Spartipps der Woche: TV-DVD-Kombigerät, Aldi-PC, 17,3-Zoll-Notebook

von Friedrich Schmidt am , 19:36 Uhr

Schnäppchenjäger aufgepasst: Bei Aldi gibt es diese Woche so manches Technik-Angebot zu ergattern. Ab Donnerstag ist dort deutschlandweit ein preiswerter Desktop-Rechner mit Quad-Core-Prozessor erhältlich. In nördlichen Filialen gibt es ab Montag ein TV-DVD-Kombigerät mit 21,5 Zoll Bilddiagonale und LED-Backlight zu kaufen. Bei Penny stauben preisbewusste Käufer ab Donnerstag ein 17,3-Zoll-Notebook ab. Weitere preiswerte Technik-Highlights sind diese Woche eine externe Terabyte-Festplatte mit USB-3.0-Anschluss und ein 27-Zoll-Monitor.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten nilstech.de, Penny und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

21,5-Zoll-TV-DVD-Kombigerät bei Aldi Nord für 180 Euro

Nördlich des Aldi-Äquators ist das TV-DVD-Kombigerät Medion Life P12068 für knapp 180 Euro erhältlich. Es besitzt einen 21,5 Zoll großen Full-HD-Bildschirm mit LED-Backlight und spielt Mediendateien von USB-Speichersticks ab. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Fernsehgeräten sparen Käufer im Schnitt 20 Euro.

Medion Life P12068
Der Fernseher besitzt die Energieeffizienzklasse A.

Das TV-DVD-Kombigerät Medion Life P12068 ist mit einem 21,5 Zoll Großen Bildschirm ausgestattet. Er besitzt Full-HD-Auflösung und eine stromsparende LED-Hintergrundbeleuchtung. Der maximale Helligkeitswert liegt bei 250 Candela pro Quadratmeter, das dynamische Kontrastverhältnis beträgt 20.000 zu eins. Mit einer Reaktionszeit von nur fünf Millisekunden sollte das Panel schnell genug sein, um actionreiche Szenen schlierenfrei darzustellen.

Der Fernseher ist imstande, analoge Kabelsender und DVB-T-Programme zu empfangen. Eine automatische Senderprogrammierung und ein elektronischer Programmführer tragen zum Bedienkomfort bei. Insgesamt 800 Senderspeicherplätze stehen Käufern zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, Listen mit bevorzugten Sendern zu erstellen und bestimmte Programme bei Bedarf mit einer Sperre zu versehen. Die Swap-Taste auf der Fernbedienung ermöglicht das bequeme Umschalten zwischen den beiden zuletzt gewählten Kanälen.

Das an der Gehäuseseite untergebrachte Laufwerk kommt neben handelsüblichen DVDs auch mit Audio-CDs und selbstgebrannten Medien zurecht. An Dateiformaten beherrscht das Gerät MPEG-1 bis -4, Xvid, MP3, WMA und JPEG. Alternativ steht Käufern ein USB-Port zur Verfügung, um das Gerät mit Videos, Musik und Bildern zu füttern.

Die integrierten Stereo-Lautsprecher besitzen eine Ausgangsleistung von insgesamt fünf Watt. Verschiedene Klangvoreinstellungen stehen Käufern zur Auswahl bereit. An Schnittstellen hat das Gerät unter anderem zwei mal HDMI, Scart, VGA und einen koaxialen S/PDIF-Ausgang zu bieten. Dank HDCP-Unterstützung steht dem Anschluss eines Blu-ray-Players nichts im Weg.

Das Zubehör des TV-DVD-Kombigeräts setzt sich zusammen aus Fernbedienung mit Batterien, A/V-Adapter und Antennenkabel. Der Garantiezeitraum erstreckt sich über drei Jahre.

Externe Terabyte-Festplatte mit USB 3.0 für 95 Euro

Zu einem Preis von rund 95 Euro verkauft der Online-Shop nilstech.de die externe Festplatte Verbatim Desktop Hard Drive mit einem TByte Speicherkapazität. Sie besitzt eine schnelle USB-3.0-Schnittstelle und bringt Datensicherungs-Software mit. Im Vergleich mit anderen günstigen Internet-Händlern sparen Käufer mindestens 10 Euro.

Verbatim Desktop Hard Drive 1 TByte
Das Gehäuse präsentiert sich im eleganten Black-Steel-Design.

Die externe Festplatte Verbatim Desktop Hard Drive fasst ein TByte an Daten. Das reicht zum Beispiel aus, um rund 140 ISO-Abbilder von DVDs oder eine viertel Million Musikdateien mit verlustbehafteter Kompression zu speichern. Das Laufwerk verfügt über eine aktuelle USB-3.0-Schnittstelle und ist mit dem Dateisystem FAT32 vorformatiert. Dadurch ist es ohne zusätzliche Eingriffe neben Windows auch unter Mac OS und diversen Linux-Distributionen betriebsbereit.

Um das externe Laufwerk sofort als Backup-Datenträger verwenden zu können, ist das Datensicherungsprogramm Nero BackItUp bereits vorinstalliert. Außerdem auf dem Datenträger enthalten sind die Anwendungen Nero Burn Essentials und Verbatim Green Button. Letztere ermöglicht Anwendern das zweitversetzte oder sofortige Abschalten des Laufwerks, um Energie zu sparen.

Der Lieferumfang der externen Festplatte besteht aus Netzteil, USB-3.0-Kabel (60 cm), Kurzanleitung, Treibern und Software auf der Festplatte. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

Multimedia-PC bei Aldi für 400 Euro

Für knapp 400 Euro verkauft Aldi ab Donnerstag deutschlandweit den Multimedia-PC Medion Akoya E4055 D. Er besitzt einen Quad-Core-Prozessor, ein WLAN-Modul und schnelle USB-3.0-Schnittstellen. Preisbewusste Technik-Fans, die sich dieses Angebot nicht durch die Lappen gehen lassen, sparen im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Systemen rund 50 Euro.

Medion Akoya E4055 D
Der Datenhafen unterstützt externe Laufwerke mit aktueller USB-3.0-Schnittstelle.

Im Medion Akoya E4055 D verrichtet der Quad-Core-Prozessor AMD A8-3820 seinen Dienst. Er arbeitet mit 2,5 GHz Taktfrequenz und besitzt insgesamt vier MByte Cache. Die in der APU integrierte Grafikeinheit Radeon HD 6550D besitzt 400 Shader-Einheiten, unterstützt Microsofts aktuelle Programmierschnittstelle DirectX 11 und ist für das ein oder andere Spiel bei niedriger Qualitätseinstellung geeignet.

Vier GByte DDR3-Arbeitsspeicher und eine Terabyte-Festplatte hat Medion dem preiswerten Rechner spendiert. Für hohe Datenübertragungsraten im Heimnetz sorgt neben dem Gigabit-Ethernet-Anschluss das integrierte 802.11n-WLAN-Modul. Damit sind Käufer nicht zwingend an einen Aufstellungsort in der Nähe des DSL-Routers gebunden.

Der HD-Soundchip des Mainboards ermöglicht den Anschluss aktiver Lautsprechersysteme mit bis zu acht Kanälen. Insgesamt drei USB-3.0- und fünf weitere USB-2.0-Ports stehen Käufern zum Anschluss von Peripheriegeräten zur Verfügung. An der Geräteoberseite befindet sich eine Docking-Station für externe Festplatten von Medion. Die Inbetriebnahme von Laufwerken erfolgt völlig unkompliziert ohne Kabel und externes Netzteil.

Als Betriebssystem ist Microsoft [1] Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Variante installiert. Das Software-Paket beinhaltet die Anwendungen Windows Live Essentials, Microsoft Office Starter 2010, Medion Mediathek, CyberLink Power2Go, Corel Draw Essentials, myMugle, PC Suite Shredder Pro, Ashampoo Burning Studio, Photo Commander Photo Optimizer und Snap. Ein Internet-Security-Programm von Kaspersky schützt den Rechner vor Bedrohungen aus dem Netz. Nach erfolgter Produktaktivierung können Käufer 90 Tage lang kostenlose Sicherheits-Updates beziehen. Danach ist eine kostenpflichtige Lizenzverlängerung oder der Umstieg auf eine andere Software empfehlenswert.

Das Zubehör des Computers beinhaltet Netzkabel, USB-Tastatur, optische USB-Maus, Windows-Recovery-DVD und Support-Datenträger. Wie von Medion gewohnt profitieren Käufer von drei Jahren Garantie.

17,3-Zoll-Notebook [2] bei Penny für 450 Euro

Bei Penny ist ab Donnerstag ein Notebook aus Packard Bells EasyNote-LS-Serie für 450 Euro erhältlich. Es besitzt einen 17,3 Zoll großen Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einen Dual-Core-Prozessor von Intel. Im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten Notebooks sparen Käufer circa 20 Euro. Das Gerät ist unter der Rubrik „Computer-Knüller“ aufgelistet. Ob es in einer Filiale in ihrer Nähe verfügbar ist, erfahren Kunden auf der Penny-Website nach Eingabe des gewünschten Standorts.

Packard Bell EasyNote LS
Die Notebook-Tastatur besitzt einen numerischen Tastenblock.

In dem bei Penny erhältlichen EasyNote-Notebook von Packard Bell ist ein Intel-Pentium-B960-Prozessor verbaut. Er besitzt zwei Rechenkerne, zwei MByte L2-Cache und arbeitet mit 2,2 GHz Taktfrequenz. Bildberechnungen übernimmt eine Intel-HD-3000-Grafikeinheit.

Für seinen Preis ist das Notebook mit vier GByte DDR3-SDRAM und einer 500 GByte großen Festplatte ordentlich ausgestattet. Neben einem schnellen Gigabit-Ethernet-Anschluss ist 802.11n-WLAN mit an Bord. An Schnittstellen hat das Gerät HDMI, VGA, USB 2.0 und einen Multikartenleser zu bieten. Ein Lithium-Ionen-Akku mit sechs Zellen versorgt den Rechner unterwegs mit Strom.

Beim Betriebssystem setzt Packard Bell auf Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit. Neben Micrsoft Office Starter 2010, Nero 10 Essentials und Media Espresso 6 ist die Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop Elements 9 vorinstalliert. Die Garantiedauer beträgt ein Jahr.

27-Zoll-LED-Backlight-Monitor Acer [3] S273HLAbmii für 230 Euro

Bei Amazon stauben preisbewusste Technik-Fans den LCD-Monitor Acer S273HLAbmii für knapp 230 Euro ab. Er besitzt einen 27 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, LED-Backlight und kurzer Reaktionszeit. Da keine Versandkosten anfallen, sparen Käufer im Vergleich mit anderen Online-Händlern im Schnitt 40 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbietet Amazon um 70 Euro.

Acer S273HLAbmii
Das Display ist nur etwa 21 Millimeter dick.

Acers LCD-Monitor S273HLAbmii hat eine 27 Zoll große Bildfläche zu bieten. Das Panel besitzt Full-HD-Auflösung und ist mit nur zwei Millisekunden Reaktionszeit äußerst flink in der Darstellung schnell bewegter Szenen. Das dynamische Kontrastverhältnis beträgt einhundert Millionen zu eins, als maximalen Helligkeitswert gibt der Hersteller 300 Candela pro Quadratmeter an. Die LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglicht eine äußerst flache Bauweise.

Mit Hilfe der Adaptive-Contrast-Management-Technologie soll der Monitor in der Lage sein, extrem kontrastreiche Bilder mit leuchtenden Farben darzustellen. Selbst bei besonders hellen oder dunklen Szenen sollen sowohl Farbabstufungen als auch Bilddetails überzeugend wirken.

Um zum Umweltschutz einen Beitrag zu leisten, hat der Hersteller die Verpackungsmaterialien auf das Notwendigste reduziert. Auf die Verwednung von Quecksilber und Halogengase wurde beim Gerät verzichtet. Durch die Reduzierung der Display-Beleuchtung auf zwei Lampen verspricht Acer eine Energieeinsparung um bis zu 68 Prozent.

Mit seinem exzentrischen Standfuß hebt sich der S273HLAbmii optisch von seinen Mitstreitern ab. Damit der Bildschirm nicht ins Wanken gerät, hat der Hersteller die Bedienelemente und die Signaleingänge am Ständer untergebracht. An Schnittstellen hat der Monitor zweimal HDMI mit HDCP-Unterstützung, VGA und einen 3,5-Millimeter-Klinken-Eingang für den integrierten Lautsprecher zu bieten.

Der Lieferumfang des Monitors besteht aus Netzkabel, VGA-Kabel, Schnellstartanleitung und Garantiekarte. Käufer profitieren von drei Jahren Garantie. Um eine hohe Bildqualität zu erzielen und Blu-ray-Filme ansehen zu können, sollten Käufer ein HDMI-Kabel parat haben. Falls nicht, können sie eines bei Amazon mitbestellen und so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/41558512/spartipps-der-woche-tv-dvd-kombigeraet-aldi-pc-17-3-zoll-notebook/

URLs in this post:

[1] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[2] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[3] Acer: http://www.cnet.de/unternehmen/acer/