Ausstattung

Die Canon IXUS 125 HS verfügt über eine recht breite Palette an Aufnahmemodi. Allerdings sind fast alle davon Automatiken – direkten Zugriff auf Blende und Belichtungszeit gibt es nicht. Der bereits erwähnte Schiebeschalter auf der Oberseite des Gehäuses dient zum Wechseln zwischen Auto und allen anderen Aufnahmemodi, gekennzeichnet mit einem kleinen Kamerasymbol. Die intelligtente Automatik analysiert das Motiv vor der Kamera und ordnet es einem von inzwischen 58 Motivprogrammen zu. Außerdem gibt es eine Gesichtswiedererkennung. Hier merkt sich die Digicam bis zu zwölf Gesichter und behandelt diese dann bei den Einstellungen für Fokus und Belichtung gegenüber Unbekannten bevorzugt und bildet sie auf Fotos möglichst ideal ab. Das funktioniert zwar ganz gut, doch die meisten Anwender werden sich in der Praxis kaum die Mühe machen, ihren Freundeskreis einzulernen.

Der Modus-Schieber auf der Oberseite hat zwei Stellungen: Intelligente Automatik und "Rest".
Der Modus-Schieber auf der Oberseite hat zwei Stellungen: Intelligente Automatik und „Rest“.

Ist der Modusschieber auf die kleine Kamera gestellt, so hat der Fotograf Zugriff auf die Programmautomatik sowie sämtliche Motivprogramme, Kreativeffekte und Zeitlupen-Videofunktion. Allerdings kleben all diese Optionen in einer langen Liste untereinander. Wer hier also regelmäßig den Aufnahmemodus wechselt, muss mit zeitraubenden Scrollorigen rechnen. In der Liste findet sich übrigens auch Canons Smart Shutter. In diesem Modus nimmt die Kamera wahlweise dann ein Foto auf, wenn man ihr zuzwinkert oder wenn sie ein zusätzliches Gesicht vor der Linse erkennt – also den Fotografen. Beide Optionen funktionieren zuverlässig.

Eine vollständige Liste aller Funktionen gibt es im Handbuch auf der Webseite des Herstellers. Die folgende Tabelle zeigt noch einmal die wichtigsten technischen Daten der Canon IXUS 125 HS im direkten Vergleich mit ihrer Vorgängerin.

Hersteller Canon Canon
Modell IXUS 115 HS IXUS 125 HS
Preis 100 Euro 190 Euro
Bildsensor 1/2,3-Zoll-BSI-CMOS 1/2,3-Zoll-BSI-CMOS
Auflösung 12 Megapixel 16 Megapixel
Optischer Zoom 4-fach 5-fach
Brennweitenbereich 28 – 112 mm 24 – 120 mm
Lichtstärke F2,8 – F5,9 F2,7 – F5,9
Bildstabilisator optisch optisch
Empfindlichkeiten ISO 125 – 3200 ISO 100 – 3200
Max. Fotoauflösung 4000 x 3000 Pixel 4608 x 3456 Pixel
Max. Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel @ 24 fps 1920 x 1080 Pixel @ 24 fps
Dateiformate JPEG (Foto), H.264 (Video) JPEG (Foto), H.264 (Video)
Manuelle Einstellungen P P
Display 3,0 Zoll; 230.000 Pixel 3,0 Zoll; 461.000 Pixel
Sucher nein nein
Zubehörschuh nein nein
Speichermedien SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC
Stromversorgung Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku
Anschlüsse USB, AV, HDMI USB, AV, HDMI
Abmessungen 9,3 x 5,6 x 2,0 cm 9,3 x 5,7 x 2,0 cm
Gewicht 140 g 135 g

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon IXUS 125 HS im Test: superkompakte Alleskönner-Kamera mit BSI-Sensor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *