Toshibas Chromebook-Alternative kommt mit Windows 8.1 und 100 GByte Cloudspeicher

von Anja Schmoll-Trautmann am , 18:40 Uhr

Das 11,6-Zoll-Modell Satellite CL10-B-100 kommt mit 2,16 GHz schnellem Celeron-Prozessor, 2 GByte RAM und 32 GByte Flashspeicher. Der Preis beträgt 299 Euro. Das Notebook ist wie die Chrome-OS-Geräte auf die Browser-Nutzung ausgerichtet, kann dank Windows aber auch lokale Programme ausführen.

Mit dem 11,6-Zoll-Gerät Satellite CL10-B-100 hat jetzt nach HP [1]auch Toshiba ein preiswertes Windows-Notebook [2] vorgestellt. Es ist wie die Chrome-OS-Geräte vorrangig auf die Browser-Nutzung ausgelegt, ist über Windows 8.1 aber auch in der Lage, Programme lokal ausführen.

Das Satellite CL10-B-100 kostet 299 Euro (Bild: Toshiba). [3]

Das Satellite CL10-B-100 kostet 299 Euro (Bild: Toshiba).

Im Inneren des Satellite-Modells werkelt Intels Celeron-CPU N2840 [4], deren zwei Kerne mit 2,16 GHz takten (2,58 GHz Burst-Frequenz). Ihr stehen 2 GByte RAM zur Seite. Daten finden neben dem Betriebssystem im 32 GByte großen eMMC-Flashspeicher Platz. Erweitern lässt er sich dank eines SD-Kartenlesers.

Das 11,6-Zoll-Display des CL10-B-100 löst 1366 mal 768 Bildpunkte auf. An Verbindungsoptionen stehen WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0 LE zur Auswahl. Ein Mobilfunkmodul gibt es hingegen nicht, was die Nutzung unterwegs einschränkt. Zum Anschluss von Peripheriegeräten sind je ein USB-3.0- und USB-2.0-Port sowie ein HDMI-Ausgang an Bord. Eine eingebaute HD-Webcam samt Mikrofon ermöglicht Videotelefonie. Für die Audioausgabe sorgen Stereolautsprecher mit DTS-Sound.

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit 5 Stunden und 45 Minuten an. Der Chromebook-Rivale wiegt 1,1 Kilogramm und misst 28,9 mal 19,9 mal 2 Zentimeter.

Toshiba liefert die Neuvorstellung mit einem Gutschein über 100 GByte Onlinespeicher für zwei Jahre bei Microsoft [5] OneDrive aus. Wie üblich haben Anwender auch Zugriff auf die kostenlosen Online-Versionen von Microsoft Word, Excel, PowerPoint und OneNote (Office Online [6]). Dank vorinstallierter Office-Apps ist aber auch eine Offline-Nutzung möglich.

Das Satellite CL10-B-100 kostet 299 Euro. Laut Toshiba richtet das Notebook damit insbesondere an Schüler und Studenten.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de [7]]

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88139810/toshiba-satellite-cl10-b-100-chromebook-alternative-mit-windows-8-1-und-100-gbyte-cloudspeicher/

URLs in this post:

[1] HP : http://www.zdnet.de/88207026/hp-kuendigt-guenstige-stream-notebooks-als-chromebook-alternative/

[2] Notebook: http://www.cnet.de/themen/notebook/

[3] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/11/toshiba_satellite_cl10-b-100-1.jpg

[4] Celeron-CPU N2840: http://ark.intel.com/de/products/82103/Intel-Celeron-Processor-N2840-1M-Cache-up-to-2_58-GHz

[5] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[6] Office Online: http://www.cnet.de/88125558/kostenlose-buerosoftware-office-online-bei-microsoft-entdeckt/

[7] ZDNet.de: http://www.zdnet.de/88210430/toshiba-bringt-chromebook-rivalen-mit-windows-8-1-und-100-gbyte-cloudspeicher/