Automatisch twittern vom Klo: So arbeiten NFC-Tags und Android-Handys zusammen

Neben der Lautstärke gibt es noch eine Reihe weiterer Einstellungen, die für die Arbeitsumgebung sinnvoll sind. Mit einem Fingertipp auf Add Action legen wir eine weitere Aufgabe fest: Unser Handy soll außerdem das WLAN-Modul aktivieren, so dass wir das WLAN unseres Arbeitgebers nutzen können und nicht wertvollen Traffic vergeuden. Anschließend speichern wir wie zuvor.

Wer Energie sparen möchte, schaltet auf dem Heimweg den WLAN-Funk ab.
Wer Energie sparen möchte, schaltet auf dem Heimweg den WLAN-Funk ab.

Wer besonders besorgte Partner oder Familienmitglieder hat, kann diese durch einen Druck auf Add Action und Social Media über diverse Kanäle automatisch benachrichtigen lassen. So setzt das Smartphone dann beispielsweise bei der Ankunft am Arbeitsplatz automatisch einen Tweet ab, dass der Arbeitsweg erfolgreich absolviert wurde. Natürlich stehen für Benachrichtigungen noch weitere Services zur Verfügung, beispielsweise Foursquare, Facebook oder Google Latitude.

Auf Wunsch informiert die App den Bekanntenkreis via Twitter über alle möglichen und unmöglichen Dinge.
Auf Wunsch informiert die App den Bekanntenkreis via Twitter über alle möglichen und unmöglichen Dinge.

Auf Wunsch startet die App auch gleich die Kalender-App, sobald man am Platz angekommen ist – oder Angry Birds. Dazu tippt der Smartphone-Besitzer wieder auf Add Action und wählt anschließend Launch Applications sowie die gewünschte App aus. Und fertig ist die Laube.

Wer nicht von Meetings überrascht werden möchte, lässt bei Ankunft im Büro automatisch den Kalender starten.
Wer nicht von Meetings überrascht werden möchte, lässt bei Ankunft im Büro automatisch den Kalender starten.

Tag mit Informationen beschreiben

Sobald alle erforderlichen Einstellungen getroffen sind, klickt man auf Finish und gibt dem Profil anschließend einen kreativen Namen – zum Beispiel „Arbeit“ oder „Work“. Jetzt will dieses Profil nur noch auf ein leeres Tag gespeichert werden.

Drauflegen genügt: Das Beschreiben von NFC-Tags ist einfacher, als man meinen möchte.
Drauflegen genügt: Das Beschreiben von NFC-Tags ist einfacher, als man meinen möchte.

Um die Aufgabe jetzt auf ein leeres Tag zu schreiben, drückt der Nutzer auf Finish und hält das Smartphone über das Tag. Anschließend sollte die App eine Bestätigen anzeigen, dass der Vorgang erfolgreich war. „Sollte“, denn Besitzer des Galaxy Nexus stoßen an dieser Stelle möglicherweise auf einen Bug in Android 4.0.3. Dieser verhindert, dass der NFC-Chip im Handy auf ein unformatiertes Tag schreiben kann.

Das Galaxy Nexus hat bei manchen Tags Probleme mit dem Beschreiben. Mit der App "NFC TagWriter" funktioniert es dann aber doch.
Das Galaxy Nexus hat bei manchen Tags Probleme mit dem Beschreiben. Mit der App „NFC TagWriter“ funktioniert es dann aber doch.

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Automatisch twittern vom Klo: So arbeiten NFC-Tags und Android-Handys zusammen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *