Nexo führt mit Mastercard und DiPocket die erste Karte ein, die durch einen Krypto-Kreditrahmen unterstützt wird

Nexo, das führende regulierte Institut für digitale Vermögenswerte, hat heute offiziell die Nexo Card, eine weltweit einzigartige kryptogestützte Mastercard, in ausgewählten europäischen Märkten eingeführt. Für die Markteinführung arbeitet Nexo mit Mastercard und DiPocket zusammen, um seinen Nutzern Zugang zu Kryptowährungs-Liquidität auf über 92 Millionen Händlerseiten weltweit zu bieten. Diese Pressemitteilung ...

Artikel empfehlen:
  • drucken
  • 0 Kommentare
  • Nexo, das führende regulierte Institut für digitale Vermögenswerte, hat heute offiziell die Nexo Card, eine weltweit einzigartige kryptogestützte Mastercard, in ausgewählten europäischen Märkten eingeführt. Für die Markteinführung arbeitet Nexo mit Mastercard und DiPocket zusammen, um seinen Nutzern Zugang zu Kryptowährungs-Liquidität auf über 92 Millionen Händlerseiten weltweit zu bieten.

    Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220413005407/de/

    The Nexo Card – the first crypto-backed card that allows users to spend without selling their digital assets. (Graphic: Business Wire)

    The Nexo Card – the first crypto-backed card that allows users to spend without selling their digital assets. (Graphic: Business Wire)

    Die Nexo Card ist die erste Karte der Welt, die es Nutzern ermöglicht, Geld auszugeben, ohne ihre digitalen Vermögenswerte verkaufen zu müssen. Nexo hat sich mit DiPocket, dem Kartenausgeber von Nexo für das neue Angebot in Europa, und Mastercard als Technologieunternehmen und Zahlungsnetzwerk zusammengetan, um verschiedene innovative Funktionen für die Nexo Card anzubieten:

    • Ihr Kryptogeld bleibt: Die Nexo Card ist mit einem von Nexo zur Verfügung gestellten, kryptogestützten Kreditrahmen verbunden, der mit einem effektiven Jahreszins von 0 %* beginnt und bleibt. Sie ermöglicht es den Karteninhabern, ihre digitalen Vermögenswerte als Sicherheiten zu verwenden, anstatt sie zu verkaufen. Die Kreditlinie ist dynamisch und kann mehrere Vermögenswerte als Sicherheiten verwenden, darunter Bitcoin, Ethereum und Tether.
    • Gebührenfrei: Die Karte erfordert keine Mindestrückzahlungen, monatliche Gebühren oder Inaktivitätsgebühren. Für bis zu 20.000 € pro Monat fallen keine Fremdwährungsgebühren an.
    • 2% Krypto-Belohnungen: Jede Transaktion mit der Nexo Card ist mit einem sofortigen Krypto-Cashback verbunden, das in Bitcoin oder dem Nexo-eigenen NEXO Token ausgezahlt wird. Das bedeutet, dass die Nutzer nicht nur das Eigentum an ihren digitalen Vermögenswerten behalten können, sondern auch bei jedem Kauf bis zu 2% in kostenloser Kryptowährung zurückbekommen, die automatisch auf ihrem Nexo-Konto gutgeschrieben wird.
    • Nahtloser Zugang: Die Nexo Card ist sowohl in virtueller als auch in physischer Form erhältlich und verfügt über eine direkte Integration von Apple Pay und Google Pay. Karteninhaber können die Nexo Card über die Nexo Wallet App mit ein paar Fingertipps zu ihrer bevorzugten mobilen Geldbörse hinzufügen. Zusätzliche virtuelle Karten sind kostenlos.

    Dank der fortschrittlichen Infrastruktur, die von DiPocket und Mastercard bereitgestellt wird, wird die Nexo Card von 92 Millionen Händlern weltweit akzeptiert, die Mastercard annehmen, und ermöglicht es Anlegern, bis zu 90% des Fiat-Wertes ihrer Kryptowährung in Sekundenschnelle auszugeben, ohne etwas davon zu verkaufen.

    Antoni Trenchev, Mitbegründer und Managing Partner bei Nexo, erklärte:

    „Die Einführung der Nexo Card in Europa in Partnerschaft mit Mastercard und DiPocket ist ein großer Meilenstein für uns und der jüngste Beweis für die immense Synergie zwischen dem bestehenden Finanznetzwerk und digitalen Vermögenswerten. Dieses einzigartige Produkt wird es Millionen von Menschen, zunächst in Europa und dann weltweit, ermöglichen, sofort zu bezahlen, ohne auf das Potenzial ihrer Kryptowährungen verzichten zu müssen, und bietet somit einen beispiellosen Alltagsnutzen für die aufstrebende Anlageklasse.“

    Fedele Di Maggio, Mitbegründer und CEO bei DiPocket, sagte:

    „DiPocket freut sich, als Herausgeber der Nexo Card ausgewählt worden zu sein, einer wahrhaft innovativen Lösung, die entwickelt wurde, um die Bedürfnisse von Millionen von Investoren in digitale Vermögenswerte zu erfüllen. Unsere Partnerschaft in diesem Projekt mit Nexo und Mastercard ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die eingebettete Finanztechnologie von DiPocket es visionären Unternehmen ermöglicht, ihren Kunden Mehrwert und Komfort zu bieten.“

    Raj Dhamodharan, Head of Crypto and Blockchain Products and Partnerships von Mastercard, sagte:

    „Mastercard ist davon überzeugt, dass digitale Vermögenswerte die Finanzlandschaft revolutionieren, und wir sind führend in der Innovation mit Programmen wie unserer Partnerschaft mit Nexo, um den Menschen neue und einzigartige Möglichkeiten dafür zu bieten, wie sie bezahlen und ihre Krypto-Bestände aktivieren können. Wir freuen uns darauf, weiterhin Innovationen im Zahlungsverkehr voranzutreiben, indem wir digitale Vermögenswerte im gesamten Ökosystem zugänglicher machen.“

    Anfang dieses Jahres hat Nexo die Nexo Card in ausgewählten europäischen Ländern teilweise eingeführt und sich dabei an eine Schwerpunktgruppe gewandt, die insgesamt ein außerordentliches Interesse und Transaktionsvolumen generiert hat, was beweist, dass es eine hohe Nachfrage nach diesem Finanzprodukt gibt. In den kommenden Entwicklungsphasen der Nexo Card plant das Unternehmen, neben vielen anderen Upgrades, die Einführung einer Debitkartenfunktionalität und die internationale Ausweitung des Angebots.

    *Der Null-Kosten-Kredit von Nexo steht berechtigten Nexo-Kunden zur Verfügung, die einen Beleihungsauslauf (LTV) von 20% oder weniger einhalten.


    Über Nexo

    Nexo ist das weltweit führende regulierte Finanzinstitut für digitale Vermögenswerte. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wert und Nutzen von Kryptowährungen zu maximieren, indem es einen Börsendienst mit über 300 Marktpaaren, steuerwirksame Instant Crypto Credit Lines (Krypto-Sofortkreditrahmen), eine hochverzinsliche Earn Crypto Interest-Suite sowie ausgeklügelte Handels- und außerbörsliche Kompetenzen anbietet und gleichzeitig eine erstklassige Depotversicherung und äußerst strenge Sicherheitsmaßnahmen der Nexo Wallet bereitstellt. Nexo hat bereits mehr als 80 Milliarden US-Dollar von über 4.000.000 Nutzern in mehr als 200 Ländern abgewickelt. Weitere Informationen finden Sie unter nexo.io.

    Über Mastercard (NYSE:MA)

    Mastercard ist ein globales Technologieunternehmen in der Zahlungsverkehrsbranche. Unsere Mission ist es, eine integrative, digitale Wirtschaft zu schaffen, von der jeder und überall profitiert, indem wir Transaktionen sicher, einfach, intelligent und zugänglich machen. Mit sicheren Daten und Netzwerken, Partnerschaften und Engagement helfen unsere Innovationen und Lösungen Privatpersonen, Finanzinstituten, Regierungen und Unternehmen, ihr größtes Potenzial auszuschöpfen. Unser Anstandsquotient (Decency Quotient, DQ) bestimmt unsere Kultur und alles, was wir innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens tun. Mit Verbindungen in mehr als 210 Ländern und Territorien schaffen wir eine nachhaltige Welt, die unschätzbare Möglichkeiten für alle eröffnet.

    www.mastercard.com

    Über DiPocket

    DiPocket ist ein führender Anbieter von eingebetteten Zahlungslösungen für Unternehmen. DiPocket ist in Litauen und Großbritannien als E-Geld-Institut lizenziert und betreibt ein Tier-One-Ökosystem, das ein Höchstmaß an Stabilität und Sicherheit bietet. Das Angebot des Unternehmens ergänzt das traditioneller Banken durch eine breite Palette maßgeschneiderter Produkte, die unter anderem Zahlungskarten, Zahlungen von Karte zu Karte, SEPA EUR und UK Faster Payments sowie Open Banking umfassen.

    Haftungsausschluss: Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sollten nicht als Anlage- oder Finanzempfehlungen angesehen werden. Krypto-Darlehen in Verbindung mit hoher Marktvolatilität können Sie einem Risiko aussetzen.

    Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.