Microsoft Surface: Innovatives, aber leider in einer App-Wüste gestrandetes Windows-RT-Tablet

Produkt Bilder: Microsoft Surface (Windows RT)

Bild 1 von 4
Microsofts Surface-Tablet integriert einen 10,6 Zoll großen 16:9-Touchscreen mit 1366 x 768 Pixel Auflösung.

Klappt man die Tastatur unter das Tablet, werden die Tasten automatisch deaktiviert - da hat jemand mitgedacht.

Zurück zum Test

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft Surface: Innovatives, aber leider in einer App-Wüste gestrandetes Windows-RT-Tablet

  • Am 27. Oktober 2012 um 13:29 von Kris Paiper

    !?
    "…aber leider in einer App-Wüste gestrandetes Windows-RT-Tablet" – habt ihr das auch bei dem Start von Apple Store gesagt? Microsoft hat mehr Apps als Apple am Anfang von iPad! Klar, dass es noch nicht so viele sind!

  • Am 27. Oktober 2012 um 13:46 von Peter

    App Store: Qualität statt Quantität
    Folgende Informationen zu dem AppStore gibt es auch:

    Microsoft-Manager Antoine Leblond hat angegeben, dass sich der Konzern bewusst nicht breit zu den Apps in Windows 8 geäußert hat. Seiner Meinung nach hätte das zu unnötigen Diskussionen geführt. Leblond erklärt, Microsoft setze bei der App-Auswahl auf Qualität statt Quantität. Beispielsweise überwache das Unternehmen die Entwickler, damit die nicht verschiedene Apps mit ähnlichen Inhalten anbieten, sondern zu einer Applikation zusammenfügen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *