Günstig telefonieren: O2 präsentiert Voice over Wifi

von Jonas Wagner am , 12:29 Uhr

O2 hat für seine Kunden mit Voice over Wifi ein neues Feature freigeschaltet, mit der iPhone-Nutzer ohne weitere App über WLAN telefonieren können. Für die neue Funktion berechnet der Telekommunikationskonzern keine Extrakosten.

O2 hat für seine Kunden mit Voice over Wifi ein neues Feature freigeschaltet, mit der iPhone-Nutzer ohne weitere App über WLAN telefonieren können. Für die neue Funktion berechnet der Telekommunikationskonzern keine Extrakosten. Voraussetzung für Voice over Wifi: Die Geräte müssen mit dem Betriebssystem iOS 10.1. laufen.

Von der WLAN-Telefonie profitieren vor allem diejenigen, die in Gebäuden mit mangelhafter Mobilfunk-Abdeckung telefonieren wollen. Ein Beispiel ist das Home Office in der Einliegerwohnung. In dem Fall lässt sich durch die Nutzung von Voice over WiFi Erreichbarkeit und Gesprächsqualität deutlich verbessern. Voraussetzung ist, dass der WLAN-Zugangspunkt ist in Reichweite ist. Aber auch Kunden, die im viel und lange im Ausland telefonieren, profitieren von der neuen Funktion. Für Gespräche über WLAN fallen keine Gebühren an.

Ähnliche Funktionen waren bisher von Apps gewährleistet worden. Durch Voice over WiFi stehen herkömmliche Funktionen wie Rufumleitungen oder die Mailbox wie gewohnt zur Verfügung. Verlassen Nutzer das WLAN-Netz, wechselt das Gespräch ins LTE-Netz, während das Gespräch ohne Unterbrechung weitergeführt werden kann.

O2 hat die für Voice over LTE erforderliche Unterstützung im April freigeschaltet. Dadurch müssen LTE-Smartphones nicht mehr ins UMTS- oder GSM-Netz wechseln, um Telefonate anzunehmen oder Anrufe durchzuführen. Außerdem reduziert sich die Rufaufbauzeit den Providern zufolge deutlich. Sie sinkt von 5 bis 7 auf etwa 2 Sekunden.

Ein wesentlicher Aspekt der Diskussion um gesundheitliche Auswirkungen durch Mobiltelefone ist der sogenannte SAR-Wert. Hier unterschreiten die meisten Modelle deutsche und internationale Höchstwerte inzwischen (Bild: Shutterstock).

(Bild: Shutterstock).

Bereits seit Januar gibt es Voice over LTE (VoLTE) bei der Telekom, im März legte dann Vodafone nach. Bei der Deutschen Telekom gibt es die als WLAN Call bezeichnete Möglichkeit, über jedes beliebige WLAN im In- und Ausland zu telefonieren, seit Juni. Das Unternehmen hatte sie wenige Tage zuvor eingeführt [1]. RedOne-Kunden, die ein Samsung [2] Galaxy S6 oder S6 Edge besitzen, konnten sie zuerst nutzen. Außerdem wird die Möglichkeit für Geschäftskunden in allen Red Business+ Tarifen angeboten.

Von den Netzbetreibern werden WLAN-Telefonate nach dem gebuchten Tarif für Deutschland abgerechnet. Enthält der Tarif eine Allnet-Flat, fallen auch die WLAN-Gespräche darunter. Das bedeutet beispielsweise aber auch, das ein Kunde, der sich in Italien aufhält und über WLAN eine Nummer in Italien anruft, dafür so bezahlt, als ob er von Deutschland aus in Italien anruft.

Voraussetzungen für Voice over Wifi

Für die zubuchbare Option „WLAN Call“ fällt bei der Deutschen Telekom keine monatliche Grundgebühr an. Allerdings benötigen auch Telekom-Kunden ein Smartphone [3], das die Funktion unterstützt, sowie einen Mobilfunkvertrag, der Voice over LTE (VoLTE) erlaubt. Bei der Telekom gehörten dazu zunächst ebenfalls die Samsung-Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge WLAN-Call. Inzwischen sind laut Kompatibilitätsliste [4] jedoch auch Geräte mit iOS 10 dazugekommen. Das Betriebssystem ist auf iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorinstalliert, für iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6s, iPhone 6 Plus und iPhone SE steht es als Update zur Verfügung.

Bei O2 zeigt im Handy-Display ein Symbol neben den Angaben zum Netzbetreiber an, ob WLAN-Telefonie aktiv ist. Anrufe können dann direkt über den grünen Hörer getätigt oder angenommen werden. Falls sowohl WLAN als auch das Mobilfunknetz in ausreichender Qualität zur Verfügung stehen, greift das Gerät automatisch bevorzugt auf das WLAN Netz zu.

WLAN-Anrufe stehen unabhängig vom genutzten Telefon derzeit O2-Prepaid-Kunden, Nutzer einer O2-Multicard sowie Kunden, die von E-Plus und BASE zu O2 umgestellt wurden, noch nicht zur Verfügung. Für sie wird laut Unternehmen „derzeit an einer Lösung gearbeitet“. O2-Kunden ohne kompatibles Smartphone können wie bisher die O2 Message+Call App [5] nutzen.

[mit Material von Andras Donath, Übergizmo.de [6]]

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88166819/guenstig-telefonieren-o2-praesentiert-voice-over-wifi/

URLs in this post:

[1] wenige Tage zuvor eingeführt: https://forum.vodafone.de/t5/Forum-Infos-Vodafone-News/Wifi-Calling-ab-dem-30-05-2016-bei-Vodafone/td-p/1272714

[2] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[3] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[4] Kompatibilitätsliste: https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/wlan-call/voraussetzungen/liste-smartphones-wlan-call?samChecked=true

[5] O2 Message+Call App: https://www.o2online.de/apps-services/message-plus-call/

[6] Übergizmo.de: http://de.ubergizmo.com/2016/10/31/jetzt-auch-bei-o2-mit-voice-over-wifi-vom-iphone-aus-guenstig-telefonieren.html