Windows 10: Microsoft will Umstieg für Raubkopierer mit einem Klick ermöglichen

von Christian Schartel am , 10:51 Uhr

In der Systemsteuerung von Windows wird Microsoft Raukopierern die Möglichkeit anbieten, Windows 10 direkt zu kaufen oder einen Aktivierungscode einzugeben. In Kürze will es dazu Tests in den USA durchführen und anschließend das Experiment ausdehnen.

Microsoft [1] will den Umstieg von einer illegalen Version von Windows 7 oder Windows 8.1 auf eine legale Lizenz von Windows 10 erleichtern. Raubkopierern wird Microsoft die Möglichkeit einräumen, Windows mit einem Klick zu legalisieren. Das hat Terry Myerson, der Chef der Windows-Sparte, bekannt gegeben.

(Screenshot: Microsoft). [2]

Microsoft will den Umstieg von einer illegalen Windows-Version auf ein legales Windows 10 erleichtern (Screenshot: Microsoft).

Zuletzt hatte Myerson im Mai 2015 darüber gesprochen [3], Nutzern einer illegal erworbenen Windows-Version ein güntiges Upgrade-Angebot machen zu wollen. Nun nennt er konkretere Details dazu. „Wir werden eine Ein-Klick-Umstiegsmöglichkeit zur Legalisierung über den Windows Store oder durch Eingabe eines anderswo erworbenen Aktivierungscodes bieten“, so der Windows-Chef in seinem Blogbeitrag [4]. Dort zeigt er auch einen Screenshot, auf dem eine Kaufoption direkt in der Systemsteuerung von Windows integriert ist.

Microsoft wird in Kürze einen Test dazu in den USA durchführen, den es anschließend auswerten will. „Wenn sich das als Weg für eine Vielzahl der Kunden erweist, auf Originalsoftware zu wechseln, werden wird das Experiment ausdehnen. Wir möchten gerne so viele Kunden wie möglich im legalen Windows-10-Ökosystem willkommen heißen“, so Myerson.

Myerson begründet den Schritt damit, dass sehr viele Nutzer einer illegalen Kopie von Windows 7 oder Windows 8.1 sich erhebliche Mühe gegeben hätten, auf Windows 10 umzusteigen und dann offenbar viele davon die Möglichkeit genutzt haben, sich im Windows-10-Store doch noch eine legale Lizenz zu beschaffen. Daher soll dieser Vorgang jetzt vereinfacht werden.

Bislang stand Microsoft auf dem Standpunkt [5], dass man Upgrades für möglichst viele Rechner ausliefern will, aber durch das Upgrade eine unrechtmäßig erworbene Lizenz nicht legalisiert werden soll. Der Umstieg auf Windows 10 ist für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos. Im Frühjahr war das erste Mal darüber diskutiert worden, ob dieses Angebot auch für Nutzer illegaler Kopien der Vorgängerbetriebssysteme gilt. [6]

Anlass dafür war eine Äußerung von Myerson während einer Chinareise gewesen. Auf der Technologiekonferenz WinHEC in Shenzhen sagte er damals: „Wir upgraden alle qualifizierten PCs, ob sie die Echtheitsprüfung bestehen oder nicht, auf Windows 10.“ Es gehe darum, hunderte Millionen Windows-Anwender in China wieder in die Windows-Gemeinschaft aufzunehmen. Dies war zunächst so ausgelegt worden, dass alle Nutzer einer illegalen Kopie das Recht haben, auf eine legale Kopie von Windows 10 umzusteigen. Das war aber kurz darauf bereits stark eingeschränkt worden. [5]

Dass Myerson jetzt seine im Mai geäußerten Pläne in die Tat umsetzt, liegt möglicherweise auch daran, dass die Adaptionsrate von Windows 10 sich verlangsamt [7]. Laut Net Applications erreichte Windows 10 in der Betriebssystemstatistik im September einen Marktanteil von 6,63 Prozent. Gegenüber dem Vormonat verbesserte es sich damit nur noch um 1,42 Punkte. Das Wachstum fiel damit geringer aus als im August. Im ersten Monat nach der Markteinführung hatte Windows 10 ein Plus von rund 4,8 Punkten erzielt.

[Mit Material von Peter Marwan, ZDNet.de [8]]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de. [9]

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88159102/windows-10-microsoft-will-umstieg-fuer-raubkopierer-mit-einem-klick-ermoeglichen/

URLs in this post:

[1] Microsoft: http://www.cnet.de/unternehmen/microsoft/

[2] Image: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2015/11/Windows-Update-Security-Screenshot.jpg

[3] im Mai 2015 darüber gesprochen: http://www.zdnet.de/88234819/windows-10-microsoft-plant-guenstiges-upgrade-angebot-fuer-nutzer-illegaler-windows-kopien/

[4] Blogbeitrag: http://blogs.windows.com/windowsexperience/2015/10/29/making-it-easier-to-upgrade-to-windows-10/

[5] stand Microsoft auf dem Standpunkt: http://www.cnet.de/88147024/microsoft-windows-10-raubkopierer-erhalten-mit-update-keine-lizenz/

[6] ob dieses Angebot auch für Nutzer illegaler Kopien der Vorgängerbetriebssysteme gilt.: http://www.cnet.de/88146896/microsoft-windows-10-auch-fuer-raubkopierer-kostenlos/

[7] Adaptionsrate von Windows 10 sich verlangsamt: http://www.zdnet.de/88247986/betriebssystemstatistik-wachstum-von-windows-10-schwaecht-sich-ab/

[8] ZDNet.de: http://www.zdnet.de/88250677/microsoft-macht-raubkopierern-neues-angebot-zum-umstieg-auf-legales-windows-10/

[9] Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.: http://www.silicon.de/quiz/was-wissen-sie-ueber-microsoft-32-1/