HP rudert zurück: Druckertinte von Drittherstellern wieder erlaubt

von Jonas Wagner am , 13:42 Uhr

Der Drucker-Hersteller HP deaktiviert im September mithilfe einer älteren Firmware-Version, die Möglichkeit Druckerpatronen anderer Hersteller zu verwenden. Diese Entscheidung scheint nun zurückgenommen zu werden.

Der Hardware-Hersteller HP hatte mit einem älteren Firmware-Update ohne Vorankündigung ausgeschlossen, dass eigene Drucker mit Patronen von Drittherstellern versorgt werden können. Stattdessen mussten Kunden seit Mitte September nun zu den teuren Original-Patronen von HP greifen.

HP erntete für diese Entscheidung Kritik und Unverständnis von allen Seiten. Auch die einflussreiche Electronic Frontier Foundation wandte sich mit einem offenen Brief [1] an HPs CEO Dion Weisler, in der Hoffnung, das Unternehmen zu einer Rücknahme dieser Maßnahme bewegen zu können.

Die Beschwerden einer Vielzahl an Betroffenen hatte nun offenbar Erfolg. Denn das Unternehmen scheint diese kontroverse Entscheidung nun vollständig zurücknehmen zu wollen.

HP-Drucker sollen wieder ohne HP-Patronen funktionieren (Bild: HP)

HP-Drucker sollen wieder ohne HP-Patronen funktionieren (Bild: HP)

Nach wenigen Tagen folgte von HP nun eine Art Entschuldigung. Man habe nicht richtig kommuniziert und den Prozess nicht genügend transparent gestaltet. HP-COO Jon Flaxman hatte dafür in einem Blog [2] erklärt, dass man auf diese Weise Nutzer vor qualitativ minderwertigen Druckerpatronen schützen und auch verhindern wollte, dass unabsichtlich gefälschte Druckerpatronen verwendet werden.

In dem Blog bestätigte Flaxman auch, dass dieses “dynamische” Update Patronen unbrauchbar gemacht habe, die zuvor noch funktioniert hatten. Das Update wurde bereits im Jahr 2015 ausgerollt. Die Aussperrfunktion wurde jedoch erst Mitte September dieses Jahres aktiviert. Flaxman stellte in Aussicht, dass Anwender schon bald wieder mit den Patronen drucken können.

Nun erlaubt die neue Firmware auch wieder OfficeJet-Patronen ohne Sicherheitschip von HP. Weitere Details veröffentlicht HP auf einer Support-Seite [3].

[Mit Material von Martin Schindler, Silicon.de [4]]

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88166574/hp-rudert-zurueck-druckertinte-von-drittherstellern-wieder-erlaubt/

URLs in this post:

[1] wandte sich mit einem offenen Brief: https://www.eff.org/deeplinks/2016/09/what-hp-must-do-make-amends-its-self-destructing-printers

[2] Blog: http://www8.hp.com/us/en/hp-news/blog/Small-Business-Printing/best-possible-printing-experience.html

[3] Support-Seite: http://h30434.www3.hp.com/t5/Inkjet-Printing/Dedicated-to-the-best-printing-experience/m-p/5783870/thread-id/575869

[4] Silicon.de: http://www.silicon.de/41635195/hp-laesst-fremde-druckertinte-wieder-zu/