Voigtländer Nokton 25mm f/0.95 im Test: Nachtsichtgerät für Micro-Four-Thirds-Kameras

Das Nokton 25mm f0,95 von Voigtlander wagt sich in gewaltige Lichtstärken vor - und ermöglicht damit Fotos, die mit der Standardausstattung nicht möglich sind. Die größte Öffnung von F0,95 bedeutet gegenüber den bei Micro-Four-Thirds-Kameras mitgelieferten F3,5-bis-F5,6-Kitobjektiven einen Lichtgewinn von vier Blenden. Das bedeutet, dass die Kamera mit einer sechzehnmal kürzeren Verschlusszeit auskommt. Wo das eine Objektiv also für ein helles Foto zwei Sekunden lang belichten ... » weiter

Olympus XZ-1 angetestet: lichtstarke Kompaktkamera für anspruchsvolle Fotografen

Die Olympus XZ-1 hebt sich von der gemeinen Kompaktkamera in zwei Punkten ab. Das Objektiv ist sehr lichtstark und ermöglicht damit bei schlechten Lichtverhältnissen mehr Freiheiten. Der vergleichsweise große Sensor bietet mehr Platz für einfallendes Licht und soll somit für geringere Empfindlichkeiten und bessere Bildqualität sorgen. Unsere Kollegen von CNET Asia hatten bereits die Gelegenheit, ein Serienmodell unter die Lupe zu nehmen. » weiter

Panasonic Lumix DMC-TZ22 im Vorab-Test: 16-fach-Superzoomer mit schnellem CMOS-Sensor

Praktisch jeder Digicam-Hersteller hat mindestens eine Kompaktkamera mit einem mehr als zehnfachem optischen Zoom auf dem Markt. Panasonic war mit der erste, der kompakte Knipsen mit riesigen Brennweitenbereichen gebaut hat. Jetzt geht die zoomstarke TZ-Serie, die vor rund fünf Jahren mit der TZ1 startete, in die nächste Runde: Die Lumix DMC-TZ22 und ihre Schwester Lumix DMC-TZ18 sind da. Wir hatten bereits die Gelegenheit, die TZ22 auszuprobieren. » weiter

Fujifilm FinePix X100 angetestet: kompakte Retro-Kamera mit APS-C-Sensor

Die Kombination aus großem Sensor und kleinem Gehäuse liegt voll im Trend - siehe EVIL-Kameras von Samsung, Sony, Olympus und Panasonic. Die Fujifilm FinePix X100 verzichtet allerdings auf die Möglichkeit zum Objektivwechsel und richtet sich mit ihrem kompromisslosen Retro-Design eher an Enthusiasten als an die Masse der Hobby-Knipser. Wir hatten bereits die Gelegenheit, uns die Kamera näher anzusehen. » weiter

Panasonic Lumix DMC-GF2 angetestet: kompakte EVIL-Kamera mit Touchscreen

Anfangs gab es bei den Kompaktkameras mit Wechselobjektiven nur Panasonic und Olympus mit ihrem gemeinsam entwickelten Micro-Four-Thirds-Format. Inzwischen beleben Samsung und Sony mit eigenen Modellen das Geschäft, und auch Nikon arbeitet an einer sogenannten EVIL-Serie. Dennoch: Panasonic ist bisher am fleißigsten und kündigt heute mit der Lumix DMC-GF2 bereits seine siebte Systemkamera an. Unsere Kollegen von CNET Asia hatten bereits die Gelegenheit, ein Vorserienmodell auszuprobieren. » weiter

DSLR-Fotokurs: Nachtaufnahmen mit und ohne Blitz

Bei schwierigen Lichtverhältnissen sind Spiegelreflexkameras ihren kompakten Geschwistern meilenweit überlegen. Vorausgesetzt, der Fotograf beachtet ein paar Punkte bei den Einstellungen an der Kamera und hat das richtige Zubehör im Gepäck. Dieser Artikel erklärt, worauf es bei Nachtaufnahmen ankommt. » weiter

DSLR-Fotokurs: Grundlagen von Spiegelreflexkameras und Objektiven

Neben der besseren Bildqualität stellen die Einstellungsmöglichkeiten ein zentrales Argument dar, von einer Kompaktkamera auf eine digitale Spiegelreflexkamera zu wechseln. Doch insbesondere bei Umsteigern von einfachen Digicams sorgen die Dutzenden von Parametern eher für Verwirrung als für bessere Fotos. Und wer seine DSLR dann doch nur im Automatikmodus benutzt, vergeudet viel Potenzial. Wir erklären in den nächsten Wochen die wichtigsten Aspekte von Spiegelreflexkameras. » weiter

Leica V-Lux 20 im Test: teurer Doppelgänger von der Panasonic TZ10

Leica. Der Name steht für lange Tradition, für extrem hochwertige Kameras und Optiken und für horrende Preise. Die V-Lux 20 ist mit 550 Euro auf den ersten Blick ein echtes Schnäppchen. Beim genaueren Hinsehen entpuppt sich die Digicam allerdings als leicht überarbeiteter Klon der nur halb so teuren Panasonic Lumix DMC-TZ10. Ob der extreme Preisunterschied in erste Linie für das kleine, rote Leica-Symbol auf der Vorderseite draufgeht oder ob noch mehr dahinter steckt, verrät der Test. » weiter

Fujifilm FinePix F300EXR: Superzoom-Kamera mit DSLR-Autofokus angetestet

Vor zwei bis drei Jahren dominierte Panasonic das Marktsegment der kompakten Superzoom-Kameras. Heute gilt das nicht mehr: Nahezu jeder Digicam-Hersteller hat eine handliche Knipse im Angebot, die über einen zehn- bis fünfzehnfachen optischen Zoom verfügt. Fujifilm brachte mit der F70EXR letztes Jahr sein erstes Modell in den Handel, im Februar folgte die F80EXR. Unsere Kollegen von CNET Asia hatten bereits die Gelegenheit, den dritten Vergrößerungsriesen zu testen, die FinePix F300EXR. » weiter

Samsung EX1 angetestet: High-End-Kompaktkamera mit F1,8-Optik

Auf den ersten, flüchtigen Blick wirkt die Samsung EX1 nach keinem guten Angebot: 10 Megapixel und Dreifach-Zoom für 499 Euro. Der zweite Blick zeigt, wofür Käufer soviel Geld auf den Tisch legen. Mit 1/1,7 Zoll ist der Bildsensor größer als bei der gewöhnlichen Schnappschussknipse, und die Lichtstärke des Objektivs ist mit F1,8 im Weitwinkel und F2,4 im Telebereich ungeschlagen. Volle manuelle Aufnahmeoptionen und ein 3 Zoll großes, dreh- und schwenkbares AMOLED-Display ... » weiter