Das Bedienelement zum Konfigurieren von Serienbildmodus und Selbstauslöser hat Nikon ebenfalls verschoben. Von einer Position, die uns gut gefallen hat, dem Schalter neben dem Modusrädchen, ist es an eine weniger günstige Stelle gewandert: dem interaktiven Display. Damit geht der Wechsel vom Einzelbild- in den Serienbildmodus etwas umständlicher und langsamer vonstatten. Zugegebenermaßen ist Nikon nicht der einzige Hersteller, der das bei seinen Einsteiger-Modellen macht. Aber das ist keine Rechtfertigung, die Bedienung unnötig zu verkomplizieren. Immerhin: Der Speicherkartenslot befindet sich lobenswerterweise nicht im Akkufach auf der Unterseite, sondern seitlich am Gehäuse. So lässt sich das Speichermedium auch dann tauschen, wenn die Kamera auf einem Stativ oder einer Stativplatte montiert ist.

Nikons interaktives Display gefällt uns nach wie vor gut. Die diversen Einstellungen sind nach wie vor an den Seiten des Bildschirms angeordnet, was die gewünschten Parameter leichter auffindbar macht – insbesondere im Vergleich zu diversen Konkurrenten, die das gesamte Display mit Icons vollstopfen. Auf der anderen Seite muss der Anwender bei Nikon der Reihe nach durch die diversen Optionen blättern. Das dauert etwas länger als bei den über die gesamte Anzeigefläche verstreuten Icons, die sich mit dem Steuerkreuz in alle Richtungen erreichen lassen.

Sämtliche Anschlüsse befinden sich hinter einer Gummiabdeckung auf der linken Seite des Gehäuses.
Sämtliche Anschlüsse befinden sich hinter einer Gummiabdeckung auf der linken Seite des Gehäuses.

Neben einem Komposite- und einem HDMI-Ausgang, einem USB-Port und einem Anschluss für Nikons proprietäres GPS-Modul bietet die D3200 auch einen Mikrofon-Eingang. Leider gibt es aber immer noch eine ganze Reihe von Funktionen, die dieses Modell gegenüber seiner direkten Konkurrenz vermissen lässt. Ein Beispiel dafür wäre etwa die unverständlicherweise fehlende Belichtungsreihen-Funktion.

Eine vollständige Liste aller Funktionen gibt es im Handbuch auf der Webseite des Herstellers. Auf die deutsche Bedienungsanleitung haben jedoch nur bestehende Nikon-Kunden Zugriff. Immerhin: Die englische Anleitung gibt es auch ohne Login auf der Webseite von Nikon USA zum Download.

Die folgende Tabelle zeigt noch einmal die wichtigsten technischen Daten der Nikon D3200 im direkten Vergleich mit der Konkurrenz.

Tabelle anzeigen: Nikon D3100, D3200 und D5100 sowie Canon EOS 550D und Sony Alpha SLT-A37 im Vergleich

Nikon D3100, D3200 und D5100 sowie Canon EOS 550D und Sony Alpha SLT-A37 im Vergleich

Hersteller Canon Nikon Nikon Nikon Sony Hersteller
Modell EOS 550D D3100 D3200 D5100 Alpha SLT-A37 Modell
Preis (18-55mm-Kit) 555 Euro 425 Euro 625 Euro 570 Euro 600 Euro Preis (18-55mm-Kit)
Bildsensor CMOS (22,3 x 14,9 mm) CMOS (23,1 x 15,4 mm) CMOS (23,2 x 15,4 mm) CMOS (23,6 x 15,6 mm) CMOS (23,5 x 15,6 mm) Bildsensor
Auflösung 18 Megapixel 14 Megapixel 24 Megapixel 16 Megapixel 16 Megapixel Auflösung
Serienbildgeschwindigkeit 3,7 fps 3,0 fps 4,0 fps 4,0 fps 5,5 fps Serienbildgeschwindigkeit
Empfindlichkeiten ISO 100 – 12.800 ISO 100 – 12.800 ISO 100 – 12.800 ISO 100 – 25.600 ISO 100 – 16.000 Empfindlichkeiten
Autofokus 9 AF-Punkte, 1 Kreuzsensor 11 AF-Punkte, 1 Kreuzsensor 11 AF-Punkte, 1 Kreuzsensor 11 AF-Punkte, 1 Kreuzsensor 15 AF-Punkte, 3 Kreuzsensoren Autofokus
Belichtungsmessung 63 Zonen 420-Pixel-3D-Color-Matrix 420-Pixel-3D-Color-Matrix 420-Pixel-3D-Color-Matrix 1200 Zonen Belichtungsmessung
Live-View ja ja ja ja ja Live-View
Video 1080/24p/25p/30p; 720/50p/60p 1080/24p; 720/24p/25p/30p 1080/24p/25p/30p; 720/50p/60p 1080/24p/30p; 720/24p/25p/30p 1080/60i/24p Video
Sucher optisch, 95%, 0,87-fache Vergrößerung optisch, 95%, 0,80-fache Vergrößerung optisch, 95%, 0,80-fache Vergrößerung optisch, 95%, 0,78-fache Vergrößerung elektronisch, 100%, 1,1-fache Vergrößerung Sucher
Display 3,0 Zoll, fest, 720 x 480 Pixel 3,0 Zoll, fest, 320 x 240 Pixel 3,0 Zoll, fest, 640 x 480 Pixel 3,0 Zoll, beweglich, 640 x 480 Pixel 2,6 Zoll, beweglich, 320 x 240 Pixel Display
Akkulaufzeit 550 Fotos 550 Fotos 540 Fotos 660 Fotos 450 Fotos Akkulaufzeit
Abmessungen 12,9 x 9,7 x 6,2 cm 12,4 x 9,6 x 7,5 cm 12,5 x 9,6 x 7,7 cm 12,8 x 9,7 x 7,9 cm 12,4 x 9,2 x 8,5 cm Abmessungen
Gewicht 530 g 505 g 505 g 510 g 506 g Gewicht

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Einsteiger-DSLR Nikon D3200 im Test: schnell und gute Bildqualität, aber magere Ausstattung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *