5G kommt: Welche Auswirkungen wird der Mobilfunkstandard auf den Alltag haben?

von am , 17:11 Uhr

Ab dem Jahr 2020 wird 5G auch in Deutschland flächendeckend zur Verfügung stehen. Viel wurde bereits im Vorfeld über Schwächen, aber auch Potenziale von 5G für Smartphone-Nutzer gesprochen. Häufig wird vor allem Video-Streaming und Gaming in Verbindung mit 5G gebracht. Wie wird 5G den Smartphone-Alltag aber abseits von YouTube und Spielen verändern? Wachstumsschmerzen und Potenziale Trotz aller Potenziale: Bislang hat 5G noch mit Problemen, wie mit nicht hitzebeständigen neuen Smartphones, zu kämpfen. Der ultraschnelle Übertragungsstandard leidet nämlich vor allem unter der hohen Empfindlichkeit auf im Weg stehende Objekte: Wer zwischen einen Funkmast und sich selbst beispielsweise eine Brücke, eine Hauswand oder auch nur einen Baum bringt, spürt demnach sofort einen deutlichen Verlust der Internet-Geschwindigkeit. Das ist deshalb problematisch, weil 5G vor allem beim Internet of Things (IoT) seinen Einsatz finden soll: Selbst fahrende Fahrzeuge, Drohnen, eigenständige Roboter, sogar Operationen aus der Ferne – all das soll langfristig mit 5G möglich werden. Das gelingt allerdings nur dann, wenn stabile Verbindungen vorausgesetzt werden können. Große Veränderungen für die mobile Welt In Zukunft sollte der Ausbau von 5G-Masten jedoch spürbar vorangehen und die häufigen Funklöcher so zumindest zum Großteil der Vergangenheit angehören lassen. Dann öffnet 5G auch endlich die Türen zu völlig neuen Anwendungen. Doch nicht nur Videos und Games könnten damit in hoher Qualität und zu jeder Zeit gestreamt werden, auch Augmented Reality Anwendungen werden dank 5G einen gewaltigen Schritt nach vorne machen und deutlich immersiver werden. Zuletzt wird auch der Business-Bereich profitieren: Bereits jetzt findet ein Großteil des Business-to-Business-Geschäfts über Smartphones statt. Mit 5G werden Live-Videokonferenzen sogar ohne WiFi möglich, genauso wie die nahtlose Live-Überwachung von Servern weltweit oder auch das automatisierte Trading über Mobilfunk. Besonders bei Kryptowährungen könnte 5G im Trading-Bereich eine große Umwälzung bewirken: Da digitale Währungen permanenten Schwankungen ausgesetzt sind, ergibt es für viele Anleger Sinn, mithilfe automatisierter Krypto-Roboter wie zum Beispiel dem Bitcoin Era zu handeln. Diese Auto Trading Bots investieren oder verkaufen dann automatisch, je nach Veränderung des Kurses einer Währung. So hat der Trader die Möglichkeit, sofort auf eine Schwankung zu reagieren. Vor allem die gesteigerte Geschwindigkeit 5Gs erlaubt es Händlern, wichtige Informationen der Bots schnellstmöglich zu erhalten. So könnte tatsächlich auch beim Online-Handel eine neue Ära anbrechen. Dieser schnellere Handel führt auch dazu, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit Daten in Zukunft noch wichtiger sein wird. Vorkommnisse wie der Facebook Datenskandal durch welchen auch die Firmen-Aktien stark gefallen sind, könnten so bald noch größere Auswirkungen auf das Verhalten von Nutzern und Händlern haben. 5G für Smartphone Hersteller äußerst wichtig Ebenso wichtig: Die Bedeutung von 5G für Smartphone-Hersteller wie Samsung, Google und Apple. Nach dem rasanten technologischen Fortschritt zu Beginn der Smartphone-Ära gab es in den vergangenen Jahren kaum noch radikale Änderungen bei Funktionalität und Design. Konzepte wie das Samsung Galaxy Fold sind vielversprechend, doch noch Jahre von der wahren Massenmarkt-Tauglichkeit entfernt. 5G könnte hier in die Bresche springen und völlig neue Anwendungen und Apps möglich machen. Nicht umsonst sehen Entwickler 5G als eine der aufregendsten Technologien der Zukunft. So plant Apple, bereits ab dem Jahr 2021 eigene 5G-Modems für seine iPhones herzustellen. Man erkennt daran, welche Signifikanz 5G wirklich hat. Fazit Allen Berichten über Gaming und Streaming zum Trotz: 5G hat noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten zu bieten und könnte vor allem auch den Business-Bereich in Zukunft revolutionieren. Aktuell hat die Technik zwar noch einige Probleme, doch diese könnten bereits zum Start des Jahres 2020 zum Großteil behoben sein. Einiges wird sich dadurch jedoch auch zum Negativen verändern. So wird sich dank 5G zum Beispiel der Kauf von MP3-Playern kaum noch lohnen. Insgesamt zeigt 5G aber bereits jetzt sein riesiges Potenzial. Dieses wird es ab nächstem Jahr für die Hersteller und Entwickler auszuschöpfen gelten. Quelle Titelbild: pixabay / mohamed_hassan

Ab dem Jahr 2020 wird 5G auch in Deutschland flächendeckend zur Verfügung stehen. Viel wurde bereits im Vorfeld über Schwächen, aber auch Potenziale von 5G für Smartphone [1]-Nutzer gesprochen. Häufig wird vor allem Video-Streaming und Gaming in Verbindung mit 5G gebracht. Wie wird 5G den Smartphone-Alltag aber abseits von YouTube und Spielen verändern?

Wachstumsschmerzen und Potenziale

Trotz aller Potenziale: Bislang hat 5G noch mit Problemen, wie mit nicht hitzebeständigen neuen Smartphones [2], zu kämpfen. Der ultraschnelle Übertragungsstandard leidet nämlich vor allem unter der hohen Empfindlichkeit auf im Weg stehende Objekte: Wer zwischen einen Funkmast und sich selbst beispielsweise eine Brücke, eine Hauswand oder auch nur einen Baum bringt, spürt demnach sofort einen deutlichen Verlust der Internet-Geschwindigkeit. Das ist deshalb problematisch, weil 5G vor allem beim Internet of Things (IoT) seinen Einsatz finden soll: Selbst fahrende Fahrzeuge, Drohnen, eigenständige Roboter, sogar Operationen aus der Ferne – all das soll langfristig mit 5G möglich werden. Das gelingt allerdings nur dann, wenn stabile Verbindungen vorausgesetzt werden können.

Große Veränderungen für die mobile Welt

In Zukunft sollte der Ausbau von 5G-Masten jedoch spürbar vorangehen und die häufigen Funklöcher so zumindest zum Großteil der Vergangenheit angehören lassen. Dann öffnet 5G auch endlich die Türen zu völlig neuen Anwendungen. Doch nicht nur Videos und Games könnten damit in hoher Qualität und zu jeder Zeit gestreamt werden, auch Augmented Reality Anwendungen werden dank 5G einen gewaltigen Schritt nach vorne machen und deutlich immersiver werden. Zuletzt wird auch der Business-Bereich profitieren: Bereits jetzt findet ein Großteil des Business-to-Business-Geschäfts über Smartphones statt. Mit 5G werden Live-Videokonferenzen sogar ohne WiFi möglich, genauso wie die nahtlose Live-Überwachung von Servern weltweit oder auch das automatisierte Trading über Mobilfunk. Besonders bei Kryptowährungen könnte 5G im Trading-Bereich eine große Umwälzung bewirken: Da digitale Währungen permanenten Schwankungen ausgesetzt sind, ergibt es für viele Anleger Sinn, mithilfe automatisierter Krypto-Roboter wie zum Beispiel dem Bitcoin Era [3] zu handeln. Diese Auto Trading Bots investieren oder verkaufen dann automatisch, je nach Veränderung des Kurses einer Währung. So hat der Trader die Möglichkeit, sofort auf eine Schwankung zu reagieren. Vor allem die gesteigerte Geschwindigkeit 5Gs erlaubt es Händlern, wichtige Informationen der Bots schnellstmöglich zu erhalten. So könnte tatsächlich auch beim Online-Handel eine neue Ära anbrechen.

Dieser schnellere Handel führt auch dazu, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit Daten in Zukunft noch wichtiger sein wird. Vorkommnisse wie der Facebook Datenskandal [4] durch welchen auch die Firmen-Aktien stark gefallen sind, könnten so bald noch größere Auswirkungen auf das Verhalten von Nutzern und Händlern haben.

5G für Smartphone-Hersteller

Quelle: pixabay / ashirova0

5G für Smartphone Hersteller äußerst wichtig

Ebenso wichtig: Die Bedeutung von 5G für Smartphone-Hersteller wie Samsung [5], Google [6] und Apple [7]. Nach dem rasanten technologischen Fortschritt zu Beginn der Smartphone-Ära gab es in den vergangenen Jahren kaum noch radikale Änderungen bei Funktionalität und Design. Konzepte wie das Samsung Galaxy Fold sind vielversprechend, doch noch Jahre von der wahren Massenmarkt-Tauglichkeit entfernt. 5G könnte hier in die Bresche springen und völlig neue Anwendungen und Apps möglich machen. Nicht umsonst sehen Entwickler 5G als eine der aufregendsten Technologien der Zukunft. So plant Apple, bereits ab dem Jahr 2021 eigene 5G-Modems [8] für seine iPhones herzustellen. Man erkennt daran, welche Signifikanz 5G wirklich hat.

Fazit

Allen Berichten über Gaming und Streaming zum Trotz: 5G hat noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten zu bieten und könnte vor allem auch den Business-Bereich in Zukunft revolutionieren. Aktuell hat die Technik zwar noch einige Probleme, doch diese könnten bereits zum Start des Jahres 2020 zum Großteil behoben sein. Einiges wird sich dadurch jedoch auch zum Negativen verändern. So wird sich dank 5G zum Beispiel der Kauf von MP3-Playern [9] kaum noch lohnen. Insgesamt zeigt 5G aber bereits jetzt sein riesiges Potenzial. Dieses wird es ab nächstem Jahr für die Hersteller und Entwickler auszuschöpfen gelten.

Quelle Titelbild: pixabay / mohamed_hassan

Artikel von CNET.de: https://www.cnet.de

URL zum Artikel: https://www.cnet.de/88184313/5g-kommt/

URLs in this post:

[1] Smartphone: http://www.cnet.de/themen/smartphone/

[2] neuen Smartphones: https://www.teltarif.de/5g-smartphone-sommer-probleme/news/77372.html

[3] Bitcoin Era: https://www.bitcoinmag.de/autotrading/bitcoin-era

[4] Facebook Datenskandal: https://www.cnet.de/88181015/datenskandal-facebook-setzt-auf-transparenz-und-bestrafung/

[5] Samsung: http://www.cnet.de/unternehmen/samsung/

[6] Google: http://www.cnet.de/unternehmen/google-inc/

[7] Apple: http://www.cnet.de/unternehmen/apple/

[8] 5G-Modems: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-plant-eigenes-5G-Modem-angeblich-schon-fuer-2021-4480090.html

[9] MP3-Playern: https://www.cnet.de/88183243/mp3-player-warum/