BlackBerry veröffentlicht Update auf BB 10.3.1

von Christian Schartel am , 18:57 Uhr

Das Update auf BlackBerry OS 10.3.1 steht für alle Smartphones mit BB10 via BlackBerry-Link oder OTA-Aktualisierung zum Download bereit. Zu den Neuheiten zählen sich die Möglichkeit, Android-Apps aus dem Amazon App-Shop zu installieren, BlackBerry Blend, Assistent sowie neue Kamera- und Kalender-Funktionen. Das Update ist rund 1,5 GByte groß.

Blackberry hat mit der Betriebssystemversion 10.3.1 ein umfangreicheres Update für BlackBerry 10 OS veröffentlicht. Es ist rund 1,5 GByte groß und steht für alle Smartphones des Herstellers mit BB10 wie die Modelle Passport, Z30, Z3, Z10, Q10 und Q5 zum Download bereit. Auch die in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelten Smartphones P’9983 und P’9982 erhalten die neue Firmware.

Das Update auf BlackBerry OS 10.3.1 steht für alle Smartphones mit BB10 via BlackBerry-Link oder OTA-Aktualisierung zum Download bereit. Zu den Neuheiten zählen sich die Möglichkeit, Android [1]-Apps aus dem Amazon App-Shop zu installieren, BlackBerry Blend, Assistent sowie neue Kamera- und Kalender-Funktionen. Das Update ist rund 1,5 GByte groß (Screenshot: CNET).

Das Update können BlackBerry-Nutzer wie üblich über den Windows-PC oder einen Apple [2] Mac mithilfe der Software BlackBerry-Link oder direkt per OTA-Aktualisierung vom Smartphone [3] aus einspielen. Dazu wischen Anwender von oben nach unten über Startbildschirm und tippen anschließend auf die Einstellungen. Unter dem Punkt „Software Updates“ lässt sich nach der neuen Betriebssystemversion suchen.

Die wichtigste Neuerung dürfte für die meisten Smartphone-Besitzer die Möglichkeit sein, Android-Apps wie Minecraft – Pocket Edition, Pinterest, Candy Crush Saga oder Tausende weitere Anwendungen über den Amazon App-Shop herunterladen und installieren zu können. Auf den neuesten BlackBerry-Geräten ist Amazons App-Store bereits vorinstalliert. Für vorhandene BlackBerrys liefert ihn nun Version 10.3.1 nach.

Zu den weiteren Neuheiten zählt eine Funktion namens BlackBerry Blend. Sie kommt bereits auf den neueren Smartphones Passport und Classic zum Einsatz und dient dazu, Inhalte von einem Blackberry-Smartphone auf einem Computer oder einem Tablet verfügbar zu machen – und zwar ohne Kabel, Cloud und Sicherheitskopien. Die dafür benötigten Clients sind für Microsoft [4] Windows, Mac OS X, Android sowie iOS über die Webseite des Herstellers erhältlich. Die minimalen Softwareanforderungen sind Windows 7, OS X 10.7, Android 4.4 KitKat und iOS 7.

Neu ist auch die Funktion Blackberry Assistant, mit der man per Spracheingabe oder Textbefehl E-Mails, Kontakte, Kalender und andere Funktionen verwalten kann. Der Assistent kennt zehn Befehle, mit denen man beispielsweise die Beantwortung von E-Mails, die Planung von Meetings oder die Nutzung eines Routenplaners steuern kann.

Für eine schnellere Navigation in der Inbox sorgt der aktualisierte BlackBerry Hub mit Sofortaktionen. Ohne dass man Nachrichten öffnen muss, lassen sich beispielsweise E-Mails markieren, löschen oder archivieren. Auch der jeweilige Lesestatus kann gewechselt werden. Beim Verfassen einer E-Mail ist jetzt auch möglich, die Unterhaltung in einen Anruf, eine SMS oder eine Einladung zu einem Meeting zu übertragen. Einladungen lassen sich annehmen oder ablehnen. Für Nachrichten über den BlackBerry Messenger (BBM) und via SMS hält das Update eine Schnellantwortfunktion parat.

Auch die Kamerafunktion hat BlackBerry mit Version 10.3.1 verbessert. Dem Nutzer wird nun automatisch ein bestimmter Aufnahmemodus vorgeschlagen. Weiterhin bietet der Kalender die neue Option “Meeting Modus”, die das Telefon auf lautlos stellt, solange die Besprechung anhält. Eine neue Wochenplanungsansicht ist ebenfalls hinzugekommen. Zu guter Letzt soll das Update für eine verbesserte Akkulaufzeit sorgen. Durch das Anpassen des Stromsparprofils kann laut Hersteller die Betriebsdauer um bis zu 15 Prozent verlängert werden.

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden?Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88145443/blackberry-veroeffentlicht-update-auf-bb-10-3-1/

URLs in this post:

[1] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[2] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[3] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[4] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/