Schon getestet: Eee PC 1000 mit 1,6-GHz-Atom-CPU

Mit dem Eee PC 1000 bringt Asus einen neuen, größeren Bruder seiner Netbooks auf den Markt. Das Gerät hat viel Speicher, eine schnelle WLAN-Verbindung sowie ein hübsches Design zu bieten. Ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest. Aber unsere Kollegen in England konnten das Netbook bereits ausführlich testen. » weiter

Schon getestet: Mini-Notebook MSI Wind mit Intel Atom

Mit dem Eee PC hat Asus einen Volltreffer gelandet. Günstige Mini-Notebooks passen ganz offensichtlich nicht nur zu Entwicklungsländern, sondern auch auf Manager-Schreibtische aus Mahagoni oder auf die Ledersessel bei First-Class-Flügen in die Staaten. Mit dem Wind möchte nun auch MSI in den Markt - und hat beste Chancen. Ob das Gerät hält, was es verspricht, zeigt der Test. » weiter

Schon getestet: Acer Aspire One – der bessere Eee PC?

Mit dem Aspire One steigt nun auch Acer in die Kategorie der sogenannten Netbooks ein - und bietet ein ultraportables, günstiges Notebook. Auf den ersten Blick überzeugt das attraktive Äußere, auf den zweiten Blick sorgt die ausführliche Ausstattungsliste für ein Lächeln. Wir haben das Aspire One bereits getestet. » weiter

Schon getestet: Eee-PC-Konkurrent HP 2133 Mini-Note PC

Das HP 2133 Mini-Note ist ein äußerst attraktives Gerät. Es sieht fantastisch aus, und die Tastatur ist die beste in seiner Klasse. Aber leider lässt es in zu vielen Bereichen noch zu wünschen übrig. Es arbeitet zu langsam, das Display reflektiert im Freien zu stark, und obendrein ist es noch ziemlich teuer. » weiter

Schon getestet: Asus Eee PC 901 mit Intel-Atom-Prozessor

Mit dem Eee PC 901 bringt Asus bereits kurz nach dem Erscheinen des 900er-Modells, eines günstigen Mini-Notebooks mit 8,9-Zoll-Display, einen Nachfolger auf den Markt. Der neue Rechner setzt auf einen Intel-Atom-Prozessor, der lange Akkulaufzeiten ermöglichen soll. Außerdem sorgt WLAN nach 802.11n für schnellere Verbindungen, und kleinere Schönheitskorrekturen machen das Arbeiten angenehmer. Ob das in der Praxis klappt, verrät der Test. » weiter

Günstiger 24-Zoller für Privatanwender: HP w2408h

Der HP w2408h ist eine wirklich lohnende Anschaffung. Die glänzende Bildschirmbeschichtung wirkt zwar ein wenig abträglich, doch der Monitor macht das durch seine überragenden Ausrichtungsmöglichkeiten und eine tadellose Bildqualität wieder wett. » weiter

Nicht ganz so gut wie mit Linux: Eee PC 900 Windows XP

Käufer des neuen Eee PC 900 von Asus haben die Qual der Wahl: Das Gerät gibt es zum gleichen Preis mit Windows- und mit Linux-Betriebssystem. Der einzige technische Unterschied zwischen beiden Modellen ist die Speicherausstattung - selbst der Preis ist gleich. Ob der Eee auch mit Windows überzeugt, zeigt der Test. » weiter

Preiswerter 24-Zoll-Monitor: Benq G2400W

Er ist zwar keineswegs der beste 24-Zoll-Monitor der Welt, aber der Benq G2400W bietet ein außergewöhnliches Preis-Leistungsverhältnis. Daher dürfte er besonders für Benutzer mit schmalem Geldbeutel attraktiv sein. » weiter

Kabelloses Streaming: Linksys Media-Center-Extender DMA2200

Der MCE DMA2200 ist das wahrscheinlich beste Gerät zur Übertragung von Media-Streams, das wir bisher im Test hatten. Nur schade, dass er ausschließlich mit Windows Vista funktioniert. Doch für alle, die Medieninhalte von ihrem Vista-PC an ein TV-Gerät übertragen wollen, ist dies die ideale Lösung. » weiter

Mobiles Gaming-Monster: Alienware Area-51 m9750

Er ist zwar nicht der ultimativ schnellste Gaming-Laptop auf dem Markt, aber der Alienware Area-51 m9750 ist dennoch atemberaubend flink. Außerdem lässt sich die erstaunlich attraktive Spielmaschine nach Herzenslust den eigenen Bedürfnissen anpassen. Alles in allem erhält man mit dem m9750 eines der derzeit eindrucksvollsten Powernotebooks. » weiter