Wie bei den anderen Profi-Modellen von Nikon ist auch der Sucher der D4 fantastisch: Er ist groß, hell und bringt ein Gitternetz mit. Außerdem findet der Fotograf hier alle wichtigen Informationen. Das rückseitige Display unserer D4 weist leider einen leichten Grünstich auf. Damit wirken die Farben etwas ausgewaschen und der Weißabgleich falsch, obwohl eigentlich alles stimmt. Immerhin gibt Nikon seinen Kunden die Möglichkeit an die Hand, den Bildschirm anzupassen und diese Abweichungen zu korrigieren.

Die Abdeckung des Akkufachs lässt sich jetzt vom Akku trennen.
Die Abdeckung des Akkufachs lässt sich jetzt vom Akku trennen.

Auf der linken Seite des Gehäuses bringt der Hersteller die diversen Anschlüsse unter: USB-Port, Kopfhörer-Ausgang, Mikrofon-Eingang sowie HDMI- und Netzwerk-Buchse. Außerdem befindet sich hier ein Anschluss für allgemeine Peripheriegeräte wie beispielsweise einen WLAN-Transmitter.

Ausstattung

Es gibt eigentlich kaum ein Feature, das wir bei der Nikon D4 vermissen – die Liste der Dinge, die an Bord sind, ist jedenfalls ungleich länger. Eine Timecode-Funktion wäre natürlich nett gewesen. Im Gegensatz zur Canon EOS 1D X bietet die D4 aber beispielsweise die Möglichkeit, gleichzeitig das Bild über den HDMI-Ausgang auszugeben und auf dem Display anzuzeigen. Auch besteht die Möglichkeit, die Display-Infos auszublenden und den Live-Stream mit einem externen Recorder aufzuzeichnen.

Im Videomodus setzt die Kamera auf H.264 mit B-Frame-Kompression, was leider nicht so interessant ist wie Canons I-Frame-Unterstützung. Zwar liefert Nikons Ansatz kleinere Fotos, doch die von Canon genutzte Option liefert eine bessere Bildqualität. Bei der Videoaufnahme stehen zwei verschiedene Crop-Modi zur Verfügung, bei der der auf dem Sensor ausgelesene Bereich geschrumpft wird und dadurch quasi ein verlustfreier digitaler Zoom zur Verfügung steht – wahlweise um den Faktor 1,5-fach oder 2,7-fach. Eine Pixel-für-Pixel-Videoaufnahmefunktion, bei der direkt 1920 mal 1080 Pixel nebeneinander aus dem Sensor ausgelesen werden, gibt es jedoch nicht.

Neu ist außerdem der Live-View-Silent-Modus, der fünf Sekunden lang wahlweise mit 12 oder 24 Bildern pro Sekunde Fotos mit 1920 mal 1080 Pixeln einfängt. Nachdem die Kamera hier sehr geräuscharm arbeitet, kommt vermutlich ein elektronischer Verschluss zum Einsatz. Wir können lediglich ein minimales Klicken hören, was vermutlich von der Blende stammt.

Ist die Nikon D4 am Netzwerk angeschlossen, gibt es erfreulich flexible Möglichkeit zum direkten Fotografieren via Webinterface.
Ist die Nikon D4 am Netzwerk angeschlossen, gibt es erfreulich flexible Möglichkeit zum direkten Fotografieren via Webinterface. Es geht auch ohne proprietäre Software.

Zwei weitere außergewöhnliche Features, die auch die Konkurrentin EOS 1D X nicht bieten kann, sind eine Zeitraffer-Funktion und ein TIFF-Aufnahmemodus. Wie bei der 1D X gibt es auch bei der Nikon D4 eine Mehrfachbelichtungsfunktion sowie eine Möglichkeit, die Blende mit zwei Tasten am Gehäuse zu öffnen oder zu schließen. Außerdem gibt es eine Verzögerungsfunktion, die das Auslösen um bis zu drei Sekunden verzögert, nachdem die Kamera den Spiegel nach oben geklappt hat. So werden Vibrationen auf ein Minimum reduziert. WLAN, Blitz und GPS sind nur mit Zubehör nachzurüsten und ab Werk nicht an Bord.

Eine vollständige Auflistung des gewaltigen Funktionsumfangs gibt es im Handbuch. Leider steht die Bedienungsanleitung auf der deutschen Webseite nicht zum freien Download zur Verfügung. Wer des Englischen mächtig ist, findet bei Nikon USA aber einen insgesamt 458 Seiten starken Wälzer vor.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Nikon D4 im Test: rasantes Profi-Modell für Sport- und Reportage-Fotografen

  • Am 24. Juli 2012 um 14:33 von Lorenz Schmid

    Akkufach
    Vonwegen "Die Abdeckung des Akkufachs lässt sich jetzt vom Akku trennen."
    Das können alle meine "grossen" Nikons, angefangen bei der D2X über die D3-Serie und klar, jetzt auc die D4…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *