Die 3D-Vorsatzlinse des Panasonic HC-X900M ist eine beeindruckende und lustige Spielerei, aber der des Panasonic HDC-HS900 sehr ähnlich. Wenn man bedenkt, dass dieses ältere Modell bereits im Februar 2011 auf den Markt kam, ist es schade, dass Panasonic die Qualität und Performance seiner 3D-Technologie seitdem nicht signifikant verbessert hat.

Allerdings funktioniert das 3D-Feature nicht immer und seine Kalibrierung ist sehr mühselig. Letztlich nutzt dieses Feature nur die Popularität des Schlagworts 3D aus. Denn um die Aufnahmen sinnvoll verwerten zu können, braucht man einen 3D-fähigen Fernseher – und den hat nicht jeder. Auch die Bearbeitung der 3D-Aufnahmen ist nicht einfach. Die allermeisten Computer sind nicht von Haus aus in der Lage, solches Material zu verarbeiten. Wenn man ein 3D-Enthusiast ist und die entsprechenden technischen Voraussetzungen mitbringt, erfüllt der Camcorder aber alle Ansprüche.

Wer allerdings bereits den „alten“ HDC-HS900 besitzt, braucht sich über ein Upgrade nicht den Kopf zerbrechen. Es lohnt einfach nicht, die beiden Geräten sind praktisch fast identisch. Man sollte auch nicht vergessen, dass die 3D-Vorsatzlinse Panasonic VW-CLT2 zudem zusätzlich beschafft werden muss und noch ein zusätzliches Loch in den Geldbeutel reißt (Listenpreis: 329 Euro, Marktpreis: ab 265 Euro – allerdings nicht lagernd).

Bildbeispiele

Fazit

Der Panasonic HC-X900M ist ein sehr gutes Beispiel für einen Camcorder, der viel zu überhastet auf den Markt geworfen wurde. Wenn man sich andere Panasonic-Modelle anschaut, die etwas älter sind oder etwas weiter unten im Portfolio des Herstellers stehen, dann muss man sich schon wundern, warum man sich für das teure Flaggschiff entscheiden soll, wo es doch aus dem gleichen Haus so viele qualitativ hochwertige, hoch leistungsfähige Camcorder für viel weniger Geld gibt.

Dieser Camcorder ist zwar beeindruckend und bietet Verbesserungen gegenüber anderen Modellen, bleibt aber hinter den Erwartungen zurück, die man an ein Flaggschiff im Camcorder-Bereich stellen würde. Wir würden uns stattdessen definitiv unter den anderen Panasonic-Camcordern umschauen – denn der HC-X900M ist für seine Performance und Ausstattung einfach zu teuer.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic HC-X900M: 3D-fähiger Full-HD-Camcorder

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *