HTC One (M8): Lollipop-Update jetzt auch in Deutschland und Österreich verfügbar

In Deutschland und Österreich hat HTC jetzt die Auslieferung des Updates auf Android 5.0 Lollipop für sein Flaggschiff-Smartphone One (M8) gestartet. Die Aktualisierung liegt hierzulande für Geräte mit Provider-Branding von der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 vor. Auch für Geräte ohne Branding soll ein Update bereits verfügbar sein. » weiter

Desire 816G: HTC kommt mit Dual-SIM-Version des Android-Smartphones Desire 816

Die überarbeitete Neuauflage des vor knapp einem Jahr vorgestellten Mittelklasse-Smartphones Desire 816 nutzt anders als sein Vorgänger jetzt statt einer Vierkern-CPU von Qualcomm einen Quad-Core-Chip von MediaTek. Die übrige Austattung wurde teils abgespeckt. So finden Käufer bei der Dual-SIM-Version nur 1 statt 1,5 GByte RAM und auch LTE wurde gestrichen. Kostenpunkt: 199 Euro. » weiter

Vivaldi: Technical Preview des Browsers jetzt freigegeben

Vivaldi-Gründer Jon von Tetzchner will mit seinem Browser vor allem enttäuschte Opera-Nutzer ansprechen und Power-User, die sich mehr als nur Grundfunktionen von einem Browser wünschen. Vivaldi steht ab sofort als Technical Preview für Windows, Mac OS und Linux zur Verfügung.  » weiter

Galaxy Note 3: Samsung beginnt mit Android-5.0-Update in Russland

Das Samsung Galaxy Note 3 (SM-N900) wird in Russland auf Android 5.0 Lollipop aktualisiert. Die Firmware ist allerdings nicht zu den in Deutschland erhältlichen Note-3-Modellen mit Snapdragon-CPU kompatibel. Das Update dürfte aber auch hierzulande nicht mehr in allzu weiter Ferne sein. » weiter

Apple iOS 8.1.3 steht zum Download bereit

Apple iOS 8.1.3 ist ca. 136 MByte groß. Das Update behebt einige Fehler und schließt zahlreiche Sicherheitslücken. Darunter Bugs, die vom aktuellen TaiG-Jailbreak ausgenutzt wurden. » weiter

Cyanogen will sich aus Google-Abhängigkeit befreien

Das Team rundum das Custom ROM CyanogenMod will Google Android wegnehmen, so CEO Kirt McMaster. Es will eine offenere Version von Android schaffen, sodass Dritt-Anbieter ihre Dienste tieferer in das System integrieren und mit Googles Services mithalten können. » weiter