfen. Der Helligkeitswert liegt bei 1000 ANSI-Lumen, das Kontrastverhältnis beträgt 3000 zu eins.

Im stromsparenden Eco-Modus soll sich die Geräuschentwicklung mit nur 24 dB in Grenzen halten. Im Kinomodus ist das Gerät imstande, Filmmaterial mit 24 Bildern pro Sekunde abzuspielen, so wie es auf Blu-ray Discs vorliegt. Durch den DLP-Chip erreicht der Beamer mit nur 16 Mikrosekunden eine äußerst geringe Reaktionszeit.

Für einen Full-HD-Beamer seiner Preisklasse ist der SP-A600B gut mit Schnittstellen bestückt. Er bietet neben zwei HDMI-Ports Anschlussmöglichkeiten für VGA, Component Video, S-Video, Composite-Video und RS-232C. Als angestrebte Lampenlebensdauer nennt der Hersteller 3000 Stunden, im Stromsparmodus sollen es 4000 Stunden sein.

Zum Lieferumfang des Heimkinoprojektors zählen Fernbedienung mit Batterien, Netzkabel und VGA-Kabel. Käufer profitieren von drei Jahren Garantie mit Bring-In-Service. Um hochauflösendes Videomaterial von Blu-ray Discs wiedergeben zu können, empfiehlt sich der Anschluss via HDMI-Kabel. Bei Bedarf können Sie eine entsprechende Strippe bei Amazon dazubestellen und so Versandkosten sparen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41557550/spartipps-der-woche-aldi-tablet-heimkino-lautsprecher-kompaktkamera/

URLs in this post:

[1] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[2] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/