Google wird mit zwei Uhren den Smartwatch-Markt aufmischen

von am , 09:03 Uhr

Die Spekulationen haben sich bestätigt: Internet-Gigant Google arbeitet tatsächlich an zwei Smartwatches, die der Konzern im ersten Quartal 2017 veröffentlicht wird.

Seit geraumer Zeit schon kursieren Gerüchte, dass der Internet-Gigant seine Hardware-Palette erweitern und mit zwei Uhren in den Smartwatch-Markt einsteigen will. Die Spekulationen haben sich bewahrheitet. Der Konzern arbeitet tatsächlich an zwei Smartwatches, die im ersten Quartal 2017 veröffentlicht werden sollen.

Das teilte Jeff Chang, Produktmanager für Android [1] Wear bei Google [2], in einem Interview mit der Internetseite The Verge [3] mit. Er erklärte in dem Gespräch auch, dass die beiden Uhren nicht als Google- oder Nexus-Smartwatches verkauft werden. Vielmehr werden sie unter dem Namen eines Partnerherstellers auf den Markt kommen.

Smartwatches mit Android Wear (Bild: Google)

Smartwatches mit Android Wear (Bild: Google)

Welches Unternehmen dahinter steckt, darüber verschwieg sich Chang. Doch er deutete ein kleines Detail an, was die Medien-Spekulationen anheizte. Demnach soll der Partner bereits Erfahrung mit der Produktion von Smartwatches haben. Und: Er habe mit Google zudem beim Nexus-Programm zusammengearbeitet. Daher vermuten Beobachter, darunter auch Android Police [4], dass LG [5], Huawei, Samsung [6], Motorola, Fossil, ASUS, Casio, Sony [7], Nixon, Michael Kors oder Tag Heuer involviert sein könnten.

Fest steht jedenfalls, dass die beiden Smartwatches auf dem Betriebssystem Android Wear 2.0 laufen werden. Dessen finale Fassung wird Google im Januar nächsten Jahres veröffentlichen. Mit dem Update werden auch die Smartwatches anderer Hersteller aktualisiert, weshalb Chang weitere Produkte in Aussicht stellt.

Holt Android Wear 2.0 den Smwartwach-Markt aus der Krise?

Der Smartwatch-Markt befand sich zuletzt in einer kleinen Krise. Einige große Hersteller schienen das Interesse an digitalen Uhren verloren zu haben. Der Grund: Die Verzögerung beim Android-Wear-Update. Mit der neuen Version wird der Wettbewerb wieder angestachelt. Allerdings, so Chang: Nicht alle Geräte anderer Hersteller werden mit Android Wear 2.0 kompatibel sein, sondern nur die neuesten Modelle.

Wenig Informationen gibt es bislang zur Hardware der beiden Google-Smartwatches. Fest steht lediglich, worüber schon vor Monaten spekuliert wurde [8]: dass die Uhren unter dem Codenamen „Angelfish“ und „Swordfish“ auf den Markt kommen werden. Ersteres Modell soll optisch an das Moto 360 anknüpfen, während letzteres in der Ausführung kleiner und mit weniger Funktionen ausgestattet sein soll. Wird sind jedenfalls gespannt.

Auf folgendem Video ist ein Preview von Android Wear 2.0 zu sehen:

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88167861/google-wird-mit-zwei-uhren-den-smartwatch-markt-aufmischen/

URLs in this post:

[1] Android: http://www.cnet.de/themen/android/

[2] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[3] in einem Interview mit der Internetseite The Verge: http://www.theverge.com/2016/12/22/14057656/google-smartwatch-android-wear-2-0-launch

[4] darunter auch Android Police: http://www.androidpolice.com/2016/12/22/google-confirms-it-will-launch-two-smartwatches-early-next-year-but-wont-be-pixel-branded/

[5] LG: http://www.cnet.de/unternehmen/lg/

[6] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[7] Sony: http://www.cnet.de/unternehmen/sony/

[8] worüber schon vor Monaten spekuliert wurde: http://de.ubergizmo.com/2016/07/07/google-soll-an-zwei-nexus-smartwatches-arbeiten.html