Fazit: empfehlenswert

Auch wenn sie auf den ersten Blick alle gleich aussehen: Die Highend-Bridgekameras der diversen Hersteller weisen teilweise deutliche Unterschiede auf. Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ist eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die nach einer schnellen Superzoom-Digicam suchen, die insbesondere in den Automatik-Modi sehr gute Ergebnisse liefert, aber dennoch ein paar manuelle Einstellungsmöglichkeiten bietet. Wer sich noch mehr kreativen Freiraum wünscht, sollte sich die Konkurrenten Fujifilm FinePix HS30EXR und Panasonic Lumix DMC-FZ150 näher ansehen.

Aufnahmegeschwindigkeit (in Sekunden)
(kürzere Balken bedeuten bessere Leistung)

Zeit bis zur ersten Aufnahme
Zeit zwischen zwei Aufnahmen
Auslöse- verzögerung (Zwielicht)
Auslöse- verzögerung (Tageslicht)
Sony Cyber-shot DSC-HX200V

1.7
1.1
0.3
0.2
Fujifilm FinePix HS30EXR

1.8
1.2
0.6
0.3
Nikon Coolpix P510

1.1
1.6
0.7
0.4
Canon PowerShot SX40 HS

1.6
2.5
0.6
0.4

Serienbildgeschwindigkeit (in Fotos pro Sekunde)
(längere Balken bedeuten bessere Leistung)

Typical continuous-shooting speed

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Cyber-shot DSC-HX200V im Test: blitzschnelle 30-fach-Megazoom-Kamera

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *