Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus offiziell vorgestellt

Apples neues iPhone kommt wie erwartet in zwei Versionen. Das iPhone 6 ist mit 4,7-Zoll-Display ausgestattet, das iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm. Neu sind der A8-SoC, NFC und schnelleres LTE sowie WLAN nach dem ac-Standard. Die Kamera wurde bei gleicher Auflösung optimiert. Erhältlich ist das neue Apple-Smartphone ab 699 Euro in den Farben Space-Gray, Silber und Gold. Zum Verkauf steht es ab dem 19. September. » weiter

Apple iPhone 6: Livestream & Liveblog vom Apple-Event

Heute ab 19 Uhr deutscher Zeit stellt Apple das iPhone 6 und voraussichtlich auch die iWatch vor. Hier geht’s zum Livestream und Liveblog von der Presseveranstaltung aus dem im Flint Center auf dem Campus des De Anza College in Cupertino. » weiter

iPhone 6: Apple Store momentan nicht zu erreichen

Apple hat seinen Online-Store vorläufig vom Netz genommen. Kurz bevor es das neue iPhone 6 und höchstwahrscheinlich auch die iWatch vorstellt, heißt es auf der Webseite: "Wir aktualisieren gerade das Angebot". » weiter

Apple iPhone 6: sind das die technischen Daten?

Das Apple iPhone 6 kommt laut durchgesickerten Spezifikationen mit einem 4,7- oder 5,5-Zoll-Display, der neuen Apple-A8-CPU, 2 GByte RAM, maximal 128 GByte internem Speicher, einer 8-Megapixel-Kamera, LTE-A, NFC, WLAN 802.11ac und einem wasserdichten Gehäuse. » weiter

Apple iPhone 6 im Video vorgeführt

Das Apple iPhone 6 zeigt sich in neuen Videoclips auf Youtube, in denen das Apple-Smartphone nun auch in Betrieb vorgeführt wird. Zusehen ist neben dem Design der Fingerabdruckscanner oder die Kamera. » weiter

Skype für iPhone: Version 5.4 erlaubt Gruppen-Gespräche

Ein Gruppen-Audioanruf lässt sich vom Gastgeber durch nur einmaliges Antippen starten. Teilnehmer können während eines laufenden Gesprächs hinzugefügt und auch wieder entfernt werden. Aktuell ist das Feature auf vier Teilnehmer beschränkt - eine Erweiterung ist aber bereits in Sicht. » weiter

Apple bietet Drittentwicklern SDK für Wearable-Gerät

Apples kommendes Wearable-Gerät auf Basis von iOS wird offenbar für Drittanbieter-Anwendungen geöffnet. Ausgewählte Anbieter wie Facebook sollen Zugriff auf eine Vorabversion des Software Development Kits haben. 9to5Macs Quellen zufolge ist auch ein App Store für die iWatch geplant.  » weiter