Letztlich werden Technik-Fans kein Problem mit dem Interface des BDP-S590 haben, aber für technische Laien könnte es nicht die beste Wahl sein.

Ausstattung

Der Sony BDP-S590 glänzt mit einer guten Ausstattung: Integriertes WLAN, Unterstützung für 3D-Blu-rays und eine komplette Suite von Streaming-Media-Diensten kann nicht jeder Player vorweisen. Der BDP-S590 unterstützt die meisten großen Video-Streaming-Angebote und Facebook, hat aber keine Internetradio-App wie vTuner oder Last.fm und keine Foto-App wie Picasa oder Flickr an Bord. Als Ausgleich bietet Sony eine Menge lohnenswerter Nischendienste an, die sonst fast niemand im Portfolio hat.

Die Rückseite des Players ist dicht mit Anschlüssen besiedelt und hebt sich damit von dem sich abzeichnenden Trend ab, dass immer mehr Player auf analoge Audio- und Composite-Video-Anschlüsse verzichten. Alle Standardanschlüsse wie HDMI und Ethernet sind an Bord, auch beide Arten von digitalen Audioausgängen (optisch und koaxial) sowie ein ganz normaler analoger AV-Ausgang sind vorhanden. Neben dem USB-Port in der Front spendiert Sony dem Player noch einen zweiten an der Rückseite – praktische Sache, wenn man ein USB-Laufwerk nicht an der Front des Geräts herunterbaumeln lassen möchte.

Was man an Schnittstellen braucht, ist vorhanden; lediglich auf einen Komponenten-Ausgang muss man verzichten.
Was man an Schnittstellen braucht, ist vorhanden; lediglich auf einen Komponenten-Ausgang muss man verzichten.

Der BDP-S590 kann eine Vielzahl von digitalen Mediendateien über seine USB-Ports oder – via DLNA – kabelgebunden oder drahtlos über das heimische Netzwerk wiedergeben. Wir testeten einen Mischmasch digitaler Video- und Audiodateien mit überraschend positiven Ergebnissen. MKV-, DivX- und Xvid-Dateien wurden perfekt wiedergegeben und luden überraschend schnell. Eine gebrannte DVD hat er abgespielt (nur TS-Video- und -Audio-Verzeichnisse, eine ISO-Datei funktioniert nicht), allerdings gibt es eine merkliche Pause, wenn der Player von einer TS-Datei zur nächsten springt.

Andererseits ist der Sony BDP-S590 nach den Maßstäben guter digitaler Musikplayer dennoch nur ein recht einfaches Gerät. Er unterstützt beispielsweise keine Cover-Darstellungen und die Inhalte kann man nur nach der Ordnerstruktur durchsuchen. Wir sehen Blu-ray-Player generell nur als bestenfalls mittelmäßige Media-Streamer an, insofern überrascht der BDP-S590 an dieser Stelle kaum. Wer nur wenig mit Original-DVDs zu tun hat oder häufig digitale Medien streamt, ist mit einem diesbezüglich spezialisierten Gerät besser bedient. Dennoch handhabt der BDP-S590 Videodateien überraschend gut, und wenn man sich zwischen zwei Blu-ray-Playern entscheiden will, könnte das dann durchaus ein Faktor sein.

Als Streaming-Fan wünschte man sich, in den USA zu sein: Die Anzahl der Streaming-Dienste ist hierzulande im Vergleich deutlich eingeschränkt.
Als Streaming-Fan wünschte man sich, in den USA zu sein: Die Anzahl der Streaming-Dienste ist hierzulande im Vergleich deutlich eingeschränkt.

Ebenfalls auf der Ausstattungsliste findet sich eine 2D-zu-3D-Anwendung. Aber da wir diese Funktionalität noch nie wirklich gut in Funktion gesehen haben, würde wir ihr kein großes Gewicht beimessen. Integrierten Speicherplatz bietet der Blu-ray-Player zwar nicht, aber das ist eine Baustelle, auf der sich auch die meisten anderen Hersteller nicht wirklich auszeichnen. Ein echtes Problem ist das allerdings nicht, da Onboard-Speicher letztlich nur für das (praktisch nutzlose) BD-Java-Feature wirklich nötig waren. Das Gerät bietet auch einen Web-Browser, aber der ist so langsam und rendert Webseiten so schlecht, dass man ihn praktisch niemals nutzen wird.

Performance

Die Leistung mag das ausschlaggebendste Kriterium für HDTVs und Lautsprecher sein, aber bei der Auswahl eines Blu-ray-Players ist dieser Aspekt praktisch irrelevant. Denn letztes Jahr stellten wir beispielsweise fest, dass die Blu-ray-Player aller großen Hersteller letztlich eine fast identische Bildqualität haben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony BDP-S590: ästhetischer Blu-ray-Player mit solider Performance

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *