Im Betrieb wird das Gerät gut handwarm. Das fällt auf, ist aber nicht weiter schlimm. Tragischer ist da schon eher ein Bug, der das Tablet gelegentlich aus dem Standby-Modus erwachen lässt. Das nervt und tritt auch auf einem zweiten Testgerät auf. Die umständliche Lösung: Wer das Tablet nachts komplett abschaltet, muss sich am nächsten Tag nicht über einen leeren Akku ärgern. Außerdem spinnt bei unserem Cat Nova gelegentlich der Beschleunigungssensor und dreht den Display-Inhalt auch dann, wenn das Gerät eigentlich auf dem Tisch liegt – oder wir es in der Hand halten. Immerhin, das kann man umgehen, in dem man bei Bedarf die automatische Drehung per Fingertipp abschaltet. Das entsprechende Symbol findet sich ganz oben in der Notification Bar links neben der Uhr.

Der Akku erreicht in der Praxis die vom Hersteller angegebenen 8 Stunden nicht. Je nach Einsatz geht bei uns der Saft bereits nach drei bis fünfeinhalb Stunden aus. Für den mobilen Einsatz ist das zu wenig, aber für das Wohnzimmer oder um den Nachwuchs bei längeren Autofahrten auf dem Rücksitz zu beschäftigen, reicht das aus.

Fazit

Ja, das Weltbild-Tablet hat Schwächen. Das Display könnte besser sein, die Kamera sollte besser sein, wir würden uns über etwas mehr Power und ein paar Bugs weniger freuen. Aber unterm Strich ist das Cat Nova ein echtes Schnäppchen. Man bekommt fast exakt drei dieser Tablets für den Preis eines iPad 2 in der günstigsten Ausführung. Dass man dabei auf ein paar Aspekte verzichten muss, ist selbstverständlich – und für diesen Unterschied ist der Verzicht erfreulich gering.

Das Gerät ist absolut ausreichend für gelegentliche Nutzung, fürs Surfen, ein paar Youtube-Videos, Angry Birds & Co. Wer mehr Wert auf Leistung, Design und Darstellung legt, muss eben tiefer in die Tasche greifen. Aber wer auf der Suche nach einem wirklich günstigen Tablet ohne großartigen Verzicht ist, für den lautet die Antwort: Cat Nova.

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Weltbild-Tablet Cat Nova im Test: Der Einstieg in die Touch-Klasse

  • Am 9. Dezember 2011 um 15:25 von Dietmar

    Schöner Test
    Na das ist doch mal ein gelungener Test und ein vernünftiges Fazit. In manch anderen Foren werden stets Äpfel mit Birnen verglichen.

  • Am 15. Dezember 2011 um 22:37 von Susanne

    Test Cat Nova
    Ein Gerät zum Schnäppchenpreis für zu Hause. Hab es gekauft und bin mit dem Preis Leistungsverhältnis zufrieden.
    der Test ist sehr gut beschrieben, konnte alles bestätigen.
    Das Cat Nova kann sich sehen lassen.

  • Am 28. Januar 2012 um 22:40 von Karl Heinz

    Sehr guter Testbericht
    Ich habe seit Weihnachten das CAT NOVA und finde es durch den sehr treffend beschrieben. Die kleinen Mankos habe ich bisher nicht wahrgenommen. Vielleicht weil mir der Vergleich mit den teuren Geräten fehlt. Ich bin jedenfalls ausgesprochen zufrieden mit diesem Tablet. Danke für den Test!

  • Am 10. April 2012 um 23:05 von Hauke

    Klasse 🙂
    Der test ist supet. Ich durfte das Tablet geade ausgiebig testen da ein Verwander es besitz und nun bin ich der festen Überzeugung das das mein erstes Tablet wird. Allerdings: Das so ein Android Gerät mal aus dem schlaf erwacht hat mein HUAWEI ideosX3 auch.

  • Am 22. Juli 2012 um 08:52 von Lurch

    Table PC
    Kann mich da nur anschließen, Table arbeitet flott,Apps sind schnell geladen und funktionieren, Energie nach aufladen hält mindestens 6-7 Std.Rund um schönes Teil! Ist auch mein 1 Table.Empfehlenswert!

  • Am 26. September 2012 um 14:53 von Ingrid Taborsky

    Tablet PC Cat NOVA
    für Anfänger gut geeignet. Man kann nichts falsch machen. Ich hätte gerne noch die Tasche mit dem Tastenfeld. Finde sie aber nicht mehr. Frage – wo bekomme ich sie noch? sollteman unbedingt gleich mit dazu kaufen.

  • Am 2. Oktober 2012 um 17:59 von Jopp

    total unzufrieden mit dem Sevice
    ich bin total unzufrieden mit dem Service.Unser Tablet funktionierte gerade mal 4 Woche,dann kamen und die Innerreien entgegen,beim rausziehen des Ladegerätes 🙁 haben das Tablet Ende August eingeschickt und ist seit über 5 Wochen weg und keine Reaktion .Wie kann eine Reparatur so lange dauern,bei solch einem Fehler müsste man ein Austauschgerät schicken .Tel.keiner erreichbar ist seltsam und Weltbild macht es sich ganz einfach,,wir haben mit dem Hersteller nichts zutun und ich sollte mich an den Hersteller wenden. Schade,ich kaufe bei Weltbild keine Elektroartikel mehr.Wir warten jetzt noch bis Mitte Oktober,dann übergeben wir es unserem Rechtsanwalt!!!

  • Am 27. Dezember 2012 um 10:10 von Sonja Neubauer

    Mit dem tablet bin ich soweit ganz zufrieden.
    Was sehr enttäuschend ist, dass nach einem halben Jahr der Akku nicht mehr funktioniert.Tablet wurde eingeschickt (21.11.2012).Bis dato keine
    Reaktion von Weltbild. Also SERVICE sehr enttäuschend!!
    Fazit: Bei Weltbild werde ich in Zukunft kein Elektrogerät kaufen.

    • Am 14. November 2013 um 14:11 von Norbert

      Ich hatte auch nach 16 Monaten bei meinem Weltbild Tablet einen schwachen Aku. Habe mein Gerät an die mir vorgegeben Adresse( lt. Garantiekarte )geschickt.und habe es nach drei Wochen kostenlos repariert bekommen,
      Also .So klappt der Service perfekt.

  • Am 11. August 2013 um 13:05 von charizza

    ich habe meine tablet seit 2 jahre gekauft und die akku ist past kaputt es wird schnell verbraucht. die frage ist wo kann mann akku/batterie kaufen?

    • Am 24. März 2014 um 15:41 von Roland

      ich brauche einen neuen akku,da der alte zu schnell runter ist.

  • Am 12. September 2013 um 22:52 von maximilian

    Hallo hier ein druckfehler unterstütz , es heißt unterstützen .

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *