Nokia Lumia 630 & 635: günstige Smartphones mit Windows Phone 8.1, Dual-SIM oder LTE für unter 200 Euro

von Christian Schartel am , 13:35 Uhr

Die Smartphones Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 sind mit Windows Phone 8.1, einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das Lumia 630 kostet 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Lumia 635 ist mit 179 Euro eines der günstigsten Smartphones mit LTE.

Neben dem Nokia Lumia 930 [1] wurden auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2014 mit dem Nokia Lumia 630 und dem Nokia Lumia 635 zwei weitere Smartphones mit Windows Phone 8.1 vorgestellt, die im Gegensatz zum 579 Euro teuren 5-Zoll-Modell für Käufer konzipiert sind, die weniger Geld investieren wollen.

nokia-lumia-630-6763-002 [2]

Die Smartphones Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 sind mit Windows Phone 8.1, einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das Lumia 630 kostet 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Lumia 635 ist mit 179 Euro eines der günstigsten Smartphones mit LTE (Bild: CNET.com).

Die Windows-Smartphones sind ebenfalls ab dem zweiten Quartal 2014 in Deutschland erhältlich und kommen wie das Flaggschiff mit der aktuellsten OS-Version Windows Phone 8.1. Der Preis des Lumia 630 beträgt ohne Vertrag 159 Euro in der Single-SIM- beziehungsweise 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Nokia Lumia 635 kostet 179 Euro und verfügt im Gegensatz zum 630 über ein LTE-Modul. Es ist damit eines der günstigsten Smartphones, das im 4G-Netz funkt. Ansonsten sind beide Geräte baugleich.

Die Gehäuse beider Modelle sind aus Polycarbonat gefertigt und messen 129,5 mal 66,7 mal 9,2 Millimetern. Das Gewicht schlägt mit identischen 134 Gramm zu Buche.

nokia-lumia-630-6766-004 [3]

Das Nokia Lumia 630 und 635 sind vom Aussehen her identisch (Bild: CNET.com).

Als Bildschirm verbaut Nokia  jeweils ein ClearBlack-IPS-LCD mit einer FWVGA-Auflösung von 854 mal 480 Pixel, das von dem neuesten Gorilla-Glas 3 geschützt ist. Dementsprechend kommen beide Lumia-Smartphones auf eine Pixeldichte von 221 ppi. Eine Bedienung der Touchscreens mit Handschuhen oder ein Aufwecken der Geräte per doppeltem Fingertipp sind nicht möglich.

Unter der Haube des Nokia Lumia 630 und 635 arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 GHz samt Adreno-305-GPU. An RAM und internem Speicher sind 512 MByte respektive 8 GByte integriert. Besteht weiterer Speicherbedarf lässt sich eine microSD-Karte hinzustecken. Löblich ist, dass die günstigen Nokia-Geräte auch bereits Speicherkarten mit bis zu 128 GByte unterstützen und somit reichlich Platz für Fotos, Videos & Co. bieten. Außerdem legt Nokia wie üblich 7 GByte kostenlosen Cloud-Speicher bei Microsoft [4] OneDrive mit dazu. Der Akku beider Modelle verfügt über eine Kapazität von 1820 mAh. Laut Nokia reicht eine Akkuladung für eine Gesprächszeit von bis zu 13,1 Stunden im 3G-Netz aus. Bis zu 58 beziehungsweise 7 Stunden ist ein ununterbrochenes Abspielen von Musik und Videos möglich. Beim Surfen mit WLAN-Netz geht den Lumia-Smartphones nach 9,4 Stunden der Strom aus.

nokia-lumia-630-6770-005 [5]

Die Kamera aufd Rückseite der neuen Lumia-Smartphones löst mit 5 Megapixel auf (Bild: CNET.com).

Die Kamera des Lumia 630 und 635 bietet eine Auflösung von 5-Megapixel. Die Sensorgröße beträgt 1/4 Zoll. Zum Einsatz kommt eine f/2.4-Blende. Videos zeichnet sie mit einer HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Im Gegensatz zu der Knipse des teureren Lumia 930 kommen keine Linsen von Carl Zeiss zum Einsatz. Ein optischer Bildstabilisierung sowie ein Dual-LED-Blitzlicht sind ebenfalls nicht integriert. Auf eine Front-Webcam für Videochats oder Selbstportraits wird ebenfalls bei beiden Geräten verzichtet. Mit an Bord sind aber die bekannten Nokia-Camera-Anwendungen wie Cinemagraph, Panorama oder Refocus.

Zur weiteren Ausstattung gehören beim Lumia 635 LTE-Cat-3 (100/50 MBit/s). Das Lumia 630 bietet nur mit sowie UMTS samt Datenturbo HSPA+ (21,1/5,76 MBit/s), um unterwegs eine Verbindung zum Internet herzustellen. LTE gibt es dagegen nicht. Darüber hinaus bieten beide Windows-8.1-Smartphones WLAN 802.11 /b/g/n, Bluetooth 4.0, USB 2.0, DLNA sowie A-GPS und Glonass. Das unterstützte SIM-Kartenformat ist micro-SIM. Das Lumia 630 wird es auch als Dual-SIM-Version geben. Es ist das erste Lumia-Smartphone [6], das den Betrieb von zwei SIM-Karten unterstützt.

nokia-lumia-635-6846-008 [7]

Das 630 ist das erste Lumia-Smartphone mit Dual-SIM-Option. Das 635 bietet dafür ein LTE-Modul (Bild: CNET.com).

Als Betriebssystem ist Windows 8.1 vorinstalliert. Der Sprachassistent Cortana, den Microsoft ebenfalls auf der Build 2014 vorgestellt hat, wird allerdings noch nicht zur Verfügung stehen. Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag [8] mitteilt, wie er zunächst als Beta-Version in den USA starten. In Großbritannien und China soll er in der zweiten Hälfte des Jahres starten. Alle weiteren Länder – darunter auch Deutschland – können erst im Jahr 2015 mit dem Feature rechnen. Die bekannten Lumia-Apps wie MixRadio, Here Maps oder Office samt Excel, Word, PowerPoint und OneNote sind natürlich auch mit an Bord. Neuheiten von Windows Phone 8.1 sind beispielsweise der Internet Explorer 11, der die Wiedergabe von Youtube-Videos direkt im Browser ermöglichen soll, oder Word Flow, ein an Swype angelehntes Feature für die Tastatur.

nokia-lumia-635-6852-009 [9]

Das Nokia Lumia 630 und 635 erscheinen in den fünf Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Grün und Orange (Bild: CNET.com).

[Mit Material von Jessica Dolcourt, CNET.com [10]]

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88128442/nokia-lumia-630-635-guenstige-smartphones-mit-windows-phone-8-1-dual-sim-oder-lte-fuer-unter-200-euro/

URLs in this post:

[1] Nokia Lumia 930: http://www.cnet.de/88128417/nokia-lumia-930-mit-windows-phone-8-1-kommt-im-zweiten-quartal-fuer-579-euro-heraus/

[2] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/04/nokia-lumia-630-6763-002.jpg

[3] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/04/nokia-lumia-630-6766-004.jpg

[4] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[5] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/04/nokia-lumia-630-6770-005.jpg

[6] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[7] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/04/nokia-lumia-635-6846-008.jpg

[8] Blogbeitrag: http://blogs.technet.com/b/firehose/archive/2014/04/02/windows-phone-8-1-cortana-will-take-your-questions-now.aspx

[9] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/04/nokia-lumia-635-6852-009.jpg

[10] CNET.com: http://www.cnet.com/products/nokia-lumia-630/